Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel / ISUZU Campo / TF posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Montag 28. Mai 2018, 11:55

Vakuumschläuche

Nachdem ich den Campo gekauft und auf mein Grundstück gebracht hatte, letztes jahr im Herbst, beschäftigte mich die Frage, ob der Motor noch viel taugt. Beim Verkäufer sprang er sofort an, als hätte er schon lange darauf gewartet; aber die drei Runden um den Birnenbaum konnte man kaum als Probefahrt bezeichnen.
Auf meinem Gelände fuhr er nur mit schwerer Last und langsamer Geschwindigkeit, das war nicht aussagekräftig. Bei ein paar Fahrten über Feldwege bergauf, hatte ich das Gefühl, das Auto zieht nicht richtig; besonders beim Hochschalten verlor er sofort an Geschwindigkeit.
Mir fiel auf, daß die Unterdruckschläuche lose rumhängen, fehlen oder zerrissen sind. Also war meine erste Handlung, sie zu tauschen. Vielleicht konnte es daran liegen. Ich habe alle getauscht. Damit ich nicht verwechsle, welche ich schon getauscht habe, verwendete ich andersfarbige. So sieht das dann aus:
Bild 1:
Bild

Bild 2:
Bild

Bild3:
Bild

Bei fast allen Schläuchen konnte ich rekonstruieren, wo die hingehören. Aber bei 2 Stutzen hab ich keine Ahnung.
Auf dem ersten Bild sieht man einen grünen Punkt an der Unterdruck-Klappe neben dem Luftfilter (der dritte Stutzen von oben). Hier noch mal vergrößert:

Bild

Wo muß der Schlauch hin?
Und auf dem zweiten Bild ist rechts neben dem Motor ein blauer Punkt. Dort war auch ein Stutzen ohne Funktion.
Hier vergrößert:

Bild

Gehören die beiden zusammen?
Bitte schaut mal nach, wie das bei Euch ist!
Danke,
Tom

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Montag 28. Mai 2018, 12:05

Soweit waren also die Unterdruckschläuche getauscht, aber der Campo zog nur wenig besser.
Die nächste Überprüfung zeigte, daß die Bremssättel fest waren. Bremsscheiben wurden heiß, schon nach kurzer Fahrt (ohne zu Bremsen!).

Naja und dann noch der schon dokumentierte Verschleiß am Zahnriemen, der auch Kraft verbraucht.

Also 3 Ursachen gefunden. Im Augenblick sind alle möglichen Teile (außer Motor und Getriebe) abgebaut, so daß man nichts testen kann, aber ich bin ja mal gespannt, ob das Fahrzeug am Ende besser zieht.
Ist mir schon klar, daß man bei 76 PS nicht allzuviel verlangen kann.
Mal sehen...
Tom

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Freitag 1. Juni 2018, 19:30

Sandstrahlen und Lackieren
Alle Stahlteile, die sich abschrauben ließen, habe ich gesandstrahlt. Ging sehr langsam, weil der Kompressor ziemlich schwach ist.
Hier z.B. die Hinterachse
Bild

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Freitag 1. Juni 2018, 19:34

Sandstrahlen und Lackieren
Beschichtet habe ich die Teile zweimal mit Chassilith und dann mit einen Deckanstrich auf Alkydharzbasis.

Bild

Hier noch die Vorderachse:

Bild

Gruß Tom

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Freitag 1. Juni 2018, 19:47

Hier noch weitere Teile:

Bild

Tom

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Freitag 1. Juni 2018, 20:10

Die beiden Abdeckbleche (Spritzschutz) für die Bremsscheiben waren verschlissen. Habe neue gebastelt:

Bild

Tom

Benutzeravatar
Duetze75
Schlammlochbezwinger
Beiträge: 515
Registriert: Mittwoch 5. September 2012, 21:29
Fahrzeug: Frontera A 2,2 16V 136 PS
Wohnort: 63776 Mömbris

