Seite 1 von 1

Isuzu Rodeo 1997

Verfasst: Freitag 24. Juli 2015, 14:04
von Onkelben
Hallo,
habe einen amerikanischen Isuzu mit der 3,2L und 194PS Maschine. Ich versuche verzweifelt ein Datenblatt zu bekommen, oder eine Kopie eines Briefes von solch einem Wagen. Unser TÜV in Bitburg meint, das es ohne Datenblatt oder Brief teuer würde. Die stellen sich eh immer Quer.
Vielleicht kann mir auch jemand sagen, wo ich einen guten TÜV finde der solche Sachen einfacher abwickelt. Früher mussten wir nach Euskirchen um spezielle Sachen einigermaßen günstig eingetragen zu bekommen.
Danke im voraus
Benno

Re: Isuzu Rodeo 1997

Verfasst: Freitag 24. Juli 2015, 14:49
von Frontmann
jo, das ist teuer, hat aber nix mit Querstellen zu tun, da die sich die Daten dann erstellen müssen. Mit Berechnung von Lasten und Bremsen und dem ganzen Mist kann das mal schnell ein paar tausender kosten. Ein Bekannter hatte das mit seinem thailändischen Nissan Frontier nicht anders erlebt und 6000 € abgedrückt. Das Fahrzeug war ne Woche in Filderstadt deswegen (200 km von hier). Entweder bringst du die Konformitätserklärung von GM mit oder der TÜV erstellt ein Gutachten. Dauert etwa eine Woche, wo die dein Auto "zerpflücken".

Wenn über isuzu Deutschland nix geht und Isuzu USA nix rausrückt siehts mau aus.

Re: Isuzu Rodeo 1997

Verfasst: Samstag 25. Juli 2015, 00:50
von karman911
frag mal im pickup-forum ( http://www.pickuptrucks.de/ ) ob da jemand so einen wagen fährt idee

Re: Isuzu Rodeo 1997

Verfasst: Samstag 25. Juli 2015, 07:27
von Frontmann

Re: Isuzu Rodeo 1997

Verfasst: Samstag 25. Juli 2015, 17:43
von karman911
stimmt :oops: bin von der rubrik ausgegangen....... :-?

aber für den frontera-rodeo sollte es doch kein problem sein.......den gibt es ja öfter mal....... :meinung:

Re: Isuzu Rodeo 1997

Verfasst: Donnerstag 29. Oktober 2015, 21:26
von Güni
Ist das der Frontera A mit 3,2l 6VB1 irgendwas?

Re: Isuzu Rodeo 1997

Verfasst: Freitag 30. Oktober 2015, 08:07
von Frontmann
ja, auch