Der ahnungslose und seine Bastelei

Hier könnt Ihr alles zum Thema Tuning, Zubehör und Umbau posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 76131 Karlsruhe

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Montag 9. Juli 2018, 20:50

So weiter gehts,

die Schmerzen in beiden Knien ist Arthrose. Verschleiß
Kann man nix machen. Wenn es schlimmer wird, muß
Ersatz her. Teil oder Vollprothesen. Erst später, vorher
muß mein Projekt fertig sein.
Das ist nicht so einfach, da ich zu Hause ja auch noch etwas
Arbeit habe.
Habe jetzt angefangen, den Garten um zu gestalten. Pflegeleichter.
Die ersten zwei Bilder zeigen den Platz, wo ich eine Voliere abgerissen
habe, 3 x 6 meter war die groß. Schon seit 10 Jahren leer, und total
mit Efeu zugewachsen. Armdicke Triebe und Wurzeln.
Vier Anhänger voll habe ich schon auf den Kompostplatz gefahren.
Bild

Bild
Das ist das eine.
Heute auch wieder etwas an meiner Kabine weiter-
gebastelt. Für die Stirnwand den Holzwinkel gebaut.
Bild
Zwei 15er Leisten verschraubt und verleimt.
Bild
So wie der Winkel eingelegt ist, bildet er die Basis
für die Zwischenwand ( Regalwand ).
Bild
Wie Ihr seht, habe ich jetzt eine 15mm starke Leiste
auf der Innenwand. Auf diese Art und Weise werden
innen Leisten aufgeklebt, auf denen später die Innen Ver-
kleidung aufgebracht wird. Die dabei entstehenden Hohl
räume kann ich dann für meine Verkabelung nutzen.
Die Innenverkleidung wird später aus Holz gemacht.
Sieht schöner aus und wirkt gemütlicher.
Jetzt muß der Leim trocknen. Morgen kann ich den Holz-
winkel versäubern und an die Stirnwand ankleben.
in 3 - 4 Tagen kann dann die Stirnwand eingeklebt werden.

Das wars für heute.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 76131 Karlsruhe

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Dienstag 10. Juli 2018, 18:58

Wieder etwas an der Kabine geschafft.
An dem verleimten Winkel die Leimspuren
entfernt. Auf der Tischfräse den Winkel etwas
nachbearbeitet. Jetzt passt er genau.
Bild
Dann den Winkel aufgeklebt.
Bild

Bild

Jetzt muß er trocknen. Am Donnerstag geht es weiter.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 76131 Karlsruhe

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Mittwoch 11. Juli 2018, 17:20

weiter gehts

heute die Rückwand ausgespannt und versäubert.
Bild
Dabei festgestellt, das ich gestern beim Spannen ver-
gessen habe eine Beilage einzulegen. Jetzt hats mir
eine leichte Delle hinterlassen.
Bild

Bild
Wie man sieht, ist es nicht tragisch. Die Delle ver-
schwindet später hinter dem Aussenwinkel.
Bild
Jetzt kommen wir zum schwierigerem Teil. Die Rückwand
soll eingeklebt werden. Die zwei Seitenwangen kriege
ich nicht mehr soweit auseinander gebogen um unten
den Kleber anzugeben. Also im unteren Bereich
ein paar Löcher gebohrt, durch die ich dann den Kleber
einspritzen konnte.
Bild

Bild
Jetzt den Kleber angegeben und die Rückwand
eingeklebt und verspannt.
Bild

Bild

Bild
Später kommen ja so die Außenwinkel drauf.
Bild

Bild
So sieht es mit der eingeklebten Rückwand von innen aus.
Bild
Jetzt geht es dann die Tage an die Sitzflächen rechts und links.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
hoersturz
Seilwindenheld
Beiträge: 620
Registriert: Dienstag 15. Juni 2010, 21:34
Fahrzeug: Subaru Forester SGS 2.5XT
Wohnort: bei Landsberg am Lech

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von hoersturz » Mittwoch 11. Juli 2018, 21:29

Es nimmt Form und Gestalt an. respekt

Weiter so Harald!