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von Duetze75 » Freitag 1. Juni 2018, 21:25

Respekt, Respekt !!!
Da macht sich jemand Mal richtig Arbeit !
Bin Mal auf das Endresultat gespannt, auf jeden Fall weiter so ! :freak:
Das sind keine Dellen , das sind Erfahrungen !!
DUETZE75

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7022
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von Der Ralf » Samstag 2. Juni 2018, 10:10

RobertW. hat geschrieben:
Freitag 1. Juni 2018, 19:47
Bild
Moin Tom,
das Foto finde ich super Klasse !!!

Wegen deinen Unterdruckschläuchen habe ich mal bei mir geschaut sieht leider komplett anders aus ich schaue mal ob ich irgendwo ne plan für die schläuche habe.
Den Frontträger /Maske gefällt mir auch in eckig ganz gut.

und vielen Dank für deinen schönen Bericht über dein Leben und dein Lebenswerk den so kann man das wohl schon nennen was du da vor hast mit deinen Kanal und Kraftwerk. wenn ich mal viel Zeit habe und in deine Gegend komme würde ich dich gerne mal besuchen und mir das anschauen wollen.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Samstag 2. Juni 2018, 10:30

Der Ralf hat geschrieben:
Samstag 2. Juni 2018, 10:10

Moin Tom,
das Foto finde ich super Klasse !!!

Hallo Ralf,
Ja, schade, daß ich es nicht in höherer Auflösung hochladen konnte. Man könnte sehr viele Details erkennen. Manche Teile sind nämlich neu angefertigt, weil die alten zu stark verrottet waren (z.B. Schekel für Blattfedern)


Wegen deinen Unterdruckschläuchen habe ich mal bei mir geschaut sieht leider komplett anders aus ich schaue mal ob ich irgendwo ne plan für die schläuche habe.

Man müßte mal einen kennen, der auch den alten Campo hat, wie meiner.

Den Frontträger /Maske gefällt mir auch in eckig ganz gut.
und vielen Dank für deinen schönen Bericht über dein Leben und dein Lebenswerk den so kann man das wohl schon nennen was du da vor hast mit deinen Kanal und Kraftwerk. wenn ich mal viel Zeit habe und in deine Gegend komme würde ich dich gerne mal besuchen und mir das anschauen wollen.

Das wäre schön, aber Du wohnst ganz schön weit weg, na mal sehen...

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7022
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von Der Ralf » Samstag 2. Juni 2018, 11:35

Hallo Tom,
ich habe mal einen Freund wegen den Unterdruck gedöns gefragt und er hat mir diesen link geschickt .
https://www.autozone.com/repairguides/I ... 5280062592
vielleicht ist da ja das passende dabei.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Samstag 2. Juni 2018, 16:55

Hallo Ralf,
danke für den Link. Habe leider den Campo (oder Isuzu TF) mit meinem Motor/BJ nicht gefunden. Es ist bei all den Darstellungen überhaupt kein Typ dabei, bei dem die Schläuche, Unterdruck-Ventile oder andere Bauteile meinem ähneln.
Gruß Tom

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Samstag 2. Juni 2018, 17:23

Blattfedern aufsprengen

Anfangs hatte ich darauf hingedeutet, daß eine Blattfeder gebrochen war. Vermutlich ist der Vorbesitzer eine ganze Weile damit gefahren, denn das ganze Federnpaket war schon ziemlich flach, viel flacher als die andere Seite.
Neue Federnpakete für den Campo hatte ich gefunden: Kosten ca. 360 € pro Seite. Diese Investition war mir zu teuer.
Auf dem Schrottplatz habe ich dann was entdeckt. Ein Federnpaket von einem Transporter, völlig platt aber von den Maßen her passend.
Als zwei Schmieden, die ich anrief, mir erzählten, daß sie die nicht wieder herrichten können, habe ich mich entschlossen, das selbst zu probieren: in's Feuer gelegt, draufgehauen und unter Last abkühlen lassen.

Bild

Bild

Der Vergleich zu vorher:

Bild

Ob ich das nun richtig gemacht habe, weiß ich nicht. Fakt ist aber, daß das Federnpaket mit der neu aufgesprengten Feder höhere Federkraft hat als die anfangs bessere (intakte) Seite. (Zu zweit draufgestellt und Durchbiegung gemessen.)
--
Tom

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7022
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von Der Ralf » Samstag 2. Juni 2018, 18:28

Hallo Tom,

ja schade das deiner nicht dabei ist ... ich habe mir das nicht so genau angeschaut vorher.

Ich werde mal sehen ob ich jemanden finde der auch ne TF mit 4ja1 Motor fährt.

Das mit den Federn hast du ja echt gut hin bekommen ! Falls das wieder erwarten nicht halten sollte und du doch neue brauchst kann ich dir die besorgen komplett mit Schäkel Buchsen und Federbriden für ca. 250-260 Euro .... ne ne nicht eine Seite sondern komplett für beide Seiten.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Sonntag 3. Juni 2018, 11:30

Der Ralf hat geschrieben:
Samstag 2. Juni 2018, 18:28
Hallo Tom,
Das mit den Federn hast du ja echt gut hin bekommen !

Ich war auch erstaunt, wie gut das ging.


für ca. 250-260 Euro .... ne ne nicht eine Seite sondern komplett für beide Seiten.

Danke. Ist'n guter Preis.
--
Gruß
Tom

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Sonntag 3. Juni 2018, 11:39

Sitze

Naja, wie das bei vielen stark benutzten Autos so üblich ist, waren die Sitzbezüge zerrissen und der Schaumstoff innen in Einzelteile zerfallen.
Diese Stücken ließen sich mit Neutral-Silikon gut zusammenkleben. Zuletzt habe ich noch ca 5 Schichten aus Gardine und Silikon drübergespachtelt, was in Zukunft alles zusammenhalten soll. Bezüge sind inzwischen genäht und die Sitze sind wieder straff wie neu.

Bild

Gruß,
Tom
-----
http://rotschoenberg.de/
http://www.form-farbe-geste.de/2009a.html

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Sonntag 3. Juni 2018, 18:14

Wollte noch mal zeigen, wie ich die sechs Gummipuffer, die das Fahrerhaus tragen, ersetzt habe.
Von den alten war der obere Teil völlig zerfetzt, der untere, was den Gummi betraf, noch ganz brauchbar. Es bot sich an, diese verkehrtherum wiederzuverwenden.


Bild
Hier der Vergleich alt - neu. Das Loch im Rahmen hatte schon einen Durchmesser von über 5 cm, da mußte ich eine fette Scheibe aufschweißen.
Der obere Puffer war von Ebay für 8,56 €. Also ein Spottpreis im Vergl. zu dem, was die bei Opel kosten.
Gummipuffer Typ E mit einseitigem Innengewinde:
https://www.ebay.de/itm/Gummipuffer-Typ ... 2749.l2649


Bild

Diese Puffer (80 mm Durchmesser) gibt es in Höhen von 30, 40 und 50 mm. Hätte ganz gern den mit 50 mm Höhe genommen, da wäre das Fahrerhaus 26 mm höher gekommen. Aber da ich nicht überblicken konnte, wie sich das auf die Lenksäule auswirkt, habe ich nur den 30 mm genommen. Also 6 mm Anhebung.
Tom

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Mittwoch 6. Juni 2018, 22:18

High,
heut mal was über die Ladefläche:

Anfangszustand:
Bild

Bild
Bild

Daß sich auf der Innenseite immer Dreck ansammelt, der immer naß ist und im Winter gefriert, gefällt mir nicht.
Darum mache ich das zu:
Bild

Tom

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Freitag 8. Juni 2018, 15:48

Das sieht dann nach ein paar Tagen so aus:

