Seite 2 von 3

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 17:16
von DUbisch
Hammer! Sind neidisch! respekt

Seltsam das Blinkerglas scheint ne Schwachstelle zu sein, wir hatten unseres in Island verloren... :wand:

Gute Reiese weiterhin!!! :freak:

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Freitag 16. Februar 2018, 00:36
von bronko1234
Soooo!
In Brasilien angekommen und schon einige Tage hier verlebt.
Der Grenzübertritt von Bolivien nach Brasilien war nicht ganz so einfach. Wenn man ein Auto mitbringt muss/sollte man noch ein Onlineformular ausfüllen. Dazu benötigt man Internet.....
Also Internetcafe im Grenzort gesucht. Für die Ausreise aus Bolivien benötigt man dann noch eine Kopie des Einfuhrformulars welches man bei der Einreise erhalten hat. Also einen Kopierer gesucht.
Das alles kostet natürlich Geld.
Hatten aber fast alles in Zigaretten und Benzin investiert. Man braucht ja kein bolivianisches Geld mehr wenn man das Land verlässt....
Naja. Mit handeln und bitten hat das dann soweit geklappt.

In Brasilien ging es bei der Migration sehr schnell. Nur das Auto durfte nicht einreisen. Der dafür autorisierte Mitarbeiter war leider nicht da. Man gewährte uns aber einen Tag mit dem Wagen in Brasilien und wir konnten am nächsten Tag die Einreise für das Auto nachholen.

Das Gute war dass wir so die eingeführten Lebensmittel (aus Bolivien)behalten konnten. Da wir in der Stadt geblieben sind haben wir uns ein Hostel genommen und die Lebensmittel da gelassen.
Kontrolliert wurden wir nömlich nicht bei unserer illegalen Fahrzeugeinreise.


So. Auf jeden Fall kamen wir pünktlich zum Karneval in Brasilien an und haben uns das Spektakel mit dem Inhaber des Hostels und seiner.....Achtung:
Mopedgang :-) angesehen.
Bild

Bild



Irgendwann ging es dann weiter ins Pantanal.
Über lustige Brücken und mit einer Fähre

Bild

Bild

Bild



Vorbei an Kaimanen, Wasserschweinen Nasenbären und haufenweise Vögeln

Bild

Dann sind wir zu einer Lodge und haben uns eine Bootstour gegönnt.
Geschlafen haben wir vor dem Hotel. Eigentlich hätte man auf dem Gelände stehen können. Allerdings war alles wegen der Regenzeit überflutet und wir kamen nicht rauf.

Bild

3 Meter hinter dem Auto liegt übrigens ein Kaiman.

Bei der Bootstour gab es zu den bereits gesehenen Tieren noch Riesenotter, noch mehr Vögel, und Brüllaffen zu sehen.
Ach ja — und wir sind die letzten paar Kilometer im Fluss (mit der Strömung und Styroporspagetti) zur Lodge geschwommen (der Fluss der auch hinter unserem Auto ist und wo wir einen Kaiman gesehen haben).

Wirklich hart sind hier aktuell die Temperaturen von 35* (Nachts 25)
und die vielen Insekten. Vor allem diese verdammten Mücken!!!!!!

Deshalb geht es jetzt auch in den (hoffentlich heute mal Spinnen -und Mückenfreien)Frontera
Bis denne!

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Samstag 17. Februar 2018, 23:19
von bronko1234
Nach dem Pantanal sind wir zu einem glasklaren Fluss gefahren und haben dort 2 Tage verbracht.
Bild

Bild



“Repariert“ wurde auch gleich mal....
Bild

Jetzt brauch ich nur noch eine Werkstatt die mir die vordere Auspuffhalterung wieder anschweißt

Bild

Kaum mecker ich über die Hitze:
Bild

Stundenlanger Starkregen auf den Weg nach Paraguay.


Irgendwie schein da was in den Schnorchel zu kommen/nicht aus dem oberen Ablauf auszulaufen:
Bild



Den Ablauf im Luftfilterkasten hatte ich für Island natürlich abgedichtet.
Nun habe ich den Ablauf wieder geöffnet. Tiefe und lange Durchfahrten sind hier nicht mehr zu erwarten.

Die Einreise in Paraguay war nicht ganz so einfach.
4 Stationen mussten in der Grenzstadt abgeklappert werden. Ohne IOverlander und der dort angegebenen gos Koordinaten hätten wir es sehr schwer gehabt.

Erste Nacht kurz hinter der Grenze(Regen im Anmarsch:
Bild


Zeltplatz am Laguna blanca:
Bild

Hier in Paraguay gibt es ca. alle 20km eine Polizei-/Militärkontrolle.
Bei der Hälfte der Kontrollstationen wird man angehalten und wird jedes mal aufs neue befragt. Wohin, woher, warum, Dokumente zeigen....
Schmiergeld war hier bisher noch kein Problem.

In Bolivien allerdings (kurze Rückblende) hatten wir einmal eine sehr anstrengende “Schmiergeldbitte“.....
Wir haben uns allerdings das Ziel gesetzt nirgendwo Schmiergeld zu bezahlen. Bisher auch sehr erfolgreich.

Morgen geht es zu einem Gewissen Walter. Der ist mit einem C2 durch Südamerika gefahren und hat ein Hostel wo wir auf dem Innenhof im Auto schlafen können.
Vielleicht hat er ja auch ein Schweißgerät.

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Samstag 17. Februar 2018, 23:46
von JEOH
Toller Bericht - danke fürs Teilhaben!
Und gute Reise weiterhin.

C2? Du meinst sicher 2CV - die gute alte "Ente".
Gerade mal gegockelt. Er verleiht die 'Viecher' - dann hat er auch sicher ein Schweißgerät. Viel Glück!

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 00:32
von bronko1234
@Jan: stimmt-genau 2CV

Wollte noch die Schmiergeldsache genauer beschreiben. Konnte aber nicht mehr ändern.
Hier weiter:
Die Nummer dauerte 45min. Er ließ uns uns erst 20min sitzen (ich hab mir ne Packung Pringles aus dem Auto geholt) und wollte dann den Verbandskasten sehen. Dann kritisierte er irgendwelche fehlenden Flaschen. Dann habe ich ihm eine Flasche Iberogast und eine Flasche Wasserreiniger gezeigt. Er konnte natürlich nicht lesen was das ist und war etwas angepisst dass seine Taktik nicht aufging. Dann noch ein pasr mal die Forderung nach Geschenken. Als ich dann den Kocher holen wollte um direkt an der Kontrollstelle Kaffee zu machen wurde es ihm zu bunt und er ließ uns fahren :smoke:
Mal sehen ob das überall so klappt. In Paraguay sind die wohl stellenweise etwas grober.

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Dienstag 20. Februar 2018, 23:31
von karman911
wow, klasse bericht :freak: und super bilder.......
sind die schwarzen balken nicht übermittelte bilder oder gehören die zu den gezeigten????

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Mittwoch 21. Februar 2018, 10:02
von Rainer.M
In Mexico kommst du so wohl nicht durch. Wenn du dort nicht einen Mietwagen oder ein Kennzeichen des Polizeibezirks hast, dann kommen die sofort mit der Beschlagnahme des Autos. So habe ich es zumindest von Mexikanern und von Kollegen gehört, die länger zum Arbeiten da waren...

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Mittwoch 21. Februar 2018, 22:16
von bronko1234
Die schwarzen Streifen kommen durch die Hardcopies die ich auf dem Telefon mache um über picr nicht so viel scrollen zu müssen.

In Paraguay gab es für uns nicht so viele interessante sachen zu sehen. Den Chaco im Norden kann man leider nicht so einfach bereisen.
Daher sind wir wieder zurück in Richtung Brasilien und haben uns auf dem Weg dorthin noch den größten/stärksten Staudamm der Welt angesehen:

Bild

Bild

Ob das nun ökologisch gut ist oder nicht (also der Staudamm) muss man selbst entscheiden. Die Betreiberfirma ist auf jeden Fall davon überzeugt.....

An der Grenze zu Brasilien ging es dann nochmal heiß her.
Hier wurden erstmal aus 2 Spuren 4 gemacht:
Bild

Dann ging es zu den Iguazu Wasserfällen auf brasilanischer Seite:
Bild



Sehr beeindruckend!!!!

Einen Tag später dann auf die argentinische Seite:
Bild



Beide Seiten sind während der Regenzeit eines der beeindruckendsten Naturschauspiele die wir bisher gesehen haben.
In Brasilien ist alles sehr gut organisiert. In Argentinien wirkt es durcheinander und ist mit langen Wartezeiten verbunden.
Wir würden uns ungerne für eine Seite entscheiden müssen.
Am besten man schaut sich die Wasserfälle möglichst von beiden Ländern aus an.

Nun machen wir uns auf den Weg nach Süden und machen an einem schönen Plätzchen mal wieder Urlaub vom Urlaub.
Bis dahin

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Dienstag 27. Februar 2018, 01:46
von bronko1234
Zwischendurch kurz in Uruguay vorbeigeschaut.
Die Leute dort scheinen recht freundlich zu sein. Nur war uns Uruguay viel zu teuer!
Benzin kostet knapp 1,50€/Liter. Nach Bolivien, Paraguay und Brasilien ein Schock.
Gerade für unsere arg gebeutelte Reisekasse.
Daher recht schnell wieder nach Argentinien zurück.
Momentan heißt es Kilometer machen und ab nach Süden.
Sind mittlerweile an Buenes Aires vorbei.
Kilometerstand am Start übrigens 184000km. Mittlerweile: 193000km

Langsam zeigen sich ein paar zechn. Mängel.

Radlager vorne links (wahrscheinlich einstellen)
Zuvor Radmutter tauschen (ausgenuddelt)
Benzingeruch nachgehen (habe mich schon im Forum belesen)
Auspuffhalterung muss noch immer geschweißt werden
Allrad-also zugeschaltete Vorderachse macht/machte Geräusche (nach Ölfüllung nicht mehr getestet)

Bereits erledigt:
Difföl nachgefüllt
Öl Vorderachse nachgefüllt
Servoöl nachgefüllt

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Mittwoch 28. Februar 2018, 22:57
von karman911
9tkm in diesem alter und unter diesen bedingungen ist aller ehren wert respekt

drücke die daumen das er durchhält...... :freak:

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Mittwoch 28. Februar 2018, 23:19
von bronko1234
Olaf vor der Fahrt besuchen bringt Zuverlässigkeit unter den Kufen. :freak:

Ganz vergessen:

In Argentinien gab es noch schnell eine “ suicide shower“
Bild

Und einer der Schlafplätze in Uruguay:
Bild


Die Straßen waren auch dort sehr interessant:
Bild


Ich brauchte beim lösen der Schraube zum Öl nachfüllen etwas Verstärkung:
Bild

Geordnetes Chaos auf 6 Spuren und der nachfolgenden Mautstelle (Buenes Aires):
Bild

Bild

Nun sind wir in Patagonien. Es wird windig und Nachts ungewohnt kalt.
Also wieder Schlafsackzeit:
Bild

Bild

Bild
Und das Wellblech hat uns wieder....

Die 10.000 Südamerikakilometer sind auch geknackt:
Bild

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Freitag 2. März 2018, 20:34
von durchgewurstelt
Grandios!

Was kostet es eigentlich das Fahrzeug im Container nach Island und Brasilien zu schicken?

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Montag 5. März 2018, 21:46
von bronko1234
Die Verschiffung nach Island im Container kostete 2000€ Hin/Zurück

Nach Chile kostete ein Platz im 40“ Container 2500€ oneway.

Radlager sind nun eingestellt und Auspuff ist geschweißt.
Auspuff schweißen war sogar kostenlos....
Beim Radlager habe erst ich mir zwei torx abgebrochen und die Werkstatt auch. Irgendwann war die olle Kappe dann ab und die Lager wurden (ganz südamerikanisch) nach Gefühl eingestellt.
Fährt sich nun ausgezeichnet.

Bild


Nach 4 Tagen Valdes ohne Orcas geht es nun weiter nach Süden.


Bild

Hier müssten eigentlich die Orcas die 2 Monate alten Seelöwen fressen.
Die sind wohl gerade satt...

Schlafplatz auf Valdes
Bild

Luftfilter muss hier auch immer wieder ausgeklopft werden
Bild

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Montag 12. März 2018, 22:57
von Jamison Weeks
Wow!Tolle Bilder! :D
Man kann über solche Reise nur träumen.

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Dienstag 13. März 2018, 16:42
von bronko1234
Die letzten 1500km Schotter und Wellblech(tatsächlich nur Schotter-keine Asphalt) haben Folgen gehabt:

Bild

Bild

Bild

Bild

Riss in der Achsführung(oder wie auch immer das heißt).

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Dienstag 13. März 2018, 16:46
von bronko1234
Hier der Übeltäter:

Bild


Auf beiden Seiten hat es die Halterung für die Schäkel abgerissen.
Dadurch ging die Belastung wohl auf die Achse. Die ist nun krumm.
Die Werkstatt ist dran. Mal sehen wie es weiter geht.
Das Fahrverhalten war trotz der abgerissenen Halterungen normal.
Mal sehen....

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Mittwoch 14. März 2018, 23:04
von karman911
autsch......das sieht übel aus...... :evil:
ich drück die daumen :freak:

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Donnerstag 15. März 2018, 10:47
von rooftopf
Trotz Achsprobleme: Mega geile Bilder, Hut ab! :)
Südamerika ist einfach ein wahnsinnig toller Kontinent, ich war vor 4 Jahren dort und werde sicher mal wieder kommen!

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Donnerstag 15. März 2018, 22:26
von Asconajuenger
Denke das kann man wieder schweißen.
Drück dir die Daumen und wünsch dir viel Glück!

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Mittwoch 21. März 2018, 21:09
von bronko1234
On the road again!

Die Jungs haben die Achse wieder schön gemacht:
Bild

Bild


Bild


5 Tage Arbeit und entsprechend Kohle gelassen. Dafür aber sicherlich gerechtfertigt.

Dann ging es im Schnee durch die Pampa auf der Routa 40.

Bild

Bild

Und auf die carretera austral in Chile (ohne das letzte Teil vom Auspuff)
Bild

Bild

Bild

Schlafplatz:
Bild


Momentan sind wir auf dem Weg gen Norden. Ins Warme.....

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Mittwoch 21. März 2018, 22:08
von JEOH
Toll Toll Toll Toll ...

Schön, das es weiter geht bei Euch! Und stabil sieht sie aus, die Achsreparatur! Sehe ich richtig - 100 Scheine?
Hast aber sicher Garantie und kannst ggf. in einem Jahr nach bessern lassen... :lol2: :ironie:

Viel Erholung weiterhin und kommt heil wieder heim!

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Mittwoch 21. März 2018, 22:31
von bronko1234
:D
Nicht schlecht!
Genau...100 Scheine. Hatte aber am Anfang schon etwas angezahlt. War also ein Bissel mehr.


Hier noch die ungefähre bisher gefahrene Strecke:

Bild

(Am Handy nicht so genau darstellbar)

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Donnerstag 22. März 2018, 19:33
von hoersturz
Glückwunsch zur Achsreparatur!
Einfach so geil dein Trip mit dem Frontera. respekt

Wenn ich mal groß bin mach ich auch so etwas... :lol2:


Grüße
Klaus

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Freitag 23. März 2018, 09:08
von DUbisch
respekt Freut uns das es für euch weiter geht ;) und wir freuen uns schon auf weitere Berichte :anim:

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Samstag 24. März 2018, 22:54
von karman911
für 400 euro hätten sie dir hier die achse ausgebaut und entsorgt...... :smoke:

klasse das es weiter geht :freak:

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Samstag 31. März 2018, 18:17
von bronko1234
So langsam geht es dem Ende der Reise entgegen.

Als die Carretera Austral gen Norden hin immer mehr Asphalt aufweiste (und dadurch den Reiz für uns verloren hat), nahmen wir in Raul Marin Balmaceda eine Fähre zur Insel Chiloe.
Nach 10 Stunden (um 01:00 Nachts) kamen wir dann dort an. Also Nachts Schlafplatz suchen...

Das endet meist morgens mit einer Überraschung. In diesem Fall standen wir am Sonntag Morgen bei einer Kirche direkt neben einer Fischzucht.
Kurz bevor der Gottesdienst begann sind wir aber weg und waren auf Walsuche an der Küste.

Nach 2 Tagen haben wir im Norden wieder übergesetzt und sind im Zick Zack (Küste - Anden) weiter Richtung Valparaiso unterwegs.

In einer Woche geben wir das Auto auch schon wieder am Hafen ab.
Dann geht es nach Hause (und an die hoffentlich nächste Reiseplanung :freak: ).

Bild

Bild

Bild

Bild

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Sonntag 1. April 2018, 18:06
von carawahnsinn
Lese ja hier viel mit Top Story!!

Bin stolz auf Dich, wenn man bedenkt wie viel technische Fähigkeiten du hattest als wir uns beide das erste mal sahen. Hamoudi und Enes, you know?, meine arabischen Kumpel meinten Island?? Der kommt noch nicht einmal nach Hannover!. Gestern wurden beide eines besseren belehrt. Südamerika! Dicke Augen Alter!

Freue mich wenn du wieder da bist, die Story`s die Du zu erzählen hast passen nicht in einen Grillabend. Also nimm dir Zeit. Nehme an du brauchst die Rescue Adresse in Santiago nicht mehr.

Toi, Toi, Toi!

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Sonntag 1. April 2018, 21:49
von bronko1234
Nee. Santiago - Nothilfe ist hoffentlich nicht mehr nötig :lol:
Du kannst den Jungs mal ausrichten dass die Scheibe nicht hätte besser sein können.
In der ersten Woche in Island schon drei Steinschläge.
Dann Hochland in Island und nun 15000km.
Versch. Temperaturbereiche und Straßen die keine sind.
Nun ein 2cm Einschlag.

DIE SCHEIBE HÄLT!
Saubere Arbeit!

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Mittwoch 4. April 2018, 21:43
von Asconajuenger
Echt starker Tripp!
Wieviele Kilometer warst du jetzt Unterwegs in Südamerika?
Und wieviele Kilometer hat dein Fronti auf der Uhr?
Erstaunt immer wieder wie weit man mit den alten leicht zu reparierenden Kisten kommt.
Gute Reise noch, und Danke das du uns dran teilhaben lässt!

Re: Nächster Stopp – Südamerika

Verfasst: Donnerstag 5. April 2018, 22:18
von carawahnsinn
Bei den Kilometerständen gibt es zwei verschiedene, einmal den von der wirklich super gut und unverbastelten Karosserie 8) und von dem Drecksmotor den ich ihm besorgt und eingebaut habe. Genaue Stände kann dir Bronko sagen