Grüße
Klaus
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
(Siddhartha Gautama)

„Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute;
seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“
(George Bernard Shaw)

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 76131 Karlsruhe

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Donnerstag 12. Juli 2018, 20:35

Sodele
heute habe ich mehr im Garten gearbeitet. Man muß ja
die Regierung ein wenig bei Laune halten.
Habe aber trotzdem ein wenig Zeit gefunden.
Die Rückwand ausgespannt und versäubert.
Bild
Dann nur noch planerisch tätig heute.
Übers Wochenende werde ich die zwei unteren Winkel
für die Sitzbänke rechts und links ankleben.
Bild
So kommen dann die Sitzbänke drauf.
Bild
Dazu muß ich aber erst noch genaue Auflagen bzw
Anschläge anbauen,damit die Bänke im Winkel sind.
Über die ganze Länge kommen dann später die 60er
Winkel drauf.
Bild
Sorry, ein wenig verschwommen. Den Aufbau der
Sitzbank klebung kann man trotzdem erkennen.
Bild
Zu guter Letzt noch ne Foto mit Sitzbank von innen.
Bild

Jetzt etwas in eigener Sache. Bitte nicht ungeduldig
werden, wenn es etwas langsam voran geht.
Ihr wißt, ich bin in Rente. Daher muß ich mich ein wenig
nach dem Geldbeutel richten.
Es wird langsam aber stetig voran gehen. Das Material
ist schweineteuer.
Fortsetzung folgt.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
hoersturz
Seilwindenheld
Beiträge: 620
Registriert: Dienstag 15. Juni 2010, 21:34
Fahrzeug: Subaru Forester SGS 2.5XT
Wohnort: bei Landsberg am Lech

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von hoersturz » Sonntag 15. Juli 2018, 21:09

Hallo Harald,

Ich bin begeistert von dem handwerklichen Geschick, deiner Geduld und deinen Ideen beim Bau dieses Projekts.

Das man Zeit und vor allem Geld dabei investieren muss ist klar.
Das Geld dabei nicht immer unbegrenzt fürs Hobby zur Verfügung steht, ist wohl bei fast allen von uns so.
In dem Sinne ist es umso spannender wenn es wieder vorangeht und du uns daran teilhaben lässt.
Also weiter so, in dem Tempo wie das Projekt und der Geldbeutel es erfordert und alles ist gut. :freak:


Grüße
Klaus
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
(Siddhartha Gautama)

„Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute;
seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“
(George Bernard Shaw)

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 76131 Karlsruhe

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Sonntag 15. Juli 2018, 21:28

Eine Kleinigkeit heute vorbereitet.

Die Auflagen für die Sitzbank links heute angebaut.
So soll ja der Aussenwinkel angeklebt werden.
Bild
Dann brauche ich noch eine Druckleiste zum verkleben.
Die nächsten zwei Bilder zeigen die Funktion der Druckleiste.
Bild

Bild
Morgen werde ich diese Seite verkleben, und die
andere Seite vorbereiten.
Ebenso steht die Vorbereitung für den abgeschrägten Vorbau an.
Fortsetzung folgt.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 76131 Karlsruhe

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Montag 16. Juli 2018, 20:42

Sodele

heute morgen an der ersten Seite den Winkel angeklebt.
Bild

Bild
Oberflächlich hat der Kleber schon abgebunden.
Da auf dem Winkel keine Belastung liegt, habe ich heute Abend die
Zwingen entfernt, und die zweite Seite verklebt.
Bild

Bild
Schauen wir mal was ich morgen gemacht bekomme.
Entweder die erste Sitzbank oder ich gehe morgen an den Vorbau.
Wahrscheinlich werde ich an den Vorbau gehen. Dann können
die zwei Winkel von heute richtig abtrocknen und durchhärten.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 76131 Karlsruhe

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Dienstag 17. Juli 2018, 19:15

So Ihr lieben Leute

Ich habe heute die zweite Seite " ausgeschalt " .
Der Kleber war soweit trocken.Aushärten kann
er auch wenn ich weiter arbeite. Es soll halt nur
keine Belastung drauf kommen.
Also Zwingen weg und versäubert.
Anschließend links ne Auflage für die Sitzbank angeschraubt.
Bild

Bild
Dieses mal habe ich das Spannen anders geregelt.
Bild
Hat, wie man sieht auch funktioniert.
Bild
Nachdem das erledigt war, habe ich mich dem Vorbau gewidmet.
Die Schablone vom letzten Jahr geringfügig geändert und angepasst.
Bild