Bild

Bild

oder im Detail:

Bild

Bild

Diese grüngraue Farbe hat keine tiefere Bedeutung. Ich hatte noch ca. 20 Büchsen Alkydharzfarbe verschiedenen Farbtons, teils halbvoll, alle über 30 Jahre alt. Was noch etwas flüssig war hab ich zusammengegossen, mit etwas farblosem Lack gemischt und heraus kam dieses typische Militärgrün. Als Grundierung und für die Unterseite völlig geeignet. Paßt eigentlich zu dem Auto.
Mit Gruß, Tom

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7022
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von Der Ralf » Freitag 8. Juni 2018, 17:21

Moin Tom,

du klotzt ja ganz schön ran ... gefällt mir gut was du da so machst .... fürn Künstler nicht schlecht :ironie:

Bin schon gespannt wie deine Sitze dann bezogen aussehen und die Idee mit den Gardinen und den Kleber hat auch was ... aber du als studierter Chemiker weißt natürlich was man zusammen bringen kann.... bei mir wäre das hinterher wahrscheinlich nur ne klumpen gewesen.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9656
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von karman911 » Sonntag 10. Juni 2018, 23:24

hallo,

das sieht ja echt gut aus was du da machst respekt

bei den federn muß ich allerdings bedenken anmelden...... :-? durch das starke erhitzen und ungleichmäßige draufhauen, entstehen leicht materialveränderungen, die später zu brüchen führen können..... idee
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Montag 11. Juni 2018, 22:26

@Ralf
fürn Künstler nicht schlecht

Auch wenn Du das witzig gemeint hast, steckt da schon eine verbreitete Auffassung dahinter: Künstler haben zwei linke Hände und sind zu faul zum arbeiten. Das stimmt sogar, die gibts tatsächlich wie Sand am Meer, nur daß das gar keine ernsten Künstler sind, das sind Spinner, die der Mode dienen und behaupten, ohne Kunst nicht leben zu können.
Ich kenne persönlich einige der wichtigsten gegenwärtigen Künstler Deutschlands und ich kann nur sagen, diese sind die reinsten Arbeitstiere. Und das auch auf ganz anderen Gebieten.


Bin schon gespannt wie deine Sitze dann bezogen aussehen.

Die sehen (fast) wieder aus wie vorher. Hab keine neuen genäht - nur die alten repariert.

aber du als studierter Chemiker weißt natürlich was man zusammen bringen kann....

das hat mir bisher viel genützt. Ich hab aber mal ne Frage zu Deinem Waldi-Campo. Hast Du den grünen Lack nochmals mit farblosem Lack überlackiert?
Gruß Tom

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Montag 11. Juni 2018, 22:41

karman911 hat geschrieben:
Sonntag 10. Juni 2018, 23:24
bei den federn muß ich allerdings bedenken anmelden...... :-? durch das starke erhitzen und ungleichmäßige draufhauen, entstehen leicht materialveränderungen, die später zu brüchen führen können..... idee
Kann schon sein. Aber wie ich am Anfang geschrieben habe: ich habe den Campo mit dem Anhänger auf mein Grundstück gebracht und bin noch nicht einmal schneller als 40 km/h gefahren. Weiß nicht wie der Motor ist oder das Getriebe und wollte jetzt nicht zuviel investieren. Erst mal sehen, ob ich TÜV bekomme. Und wenn sich das Auto als durchgängig brauchbar erweist, kann ich mir später noch neue Federnpakete zulegen.
Aber nochmal zum Fachlichen: durch Erhitzen und langsames Abkühlenlassen können natürlich Materialveränderungen entstehen, aber es können auch Materialveränderungen (die vorher passiert sind - nämlich das Erschlaffen einer Feder) wieder rückgängig gemacht werden.

