[Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
hubert
Abhangjäger
Beiträge: 319
Registriert: Freitag 18. August 2006, 13:47
Fahrzeug: Frontera A 2,0 Bj 1996 Motor X20se
Wohnort: 48301

[Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von hubert » Samstag 5. September 2020, 17:13

Hallo
Ich habe ein kleines Problem.
Der Generator liefert zu viel Strom - ca 16 Volt. Der Wagen hat 140.000 km auf der Uhr.
Zu hohe Spannung ist ja ein Zeichen das der Regler defekt ist.
Ich habe mir einen neuen Regler von Hella bestellt. Original war der Regler GM 19009701 verbaut. Der Regler von Hella ist ein 5DR 004 243-201. Nach dem Wechsel den Generator wieder eingebaut und :wand: :wand: :wand: :wand: :wand: das gleiche Problem!!
Wer kann mir helfen, oder hat eine Idee, woran das liegen kann ?
Frontera A Sport hmm
2,0 X20se
Bj. 1996

Benutzeravatar
Katana750
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 139
Registriert: Sonntag 13. August 2017, 21:18
Fahrzeug: Frontera B Sport 3.2 V6
Wohnort: 65468 Trebur

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von Katana750 » Samstag 5. September 2020, 19:46

Hallo,
ich würde grundsätzlich die Kabelverbindungen (Übergangswiderstände)
und vor allem die Masseverbindung prüfen.
Der Regler vergleicht nur die Spannungen und regelt entsprechend.
Hilfreich ist auch eine Spannungsabfallmessung plus und minusseitig.

Viel Erfolg
Hotte

Benutzeravatar
Marco.Schmühl
Abhangjäger
Beiträge: 368
Registriert: Dienstag 31. August 2004, 13:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: Erftstadt

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von Marco.Schmühl » Samstag 5. September 2020, 20:56

Hi,


womit mißt Du die Spannung der Lichtmaschine? Was zeigt das Messwerk im Tacho an?

Wichtig ist, Multimeter auf den kleinsten Messbereich einstellen (z.B. 20Volt), um den Messfehler zu minimieren.

Nicht parallel den Strom messen, sonst zerstörst Du die Vorsicherungen im Messwerk.

Wenn an den Batterieklemmen bei laufendem Motor eine Spannung von ca. 13,5V ansteht, arbeiten die Lima-Regler richtig.

LG Marco

Benutzeravatar
hubert
Abhangjäger
Beiträge: 319
Registriert: Freitag 18. August 2006, 13:47
Fahrzeug: Frontera A 2,0 Bj 1996 Motor X20se
Wohnort: 48301

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von hubert » Sonntag 6. September 2020, 12:30

Hallo

ich messe schon mit einem hochwertigen Multimeter !!
Bei Standgas habe ich 16 Volt an der Batterie und wenn ich gas gebe geht das Multimeter auf über 17 Volt.
Die Anzeige im Armaturenbrett geht in den roten bereich und die Motorkontrolleuchte geht an !
Leitungswiderstände sind auch alle 0 Ohm - also Top.
Frontera A Sport hmm
2,0 X20se
Bj. 1996

Benutzeravatar
Marco.Schmühl
Abhangjäger
Beiträge: 368
Registriert: Dienstag 31. August 2004, 13:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: Erftstadt

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von Marco.Schmühl » Sonntag 6. September 2020, 19:49

Hi,


hast Du die Möglichkeit dies mir einer anderen Batterie auszuprobieren? Bzw. was passiert, wenn Du elektrische Verbraucher zuschaltest? Bricht die Spannung dann ein oder oder wird diese auf 16V nachgeregelt?

Seit wann zeigt Dein Wagen das Verhalten? Spontan oder ist vorher irgendwas getauscht worden?

LG Marco

Benutzeravatar
hubert
Abhangjäger
Beiträge: 319
Registriert: Freitag 18. August 2006, 13:47
Fahrzeug: Frontera A 2,0 Bj 1996 Motor X20se
Wohnort: 48301

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von hubert » Sonntag 6. September 2020, 21:21

Hallo
Der Fronti hatte einige Wochen gestanden. Nach dem starten flackerte erst die Baterieleuchte und der Anzeige für die Spannung stieg bis in den roten Bereich. Ich habe dann Licht - Lüftung und andere Verbraucher eingeschaltet, damit die Spannung abfällt. Bein Gas geben stieg dann die Spannung in den roten Bereich und die MKL ging auch noch an.
Den Rest kennt Ihr ja.

Ich glaube ich habe den Fehler gefunden. :o :o :o
Ich habe vorhin noch mal die Lima ausgebaut und zerlegt.
Die Kohlen sind noch TOP!!
Nur den unteren Schleifring hat es erwischt :wand: :wand: :wand:
Eingelaufen und lauter Riefen.

Ich habe mir gerade die Schleifringe, die Kohlen und das Lager neu bestellt. Dann sollte alles wieder gehen.
Also Generalüberholt :meinung: :meinung: :meinung:

Besten Dank für eure Hilfe - werde nächste Tage sehen, ob es das gewesen ist :crazy: :crazy:
Frontera A Sport hmm
2,0 X20se
Bj. 1996

Benutzeravatar
Marco.Schmühl
Abhangjäger
Beiträge: 368
Registriert: Dienstag 31. August 2004, 13:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: Erftstadt

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von Marco.Schmühl » Mittwoch 9. September 2020, 20:05

Hi,


ich wünsche viel Glück, dass es daran liegt.

Allerdings wenn eine Phase ausfällt kann der Mittelwert der gleichgerichteten Spannung nicht ohne weiteres ansteigen. Das Messwerk im Tacho könnte mit dem Formfaktor dieser Mischspannung sicherlich Probleme haben, allerdings sollte das Multimeter dies hinkriegen.

Hast Du die Wicklungen der Lima schon gemessen, haben diese annähernd einen gleichen Kupfer-Widerstand? Nicht, dass ggf. durch einen Wicklungsschluss die hohe Spannung generiert wird.

LG Marco

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5754
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von Rainer.M » Mittwoch 9. September 2020, 23:03

Die generatorwicklung ist normalerweise im stator und wird nicht über schleifringe geführt. Im Rotor dreht sich normalerweise ein Magnet, dessen Stärke von einem entgegengesetzt wirkenden Elektromagnet beeinflusst wird. So aufgebaute Lichtmaschinen haben quasi keinen Regler sondern praktisch nur einen Träger für die kohlen, maximal noch ein spannungsteiler. Ist die Generatorspannung zu niedrig, bekommt auch der elektromagnet wenig Spannung und es wirkt das feste Magnetfeld stärker. Damit steigt die generatorspannung. Steigt die Spannung höher, wirkt der elektromagnet stärker dem Magnetfeld entgegen und die Spannung sinkt wieder.

Es gibt auch noch einen anderen Typ Lichtmaschine, der nur einen Elektromagnet im rotor hat. Solche Lichtmaschinen arbeiten nicht, wenn die sogenannte Erregerwicklung nicht versorgt wird. Und dieser Typ braucht einen richtigen Regler, da hier der elektromagnet mehr Spannung braucht, wenn die generatorspannung sinkt.

Jedenfalls wird dieser Elektromagnet über die schleifkontakte versorgt. Die eigentliche generatorwicklung hat damit nix zu tun. Bei einem wicklungsschluss oder einer offenen Wicklung hast du im Drehfeld eine Lücke. Das drückt dir den gleichgerichteten Mittelwert etwas runter, soweit das Messgerät den bei diesen Frequenzen überhaupt vernünftig bestimmt. Aber da die generatorwicklung im stator ist, wird die nicht bewegt, nicht geschaltet und ist optimal über das Gehäuse gekühlt. Daher ist es extrem unwahrscheinlich, das der generatorwicklung irgendwas passiert. Eher geht mal ein Gleichrichter drauf oder ein Lager versagt.

Benutzeravatar
Marco.Schmühl
Abhangjäger
Beiträge: 368
Registriert: Dienstag 31. August 2004, 13:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: Erftstadt

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von Marco.Schmühl » Donnerstag 10. September 2020, 12:58

Hi,


richtig, Missverständnis von mir, dass eine Phase ausfällt. Dennoch finde ich es interessant bzw. verstehe ich noch nicht wo die hohe Spannung herkommen soll.

Ist doch eigentlich eine normale 3-Phasen-Asynchronmaschine, d.h. wenn die Schleifringe abgenutzt sind, sinkt die Erregerspannung, somit doch auch die statorseitige Ausgangsspannung. Die geht doch nicht durch, oder doch?


LG Marco

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5754
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von Rainer.M » Donnerstag 10. September 2020, 15:41

Die Außenspannung bzw. Generatorspannung ist ja gleichzeitig die Spannung, die du für den Erreger benutzt. Daher hast du zwei Möglichkeiten: entweder brauchst du eine Elektronik, die die Erregerspannung erhöht, wenn die generatorspannung sinkt. Dann brauchst du keinen Magnet im Rotor, sondern nur den elektromagnet, aber eine echte Elektronik im Regler, die außerdem auch noch genug Strom regeln kann für den Elektromagneten.

Ein anderer Aufbau ist es, das du einen Elektromagneten mit umgekehrter magnetischer Polung um einen festen Magneten wickelst.(wobei der feste Magnet auch ein elektromagnet sein kann. Dann hast du halt 3 schleifringe oder einen Minigenerator/Kurzschlussläufer und Magneten im stator). Wenn du jetzt die Spannung im Rotor erhöhst, wird das resultierende Magnetfeld und damit die generatorspannung kleiner. Damit arbeitet der Regler in die selbe Richtung. Die beiden Magnete kannst du im Regler über einen Spannungsteiler aufeinander abstimmen oder rein mechanisch. Und da die Magnetkomponente vorwiegend durch das Material bestimmt ist, hast du auch nur noch einen relativ kleinen Regelstrom und nicht mehr den kompletten Laststrom eines zu dem Festmagneten vergleichbaren elektromagneten.

Das heißt aber auch, das du mehr teure Materialien einsetzt und das du mit der Regelung weniger genau und von Materialtoleranzen abhängig bist. Das stört an dieser Stelle aber kaum.

Im übrigen ist die Lichtmaschine eher eine synchronmaschine. Um eine asynchronmaschine als Generator zu nutzen, brauchst du ein Magnetfeld, welches den Kurzschlussläufer anregt. Bei Wechselspannung kriegst du das über die Blindleistung aus den statorspulen. Die hast du aber bei Gleichspannung nicht. Außerdem ist die Spannung drehzahlabhängig und im Gegensatz zu einem Notstromgenerator kann die Lichtmaschine nicht die Motordrehzahl ändern.

Benutzeravatar
hubert
Abhangjäger
Beiträge: 319
Registriert: Freitag 18. August 2006, 13:47
Fahrzeug: Frontera A 2,0 Bj 1996 Motor X20se
Wohnort: 48301

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von hubert » Dienstag 15. September 2020, 10:21

Hallo

Ich habe die Lima wieder eingebaut.
Schleifringe und Kohlen sind neu. Nur die Spannung ist immer noch zu hoch :wand: :wand: :wand: :wand:

Wenn ich das richtig sehe, ist der Regler defekt, wenn dir Spannung zu hoch ist hmm hmm
Oder liege ich da falsch? Ich habe bei Standgas 15 V und sobald ich Gas gebe steigt die Spannung. Man soll die LIMA ja bei 4000 U/Min testen, aber da haut es mir höchst Wahrscheinlich die Elektronik durch. Bei 2000 U/Min habe ich schon ca. 17 - 18 Volt. Wenn ich Verbraucher einschalte geht die Spannung runter.

Ich habe mir jetzt noch mal einen neuen Regler von einem anderen Hersteller bestellt. Nicht das der neue Regler von Hella auch defekt war. Kann man den Regler irgendwie durchmessen ??

Dioden und Spulen - alles durchgemessen - alles OK !!
Frontera A Sport hmm
2,0 X20se
Bj. 1996

Metaller27
Buckelpistencrack
Beiträge: 454
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von Metaller27 » Dienstag 15. September 2020, 12:09

Warum tauscht du nicht einfach die komplette Lima? Gebraucht 20-30 neu ab 70,-
Versionen mit Keilrippenriemen habe ich mehrere gebraucht, bei Bedarf PN

Benutzeravatar
hubert
Abhangjäger
Beiträge: 319
Registriert: Freitag 18. August 2006, 13:47
Fahrzeug: Frontera A 2,0 Bj 1996 Motor X20se
Wohnort: 48301

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von hubert » Dienstag 15. September 2020, 14:05

@Metaller27
Wenn es nicht klappt komm ich auf dein Angebot zurück.

Außerdem sollte es ja nicht so schwer sein eine Lima wieder instand zu setzen hmm hmm
Mache das ja nicht zum ersten mal. Nur vorher hatte ich damit noch keine Probleme. Außerdem geht man ja davon aus, das man Ersatzteile geliefert bekommt, die OK sind.
Frontera A Sport hmm
2,0 X20se
Bj. 1996

Osteopath
Luftdruckprüfer
Beiträge: 86
Registriert: Samstag 14. Dezember 2019, 19:49
Fahrzeug: Frontera A Sport 02-95 / Frontera B V6 Zwschenfacelift
Wohnort: bei Köln

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von Osteopath » Dienstag 15. September 2020, 17:26

Ob sich das lohnt, die Lima in Stand zu setzen?
Ich stimme Metaller zu, hol dir eine gebrauchte. Gibts wie Sand am Meer, da Baukasten.
Auch den Tip mit einer anderen Batterie würde ich zur Sicherheit einmal nachgehen.

Metaller27
Buckelpistencrack
Beiträge: 454
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von Metaller27 » Dienstag 15. September 2020, 20:08

Also ich repariere auch Limas und Anlasser, aber eben mehr V6 da kosten die Teile das doppelte bis 3 fache, da lohnt sich das auch.
Aber beim 2 Liter und 2.2 er kosten Ersatzteile teils mehr wie vernünftige Gebrauchtware, die Delco Limas fallen auch deutlich öfter aus wie die Bosch. Schickst mir eine PN sollte Bedarf bestehen.

Ich tippe bei deinem Fehler auf eine fehlerhafte Diode, lassen sich teilweise schlecht messen, also nicht nur mit Multimeter, sondern unter Last mit Oszi und Generator.

Benutzeravatar
Marco.Schmühl
Abhangjäger
Beiträge: 368
Registriert: Dienstag 31. August 2004, 13:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: Erftstadt

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von Marco.Schmühl » Dienstag 15. September 2020, 21:42

Hi,


ich war schon skeptisch mit dem defekten Schleifring und ich glaube auch nicht, dass zwei Regler den gleichen Defekt aufweisen.

Das Problem ist doch nach längerer Standzeit aufgetreten. Wenn die Lima nicht mit dem Ladestrom der Batterie belastet wird und "leerläuft" steigt die Spannung, deshalb nochmal die Frage, ob Du nicht testhalber z.B. eine zweite Batterie testhalber parallel anschließen kannst.


LG Marco

Benutzeravatar
hubert
Abhangjäger
Beiträge: 319
Registriert: Freitag 18. August 2006, 13:47
Fahrzeug: Frontera A 2,0 Bj 1996 Motor X20se
Wohnort: 48301

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von hubert » Mittwoch 16. September 2020, 10:14

Ich verstehe das mit der Batterie nicht hmm hmm hmm

Die Fronti startet mit der Batterie ohne Probleme und hat auch etwas über 12 Volt.
Ich kann den Motor 5 mal starten ohne Probleme!!!
Ladegerät sagt auch - Batterie ist OK.

Und die Gleichrichterdioden? Mit dem Messgerät durchgemessen - OK Und warum sollen die Dioden unter last defekt sein ?

Gebrauchte Limas - wer sagt mir denn, das die nicht auch kurz vorm TOD stehen?
Frontera A Sport hmm
2,0 X20se
Bj. 1996

Metaller27
Buckelpistencrack
Beiträge: 454
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von Metaller27 » Mittwoch 16. September 2020, 18:23

Dein Multimeter hat eine Prüfspannung von meist unter 2 V, hatte schon etliche Limas wo die Dioden ab 10 Volt durchgebrochen sind, das lässt sich dann nur mit Generator und Oszi oder eben unter Last messen.
In Gebrauchtteilen steckt niemand drin, habe z.b. etliche Austausch Limas die 3-5 Jahre alt sind aus Schlachtfahrzeugen, da habe ich keine Bedenken. Eine 25Jahre "Alte" aus einen Hinterhofauto wurde ich jetzt auch nicht einbauen, dann lieber einen Ebay China für 50,-
Batterie ist halte ich für unwahrscheinlich.

Benutzeravatar
Marco.Schmühl
Abhangjäger
Beiträge: 368
Registriert: Dienstag 31. August 2004, 13:38
Fahrzeug: Frontera A Sport
Wohnort: Erftstadt

Re: [Frontera A] Delco Lichtmaschine Spannung zu hoch

Beitrag von Marco.Schmühl » Donnerstag 17. September 2020, 12:40

Hi,


ok, wenn Du die Batterie ausschließen kannst.

Ohne die Ausgangsspannung oszilloskopieren zu könenn wird es schwierig. Wenn eine Diode defekt wäre, würde die gleichgerichtete Halbwelle fehlen und die Ausgangsspannung kleiner.

Du könntest mal versuchen die Spannung auf Einstellung AC zu messen, evtl. mißt das Multimeter eine überlagerte Wechselspannung, die wiederum auf eine nicht sperrende Diode hinweisen könnte.


LG Marco

Antworten