Meine Platten ( Kabine ) sind 2,7m lang. Als ich die Platten abgeholt
habe, waren sie auf 2 Euro Paletten gepackt. Damit meinen Platten
nix passiert, hat die Herstellerfirma auf die Paletten Reste aufgeschraubt.
Diese zwei Reste sind 2,7m lang. Einmal ca 65 cm und einmal ca 50cm
breit. Allerdings 30mm dick.= 5mm dicker als meine.
Deswegen werfe ich die aber nicht fort.Dafür ist der m² Preis mit rund 55€
zu hoch. Also werden sie verarbeitet. Als erstes mache ich daraus den
Boden für den Vorbau.
Der Rest könnte fast für die Rückwände hinter am Eingang reichen.
Schauen wir mal.
Morgen gehts weiter.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 76131 Karlsruhe

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Mittwoch 18. Juli 2018, 18:15

So weiter gehts,
Die erste Sitzbank angeklebt. Anschliessend
festgestell, das das Teil beim Spannen etwas
( 2mm ) verrutscht ist. Ist aber nicht weiter
tragisch.Wächst sich wieder aus, bis die Kabine
fertig ist.
Bild

Bild

Bild
Also die Klebung versäubert, und die andere
Seite in Angriff genommen. Dort gleich mal
zusätzliche Anschläge angebracht, das mir das
nicht nochmal passiert. Oder hätte ich es so machen
sollen wie auf der anderen Seite?? Zwecks der Symmetrie.?
Spass beiseite, die zweite Seite verklebt.
Die zusätzlichen Anschläge.
Bild
Die zweite Bank verklebt und verspannt.
Bild
Die Bank kann trocknen bis morgen.
Eine von den erwähnten 30er Beilagenplatten
hergenommen und den Boden des Vorbaues
angezeichnet.
Bild

Bild
Um möglichst Material ein zu sparen, habe ich
den Boden aus zwei Teilen zugeschnitten.
Mit den schrägen Seiten gegenläufig zugeschnitten.
Habe jetzt genug für die Rückseitigen Wände am
Eingang übrig. Es reicht.

Morgen gehts weiter.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 76131 Karlsruhe

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Donnerstag 19. Juli 2018, 16:56

Weiter gehts.
So Leute die Grundwanne der Kabine ist fertig verklebt.
Hier ein Bild von innen.
Bild
So sieht sie von aussen aus. Die Bänke sind zum Liegen
natürlich zu schmal. Später wenn die Seitenwände dran kommen,
werden ja in den Seitenwänden die Slide Out integriert.
Bild
Hier habe ich den Winkel für den Boden des Vorbaues
angepasst.
Bild
Die Holzleiste auf der Vorderwand bietet es förmlich an,
den Winkel zu verkleben und zusätzlich mit ein paar
Schrauben die Klebung zu verstärken.
Bild

Bild
Hier ist der Winkel verklebt. Die Schrauben setze ich
erst wenn der Kleber trocken ist.
Bild
Jetzt alles Material nach oben geschafft.
Bild
Kurzerhand den Arbeitsplatz nach oben in die Wanne verlegt.
Bild
Zwei Hölzer quer rübergelegt, damit ich ne Arbeits-
fläche kriege.
Bild
Ich muß die zwei Bodenteile vom Vorbau zusammen kleben.
Bild
Die zwei Teile mit Kleber zusammen gefügt. Zusätzlich mit
einem Stück Flachmaterial verstärkt.
Bild
Jetzt kann die ganze Sache in Ruhe trocknen bis morgen.
Bild
Morgen werde ich dann den Boden vom Vorbau vorne
ankleben.
Wenn der dann getrocknet ist, wird es ne Veränderung gaben.
Die Wanne muß dann tiefer. das heißt der Zwischenboden
muß raus genommen werden.

Fortsetzung folgt.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 76131 Karlsruhe

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Freitag 20. Juli 2018, 16:30

Weiter gehts.
So soll der Vorbau angeklebt werden. Am Winkel hinten
kann ich auflegen. Vorne noch eine Auflage angebaut.
Bild
Wie gestern erwähnt, die Edelstahl Schrauben eingedreht.
Bild
Um den nötigen Druck von oben zu bekommen, kommen
meine speziellen Spanner wieder zum Einsatz.
Bild
Alles fertig gespannt.
Bild
Jetzt kann ich übers Wochenende mich mal wieder anderweitig
beschäftigen. Arbeit habe ich genug.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
hoersturz
Seilwindenheld
Beiträge: 620
Registriert: Dienstag 15. Juni 2010, 21:34
Fahrzeug: Subaru Forester SGS 2.5XT
Wohnort: bei Landsberg am Lech