Gruß,
Tom

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7022
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von Der Ralf » Dienstag 12. Juni 2018, 10:22

Moin Tom,

ich habe das nicht witzig gemeint sondern .... :ironie: da ist schon ein gr0ßer Unterschied drin ...
ich habe Berufsbedingt mit einigen bildenen Künstlern zutun gehabt und Privat noch viel mehr mit (echten) Kunsthandwerkern.
du hast recht die die wirklich erfolgreich als Kunsthandwerker oder Künstler arbeiten sind Arbeitstiere ... also nochmal das war ironisch und nicht witzig gemeint.

zum Lack .... nein ich habe kein Klarlack drüber gemacht und ich habe mich definitiv für den falschen Lack entschieden. Denn mittlerweile ist der Lack da wo UV Strahlung hinkommt (also aussen) sehr stumpf und matt geworden ... leider.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9656
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: frontera 3,2 lang, dodge ram
Wohnort: berlin

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von karman911 » Dienstag 12. Juni 2018, 14:33

erschlaffen ist eine Sache....brechen eine ganz andere..... :wink:

sollte auch keine Belehrung sein, ehe ein gut gemeinter rat.......zumal irgendwann mal jemand schneller als mit 40 auf der grünen wiese unterwegs sein könnte.... idee
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Sterni
Chefmechaniker
Beiträge: 186
Registriert: Donnerstag 10. Juli 2014, 22:42
Fahrzeug: Opel Campo 3.1 SZM
Wohnort: Sachsen

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von Sterni » Dienstag 12. Juni 2018, 22:05

RobertW. hat geschrieben:
Montag 11. Juni 2018, 22:41
karman911 hat geschrieben:
Sonntag 10. Juni 2018, 23:24
bei den federn muß ich allerdings bedenken anmelden...... :-? durch das starke erhitzen und ungleichmäßige draufhauen, entstehen leicht materialveränderungen, die später zu brüchen führen können..... idee
Kann schon sein. Aber wie ich am Anfang geschrieben habe: ich habe den Campo mit dem Anhänger auf mein Grundstück gebracht und bin noch nicht einmal schneller als 40 km/h gefahren. Weiß nicht wie der Motor ist oder das Getriebe und wollte jetzt nicht zuviel investieren. Erst mal sehen, ob ich TÜV bekomme. Und wenn sich das Auto als durchgängig brauchbar erweist, kann ich mir später noch neue Federnpakete zulegen.
Aber nochmal zum Fachlichen: durch Erhitzen und langsames Abkühlenlassen können natürlich Materialveränderungen entstehen, aber es können auch Materialveränderungen (die vorher passiert sind - nämlich das Erschlaffen einer Feder) wieder rückgängig gemacht werden.

Gruß,
Tom
Ich hoffe Du weißt, daß die Federn nicht nur "federn", sondern auch Drehmoment "ertragen" müßen. Nämlich beim Bremsen und Beschleunigen. Auch die Rad-/Achsführung übernehmen sie! (Klugscheiß-Modus AUS)

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9158
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von Asconajuenger » Mittwoch 13. Juni 2018, 10:32

Klasse Arbeit die du da machst! respekt

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Freitag 15. Juni 2018, 13:29

Der Ralf hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 10:22
ich habe das nicht witzig gemeint sondern .... :ironie:

ich hab dich schon verstanden. Aber Ironie kann auch witzig sein, wenn sie nicht zu bitter ist.
Jedoch ich wollte nebenbei noch auf was anderes hindeuten: selbst wenn Du es ernst gemeint hättest oder sogar spöttisch, hätte ich Dir recht gegeben, zumindest fühle ich es so. Denn ich habe eine gewisse Enttäuschung über die Kunstwelt erlebt. Seit 1975 wollte ich Maler werden (meine ältesten Bilder, die ich noch habe, sind von 1971). Ich hatte von dem Beruf die Vorstellung von tiefer Ernsthaftigkeit und mühevoller Kreativität. Dementsprechend habe ich mir die Gestaltungsmittel, Farbgesetze usw. mit großem Interesse angeeignet. (Daß ich dann in Chemie promoviert habe, ist eine andere Geschichte). Aber wenn ich jetzt feststellen muß, wieviel Rummel die Produzenten von bedeutungsloser Mittelmäßigkeit um sich machen müssen, um ein Quentchen Aufmerksamkeit zu erhaschen, dann finde ich es unangenehm. Ich fühle mich gar nicht wohl im Kreise der selbstverliebten Gockel und der Scharlatane mit ihrem Marktinstinkt. Um mich von solchen "Künstlern" zu distanzieren, entsteht in mir immer die Suche nach etwas Handfestem: und dann kommt es, daß ich ein Wasserkraftwerk projektiere, eine Jugendstilvilla saniere, eine Kläranlage für 200 Leute in Afrika plane oder eben einen Campo repariere...


zum Lack .... nein ich habe kein Klarlack drüber gemacht und ich habe mich definitiv für den falschen Lack entschieden. Denn mittlerweile ist der Lack da wo UV Strahlung hinkommt (also aussen) sehr stumpf und matt geworden ... leider.

Du könntest doch jetzt noch einen Klarlack drüberspritzen, der die Stumpfheit nimmt. Ist jetzt zuviel Arbeit, nochmal alles abzukleben, was?
Mit Gruß,
Tom

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Freitag 15. Juni 2018, 13:39

karman911 hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 14:33
erschlaffen ist eine Sache....brechen eine ganz andere..... :wink:

sollte auch keine Belehrung sein, ehe ein gut gemeinter rat.......zumal irgendwann mal jemand schneller als mit 40 auf der grünen wiese unterwegs sein könnte.... idee
Ich wollte mich gar nicht verteidigen mit meiner Antwort und ich hab auch nicht das Geringste gegen Belehrungen - also keine Rücksicht nehmen, bitte!
Tom

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Freitag 15. Juni 2018, 15:08

Sterni hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 22:05
Ich hoffe Du weißt, daß die Federn nicht nur "federn", sondern auch Drehmoment "ertragen" müßen. Nämlich beim Bremsen und Beschleunigen. Auch die Rad-/Achsführung übernehmen sie! (Klugscheiß-Modus AUS)
Das weiß ich schon, aber ich habe nicht damit gerechnet, daß die Feder geschwächt wird, sondern mit dessen Gegenteil.

Benutzeravatar
RobertW.
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 13:42
Fahrzeug: Opel Frontera B (5-tür.) + Opel Campo (Sportscab)
Wohnort: 09603 Großschirma
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Opel Campo in Fortsetzungen

Beitrag von RobertW. » Freitag 15. Juni 2018, 15:53

@karman & sterni

Mit Euren Bedenken macht Ihr mich ganz bedenklich. Aber nicht nur deswegen, weil beim Aufsprengen Fehler passiert sein können, sondern auch weil beide Fedenpakete schon ziemlich eingeschliffen sind. Die jeweils untere Lage hat sich in die obere eingeschliffen.

Bild

Man sieht auch, daß die 3. Feder dort gebrochen war, wo sich die 4. von unten eingeschliffen hat.

Um dem weiteren Verschleiß zu begegnen, habe ich jeweils einen Stahlstreifen (Stärke 2 mm) angefertigt und so eingebogen, daß er nicht verrutschen kann. Natürlich nicht als Dauerlösung gedacht, sondern als "Opferblech". Ich wollte mal beobachten, wann der durchgescheuert ist.
Außerdem habe ich die neu eingelegte Feder extra etwas länger gelassen, daß sie nicht an der alten Stelle reibt.

Bild

Wie man auf dem Bild sieht, ist alles schon wieder eingebaut - und nun kommen die Bedenken.
Würdet Ihr soweit gehen und sagen, daß man damit nicht umher fahren kann?
Tom

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste