3,2 Kupplungsproblem

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Sledgehammer
Reserveradträger
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2018, 21:30
Fahrzeug: Frontera B 3,2
Wohnort: 27751

3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Sledgehammer » Samstag 12. Januar 2019, 20:55

Hallo zusammen,

Habe ein großes Problem mit meiner neu eingebauten Kupplung.
Kurz zur Vorgeschichte:
Habe das Auto vor kurzem mit ausgebautem Motor erworben, da der Motor defekt war. Einen AT Motor habe ich dazu gekommen und daraufhin alles wieder zusammen gepuzzelt.
In dem Zuge habe ich natürlich einen neuen Kupplungssatz verbaut. Also alles zusammen gebaut und komplettiert. Funktionierte auch soweit gut und das Ausrücklager wurde auch nach Vorgabe montiert.

1. Versuch :
Nachdem das kupplungsystem entlüftet wurde, habe ich in die Kupplung getreten. Es machte einmal ein komisches Geräusch und das Pedal blieb hängen.
Ausrücken war ausgehakt:(
Also Motor wieder raus, da er noch nicht komplett zusammen gebaut war und einmal alles von vorne. Keinen Fehler gefunden. Evtl Flüchtigkeitsfehler dachte ich ...

2. Versuch:

Sofort Druck und ordentlichen Pedalweg... alles bestens ...ca 10-15 probiert... läuft
Auto stand dann ca 3-4 Tage auf der Bühne und ich habe in der zeit alles weitere zusammen gebaut ...

Heute wollte ich den Wagen von der Bühne fahren. Es machte wieder Klack und nun ist der ausrücker wieder ausgehakt...
wo kann das Problem liegen?!

Meine Überlegungen sind nun das entweder der neue ausrücken bzw die Halterungen dafür die sich in der Druckplatte befinden defekt sind, was ich mir bei einer neuen Herth und BUSS Kupplung nicht vorstellen kann oder zum anderen dass ggf die Person die den Motor ausgebaut hat die Schaltgabel die den nehmer und den ausrücker Verbindet Krumm oder dergleichen ist und der ausrücker evtl verkantet ?!?

Vielleicht hätte jemand mal das Problem und weiß Abhilfe...
Bin für jede Hilfe dankbar

Gruß Dennis

Metaller27
Abhangjäger
Beiträge: 317
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Metaller27 » Sonntag 13. Januar 2019, 09:53

Da hilft nur ausbauen, entweder ist der Collar verbogen oder der Sicherungsring darin sitzt nicht richtig.
Könnte auch die Nut im Ausrücklager nicht richtig ausgearbeitet sein.
Bei richtiger Montage ist das Trennen selbst mit Spezialwerkzeug oft nicht beschädigungsfrei möglich. Ich löse dafür die Ausrückgabel und das Ausrücklager trenne ich im ausgebauten Zustand.
Ausrückgabel ist massiv da verbiegst du nichts, Nehmerzylinder hat mit einem ausklinken auch nichts zu tun.

Sledgehammer
Reserveradträger
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2018, 21:30
Fahrzeug: Frontera B 3,2
Wohnort: 27751

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Sledgehammer » Sonntag 13. Januar 2019, 10:07

Danke für deine Antwort...
Mit dem Arm war nur eine Vermutung, da ich gesehen habe das dieser ja gelagert ist.

Optisch kann ich nicht erkennen das die nut nicht weit genug ausgearbeitet ist... es rastet gut ein und der sicherungsring sitzt stramm drin.
Morgen werde ich ausbauen und mal schauen...
ggf werde ich versuchen die Kupplung zu reklamieren und eine neue zu bekommen.

Sorry aber was genau meinst du mit „Collar“???

Gruß Dennis

Metaller27
Abhangjäger
Beiträge: 317
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Metaller27 » Sonntag 13. Januar 2019, 10:54

Bild

das Teil nennt sich Collar Wedge

Metaller27
Abhangjäger
Beiträge: 317
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Metaller27 » Sonntag 13. Januar 2019, 11:00

Reklamtionen bei Herth und Buss ziehen sich, hatte da schon öfter Fehlteile, mit Bilder hin und her ging das über 6 Wochen.
Im Netz finden sich Videos wo dieser Collar verlötet wird um ein ausklinken zu verhindern, allerdings erschließt sich mir dann die Montage nicht. Wahrscheinlich verschrauben Sie die Kupplung dann im eingebauten Zustand mit dem Schwungrad.

Sledgehammer
Reserveradträger
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2018, 21:30
Fahrzeug: Frontera B 3,2
Wohnort: 27751

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Sledgehammer » Sonntag 13. Januar 2019, 11:39

Vielen Dank für die Antworten...ja eine Reklamation beim Hersteller würde ich deshalb auch gerne vermeiden.
Super das Teil bzw eiben Namen dazu habe ich schon vergeblich gesucht... kann man diesen hier in Deutschland irgendwo beziehen ? Gibt es bei Opel leider nicht einzeln ... will natürlich gerne lange Versandwege umgehen...
das mit dem verlöten wäre dann Plan B wenn collar tauschen keinen Erfolg hat...
genau man muss es dann machen wie es nicht gemacht werden soll:
Ausrücker durch die demontierte Kupplung , Sicherung Ring rauf und dann montieren ...

Da werde ich dann mal ansetzen ... bin echt genervt ... neue Kupplung und nichts geht und die Arbeit wieder von vorne ...

Danke für die tips und die Unterstützung

Metaller27
Abhangjäger
Beiträge: 317
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Metaller27 » Sonntag 13. Januar 2019, 12:02

das Teil gibt es nur über ISUZU oder Honda, auch nur schwer zu bekommen. Kostet 29,- habe noch 2 da falls eins brauchst kann ich dir gerne aushelfen.
Löst sich wirklich das Ausrücklager aus den Collar oder evtl. das ganze Teil aus der Druckplatte.
Wenn das Teil verlötet wird, muss das Lager ja vorher rein, dann kannst du eigentlich nur die Kupplung kmpl. auf die Getriebewelle schieben und nachträglich durch die Öffnung verschrauben.
Ich habe es noch nicht getestet nur das Video zufällig entdeckt.

Sledgehammer
Reserveradträger
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2018, 21:30
Fahrzeug: Frontera B 3,2
Wohnort: 27751

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Sledgehammer » Sonntag 13. Januar 2019, 12:15

Was genau kann ich morgen sagen wenn ich es draußen habe. Letztes Mal ist der ausrücker aus dem collar raus und der sicherungsring lag unten drin. Denke ist wieder der selbe Fall. Aber dazu morgen Abend mehr und Bilder.
Oh ja das wäre ja super :))))
Magst du mich dazu mal perPN anschreiben ?
Vielen vielen Dank

Sledgehammer
Reserveradträger
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2018, 21:30
Fahrzeug: Frontera B 3,2
Wohnort: 27751

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Sledgehammer » Dienstag 15. Januar 2019, 08:07

Kurzes Update....

Getriebe wurde ausgebaut ... ach ja, Auspuff kann hängen bleiben , man muss nur die Linke lambda Sonde ausbauen...

Ausrücker ist aus dem Collar der druckplatte gerutscht...
Vergleich alt vs. Neu hat ergeben das der Collar nicht stramm genug war und den ausrücker nicht stark genug gehalten hat. Also Vorsicht bei der Herth und BUSS Kupplung...

Habe nun den Collar an 4 Punkten geschweißt und das scheint sehr gut zu halten und dürfte keine Probleme mehr machen...
Werde berichten

Großen Dank an Metaller für die Tipps und den Support..

Gruß Dennis

Schnibble
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 14. Dezember 2018, 22:01
Fahrzeug: Opel Monterey '97
Wohnort: 66706

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Schnibble » Sonntag 2. Juni 2019, 11:18

Ich klink mich mal ein....leider habe ich den Thread hier spezifischen Suchen erst gefunden..... hätt ich das vorher gewusst....hätte mir 5x getriebe ein- und ausbauen erspart
ich war jetzt echt dabei, an mir selbst zu zweifeln......

der erste Kupplungssatz hielt genau 2m (1m vorwärts, 1m rückwärts) --- rausgeflogen. Den Ausrückhebel (war mir bei der Demontage runtergefallen) andersrum montiert - das geht zwar, aber das einklinken geht definitiv nicht.... also wieder zum 3. mal getriebe raus. nochmals probiert - Ausrücklager hält nicht. --- Sicherungsring innen abgeflogen (in der Federscheibe gefunden, Collar-"arme" 2 stück verbogen)

Reklamiert und neuen Kupplungssatz bestellt (warum hab ich bloss nochmal denselben Hersteller (H&B) genommen :wah: )

Mal wieder getriebe raus (beim 5.mal hat man übung....dann geht das innerhalb von 1,5h :smoke: ) --- kupplung halbmontiert probiert - hält.....
Gestern 20km gefahren...rausgeflogen (auf der Autobahn...beim hochbeschleunigen 4000rpm)
Heute wieder eingehakt - 2km rausgeflogen --- bei 4000rpm
....es ist wohl dasselbige Problem wie bei euch - der "Collar" ist wohl nicht stramm genug

Entweder jetzt nochmals tauschen (anderer Hersteller!!) oder nur noch max. 3.500rpm drehen lassen (letzteres ist nicht wirklich die Lösung)

Jedenfalls werde ich die Kupplungssätze zurücksenden...... ... von anderem Hersteller neu bestellen (LUK? auch wenn teurer sind) ---und das getriebe zum 6. mal ausbauen :smoke:

Metaller27
Abhangjäger
Beiträge: 317
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Metaller27 » Sonntag 2. Juni 2019, 23:55

Wird eher ein Problem des Zulieferes des Collars sein, hatte jetzt schon ähnliche Probleme bei Blue Print und einer USA Kupplung.
Daher verwende ich immer die Isuzu Collars, oder wenn noch ok den alten.
Oder wir auch hier gelöst 3 Schweißpunkte.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9366
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Asconajuenger » Montag 3. Juni 2019, 13:23

Wir hatten das Aurücklager (hier Collard genannt) damals bei meinem Grünen nur ausgedrückt und dann wieder neu leicht zusammen gedrückt. Was mir noch einfallen würde, Kupplung mit Zentrierdorn eingebaut?
Mfg Richy :freak:

Mein Basteltread: viewtopic.php?f=4&t=11006&p=229861#p229861

Si vis pacem, para bellum

Schnibble
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 14. Dezember 2018, 22:01
Fahrzeug: Opel Monterey '97
Wohnort: 66706

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Schnibble » Montag 3. Juni 2019, 16:30

Ja, Kupplung mit Zentrierer montiert (und beim 2.mal auch mehrmals kontrolliert) --- wobei eigentlich dient es mehr der montierbarkeit.
Wenn es nicht fluchtet, kriegt man die Getriebeeingangswelle nicht in das Nadellager vom Schwungrad?
Und wenn leicht daneben - dann sollte doch die Kupplungscheibe beim ersten trennen in Position rutschen (oder sehe ich das falsch?)

Bei mir war es ja relativ klar - die Kupplung hat gehalten....aber bei etwas stärkerer Belastung (4000rpm) rausgeflogen --- besser als die davor....im stand kein problem - 2 kuppelvorgänge mit laufendem Motor...und das war's ---- danach war wohl der Sicherungsring ab

Ich versuche mir aber noch immer vorzustellen, wie man das Teil verschweisst/verlötet montieren kann....?
Beim aufschieben des Getriebes die Gabel einfädeln?

Metaller27
Abhangjäger
Beiträge: 317
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Metaller27 » Montag 3. Juni 2019, 16:41

Wie das montiert wird, mit Collar und verschweißter Druckplatte, habe ich mich auch schon gefragt, Videos aus USA zeigen das nicht.

Ich denke hier im Beitrag wurde nur das Collar selbst verstärkt bzw. der Ring mit angeheftet, dann montierst du alles wie Original.

Ich selber verbaue die Isuzu ET auch in billigen Sätzen, seither keinerlei Probleme.

von der alten Kupplung nicht mehr vorhanden?

Schnibble
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 14. Dezember 2018, 22:01
Fahrzeug: Opel Monterey '97
Wohnort: 66706

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Schnibble » Donnerstag 6. Juni 2019, 22:59

ein kurzes Update für die Interessenten --- dieses problem hat doch meinen Ingenieurgeist geweckt, mit der Frage woran es denn genau liegt 8)

Das Problem bei meinem 2. Satz - wieder ist der Haltering/Federring im an der Innenseite des Collars abgeflogen - aber warum?
Im direkten Vergleich scheint es so, als wenn der alte verschlissene Kupplungssatz sich nicht vom neuen Kupplungssatz unterscheidet.
der Halterring vom alten ist etwas strammer - daran hängt es aber nicht.

Beim Zusammenstecken im ausgebauten Zustand ist mir folgendes aufgefallen:
wenn der neue Satz gezogen wird (simulation: Kupplung treten), wird der Haltering/Federring in den Collar gezogen - und vom Prinzip her selbstblockierend sein - so weit so gut....wenn aber dort, der Aussenring (fest an der Federscheibe montiert) gegenüber dem Haltering (der gerne wegfliegt) mehr spiel hat, als die Dicke des Materials, dann muss das Teil irgendwann runterfliegen. grr

Das alte System hat kein nennenswertes Spiel gegenüber dem Ausrücklager - der Haltering wird beim Ziehen der Kupplung vom äusseren Ring quasi in die Nut vom Ausrücklager gedrückt ("selbstklemmend") -- das Teil kann nicht wegfliegen 8)

es scheint so zu sein, als wenn der montierte Collar gar nicht zum Ausrücklager passt..... :meinung:


Anschliessend habe ich einen versuch gestartet, der hoffentlich nicht ins Höschen geht....
den alten Collar auf die neuen Tellerfeder montiert und zusammengebaut - alles rein und getriebe "kuppelbereit" wieder montiert -- bei laufendem Motor hält es schonmal....


übrigens -- der V6-Klang ohne Auspuff richtet einem die Nackenhaare hoch :smoke: ---- nur etwas laut für die Strasse.....da lässt sich doch bestimmt auch was machen :funny:

Schnibble
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 14. Dezember 2018, 22:01
Fahrzeug: Opel Monterey '97
Wohnort: 66706

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Schnibble » Montag 10. Juni 2019, 19:16

Update:
es hat funktioniert - der alte Haltering funktioniert - die Kupplung rupft zwar beim anfahren -- scheint nach einigem km weniger geworden zu sein (oder ich habe mich daran gewöhnt)
Mal sehen wie's sich mit schwerem Hänger fährt - wenn es zu sehr nervt, dann muss ich wohl nochmal das Getriebe ausbauen..... jetzt mit ausreichend übung - in 3stunden aus+einbau zu schaffen :crazy:

Besser wäre natürlich ein neuer Haltering - den gibt es noch ganz einfach über ISUZU zu bestellen, dauert nur etwas länger - aber es gibt es noch.
Also wer einen billigen Kupplungssatz sucht: 178€ (Kupplungssatz komplett) + 35€ (Collar von Isuzu) -- das ist nicht zu teuer. :funny:

Metaller27
Abhangjäger
Beiträge: 317
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Metaller27 » Montag 10. Juni 2019, 20:07

Das "Rupfen" haben viele Kupplungen nach dem Tausch, fährt sich normal problemlos ein.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9366
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Asconajuenger » Montag 10. Juni 2019, 22:59

Habt ihr mal ne Bezugsquelle von dem Collar von Isuzu im Netz?
Mfg Richy :freak:

Mein Basteltread: viewtopic.php?f=4&t=11006&p=229861#p229861

Si vis pacem, para bellum

Metaller27
Abhangjäger
Beiträge: 317
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Metaller27 » Dienstag 11. Juni 2019, 08:12

im Netz kaum zu bekommen. Bestellbar beim Isuzu Händler, teilweise Honda mit US Lizenz.
Partsouq in USA hat die, aber kompliziert mit Verzollung, div. Russische Seiten.
Ich habe meine problemlos bei Auto Hensel in Bayreuth bestellt.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9366
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Asconajuenger » Dienstag 11. Juni 2019, 13:20

Ok,
was Kost das Ding?
Mfg Richy :freak:

Mein Basteltread: viewtopic.php?f=4&t=11006&p=229861#p229861

Si vis pacem, para bellum

Metaller27
Abhangjäger
Beiträge: 317
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Metaller27 » Dienstag 11. Juni 2019, 20:34

In Deutschland knapp 30,- in USA ca. 10Dollar bei Partsouq musst du über Fedex aber selber verzollen, aktuell auch nicht verfügbar.
Bei vernüftigem Ausbau spricht auch nichts dagegen die alten zu verwenden.
Das Problem besteht wie bereits erwähnt bei verschieden Sätzen, der letzte Blue Print, hatte ebenfalls die schlechte Qualität dabei.
Bei ausgebauter Kupplung springt der Sicherungsring beim Einrasten des Ausrücklagers nach hinten, dann hält das Lager nicht.

Schnibble
Reserveradträger
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 14. Dezember 2018, 22:01
Fahrzeug: Opel Monterey '97
Wohnort: 66706

Re: 3,2 Kupplungsproblem

Beitrag von Schnibble » Sonntag 16. Juni 2019, 12:44

das Teil war super einfach zu bekommen:
https://www.online-teile.com

teilenummer oben vom Bild - und es kam zwar in einer etwas übertriebenen Verpackung nach Hause (Karton ca. 50x40x20 -- da drin noch ein karton...und nochmal ein karton drin.... :crazy: )

Antworten