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von hoersturz » Freitag 20. Juli 2018, 21:30

respekt
Hach, Rentner müsste man sein. :)
Man kann jeden Tag basteln. :lol: :freak:

Grüße
Klaus
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
(Siddhartha Gautama)

„Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute;
seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“
(George Bernard Shaw)

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 76131 Karlsruhe

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Samstag 21. Juli 2018, 14:02

Fortsetzung
Moin Leute
Heute mittag um 12 Uhr ausgespannt.
So sieht die Grundwanne jetzt aus. Sie ist
jetzt soweit komplett.
Bild

Bild
Jetzt kommt wieder eine Zeit, in der wenig gebaut,
aber mehr geplant werden muß. Das Material
für die Wände ( ausser die zwei Rückwände, die
ich aus den Beilagenplatten noch rauskriege)
muß ich erst noch bestellen. Wird wahrscheinlich
Oktober oder November werden. Muß erst noch
ein wenig Sparen.
Für die Wände muß das Teil ja tiefer gesetzt werden.
Dazu muß das Teil raus. Dann den Montageboden
tiefer setzen, dann das Teil umgedreht wieder einlegen.
Die Wanne wird umgedreht und auf den Kopf gestellt.

Umgedreht deswegen, dann komme ich einfacher zum
Arbeiten in die Wanne rein.
Auf den Kopf deswegen, dann kann ich die Aussenwinkel
bequemer anbringen.
Jetzt kann ich gemütlich weiter planen und Maße festlegen.
Auch will ich zuerst eine Seitenwand aus OSB Platten
versuchsweise aufbauen. Damit kann ich dann die Mechanik
für meine Seitlichen Auszüge austüfteln.

Ihr seht, es steht noch sehr viel an Arbeit an.
Fortsetzung folgt.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 76131 Karlsruhe

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Samstag 21. Juli 2018, 14:38

Hallo,
ich wollte meinen letzten Beitrag noch mal ändern ( etwas hinzufügen )
ging aber nicht mehr. Warum auch immer.

Daher jetzt noch ein Post.
Da ich vorhabe, auch mal am Wintertreffen im Harz teilzunehmen,
sofern es dann in 2 Jahren noch stattfindet, muß ich die Kiste ja
noch isolieren.
Wie ihr wißt, kommt ja ne Innenverkleidung aus Buchen Sperrholz rein.
In 5 cm Abstand zur Aussenwand. Darin bringe ich die 5 cm Hartschaum
Platten ein. Das alleine reicht ja nicht.
Ich brauche dazu ja noch irgendeine Heizung.
Das sind Sachen, davon habe ich keine Ahnung. Ist Neuland für mich.
Da meine Rente auch nicht so üppig ausfällt, sollte das dann für mich
auch noch finanzierbar sein.
Wer von euch hat ne Idee? Immer her damit.

Ihr seht, es ist noch viel zu tun.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
hoersturz
Seilwindenheld
Beiträge: 620
Registriert: Dienstag 15. Juni 2010, 21:34
Fahrzeug: Subaru Forester SGS 2.5XT
Wohnort: bei Landsberg am Lech

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von hoersturz » Samstag 21. Juli 2018, 15:10

Hallo Harald,
Mit was willst du denn Heizen?
Gas? Benzin? Diesel?

Wenn Benzin oder Diesel:
Bei den Outdoor Ausrüstern wird gern eine Planar Luftstandheizung verwendet. Ist deutlich günstiger als eine Webasto oder Ebersbächer.
Danach würde ich mal gucken.

Wenn man auf ebay Luftstandheizung sucht, fallen einem sofort die extrem billigen Angebote von Luftstandheizungen auf, die optisch baugleich mit den Planar Heizungen sind. Ob die aber wirklich baugleich sind und ob die Ersatzteilversorgung im Ernstfall überhaupt klappt, darüber wird in den einschlägigen Foren gern lebhaft diskutiert...

Bei Gasheizungen guckst du mal bei den Ausrüstern für Wohnmobile oder Wohnwagen.
Mir fällt da spontan die Truma S 2200 ein. Die ist für kleine Wohnwagen konzipiert und liegt auf ähnlichem Preisniveau wie die Planar.


Grüße
Klaus
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
(Siddhartha Gautama)

„Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute;
seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“
(George Bernard Shaw)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste