Opel Vectra B Kupplungsprobleme

Dieser Bereich ist für Artfremde Fahrzeuge gedacht.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Majo1981
Frischfleisch
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 11:29

Opel Vectra B Kupplungsprobleme

Beitrag von Majo1981 » Dienstag 2. Dezember 2014, 11:46

Hallo Liebe Com,

Hoffe bin hier richtig mit meinem anliegen und fang auch Gleich mal an:

Hab nen Opel vectra B Caravan Bj 1998 mit 250k km laufleistung,

Nun hab ich seit gestern das Problem das ich keine Gänge mehr reinmachen kann wenn der motor läuft, wenn ich irgendeinen gang ohne laufenden motor reinmach und dann starte will das auto zwar los, aber ohne kraft, also man kann es mit der hand festhalten, lässt man dann die kupplung leicht kommen reagiert sie ganz normal und und kommt auch ganz normal und mit kraft.

Nun hab ich im internet rumgelesen und über entlüften und so mich schlauch gemacht, was ich dann auch bei mir versucht habe, wo ich dann feststellt das man das (Locker) leicht herrausziehen kann.

kann mir einer sagen was da los ist und was ich am besten machen kann?

MFG Majo

P.S. Hab mich nochmal in die kälte getraut und mir das ganze system angeschaut, und stellte fest, das die Kupplung eigentlich keinen kontakt mit dem Bremsflüssigkeits behälter hat.

Aber was ist da nun drin?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

saruman
Luftdruckprüfer
Beiträge: 81
Registriert: Freitag 26. Dezember 2014, 09:55
Fahrzeug: Opel Kadett E GSI
Wohnort: Gotha

AW: Opel Vectra B Kupplungsprobleme

Beitrag von saruman » Donnerstag 12. Februar 2015, 11:19

frage was kannste rausziehen???? entweder habe ich es überleseen oder ne gesehn. PS habe mehre vectras in der kundschaft kann dir vlt helfen :D

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7036
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

AW: Opel Vectra B Kupplungsprobleme

Beitrag von Der Ralf » Donnerstag 12. Februar 2015, 11:30

Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann

AW: Opel Vectra B Kupplungsprobleme

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 12. Februar 2015, 11:55

Die Hydraulikflüssigkeit wird aus dem Vorrat am Hauptbremszylinder über einen Schlauch entnommen. Schau mal da, ob der Stand genau an der Entnahmestelle ist. Wenn ja, kontrolliere ob unten am Getriebe Bremsflüssigkeit ausläuft. Wenn ja, ist der Zentralausrücker (kostet ca. 230,- Euro) undicht. Wenn nein, dann schau mal am Kupplungspedal, ob dort was undicht ist. Dort sitzt der Geberzylinder. Auch dieser könnte undicht geworden sein.

saruman
Luftdruckprüfer
Beiträge: 81
Registriert: Freitag 26. Dezember 2014, 09:55
Fahrzeug: Opel Kadett E GSI
Wohnort: Gotha

AW: Opel Vectra B Kupplungsprobleme

Beitrag von saruman » Donnerstag 12. Februar 2015, 15:49

ggf ist an deinen Getriebe ein servicedeckel mit 4 6er schrauben befestigt da kannsteah mal rein schaun siehtse ah klei wie deine kupplung im verschleis ist

Frontmann

AW: Opel Vectra B Kupplungsprobleme

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 12. Februar 2015, 15:52

nö nö, da ist keiner dran. Das war einmal vor langer, langer Zeit und außerdem waren es M7er Schrauben, gelle?

Benutzeravatar
Sauerländer
Chefmechaniker
Beiträge: 198
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:23

AW: Opel Vectra B Kupplungsprobleme

Beitrag von Sauerländer » Donnerstag 12. Februar 2015, 18:40

Und dann gibt es da noch dieses hier:

http://www.vectra-freunde.de/

Vielleicht ist der Vectra dort besser aufgehoben als bei den Frontera´s :D
Werd doch endlich mal vernünftig!
War ich schon!
War doof!Bild

Warum trinken Engländer warmes Bier?
Weil LUCAS auch Kühlschränke baut!
Bild

saruman
Luftdruckprüfer
Beiträge: 81
Registriert: Freitag 26. Dezember 2014, 09:55
Fahrzeug: Opel Kadett E GSI
Wohnort: Gotha

AW: Opel Vectra B Kupplungsprobleme

Beitrag von saruman » Donnerstag 12. Februar 2015, 20:19

Ja m7 das kann auch sein sorry

Benutzeravatar
GF-Performance
Geröllchampion
Beiträge: 206
Registriert: Montag 15. Oktober 2012, 03:20
Fahrzeug: ´99er Frontera B lang 2.2dti, ´92er BMW E30 335i Cabrio, ´02er Yamaha R1 RN09
Wohnort: Hoyerswerda

AW: Opel Vectra B Kupplungsprobleme

Beitrag von GF-Performance » Freitag 13. Februar 2015, 00:21

Meist hydraulisches Zentralausrücklager defekt im Sinne von undicht oder fest...

Ev. müsste etwas Bremsflüssigkeit unten an der Getriebeglocke hängen und im Behälter weniger werden...

Da wo die Leitung in's Getriebe verschwindet ist's auch noch gesteckt und gerne undicht..

Zum Wechsel muss das Getriebe raus, Kupplung gleich mit wechseln bei der Laufleistung..

saruman
Luftdruckprüfer
Beiträge: 81
Registriert: Freitag 26. Dezember 2014, 09:55
Fahrzeug: Opel Kadett E GSI
Wohnort: Gotha

AW: Opel Vectra B Kupplungsprobleme

Beitrag von saruman » Freitag 13. Februar 2015, 07:46

ggf klei die summerringe von den antriebswellen mit wechsel das ist dann nur pfennigskram aber man verhindert dan das man das noch mal alles ausbauen muss

Frontmann

AW: Opel Vectra B Kupplungsprobleme

Beitrag von Frontmann » Freitag 13. Februar 2015, 08:53

Die Dichtringe wechsel ich nur, wenn sie auch undicht waren. Viel wichtiger ist, dass man sich vorher die Dichtung vom unteren Deckel beschafft, denn wenn man kein Ölbad auf Kutte und Boden will, sollte man da das Getriebeöl vor dem Ausbau ablassen, in dem man den Deckel abschraubt. Auch da sind M7-er Schrauben eingesetzt, Schlüsselweite 11 mm. Beim Zentralausrücker muss man drauf achten, was für ein Getriebe man hat, denn es gibt 2 verschiedene Ausrücker. Der 18er hat meist das F17 drin, also den kleineren Ausrücker.

Die Arbeit ist recht zeitintensiv und der Einbau nicht ganz einfach, weil das hintere Wasserrohr über dem Starter im Weg ist. Das Getriebeöl wird nach dem Einbau oben im Schaltdeckel eingefüllt, indem man vorher die Getriebeentlüftungsschraube -17mm Schlüsselweite - entfernt hat.

Antworten