Richten einer Hängerdeichsel - Tipps?

Dieser Bereich ist für Artfremde Fahrzeuge gedacht.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Mammuth
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1284
Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 20:01
Fahrzeug: Frontera A 2.2 Ecodreck
Wohnort: Vogelsberg
Kontaktdaten:

Richten einer Hängerdeichsel - Tipps?

Beitrag von Mammuth » Mittwoch 12. März 2014, 13:34

Tach,
Missgeschick passiert, über den Hänger gefahren..

Bild

Kostenvoranschlag zum Richten der Deichsel jenseits von Gut und Böse.
Kann ich da selber noch etwas richten, wenn es auch nur noch für den "Nichtöffentlichen Verkehr",
also ohne TÜV reicht?
Von aussen nach innen, dachte ich mir, Kantholz drauf und mit einem ordentlichen Hammer drauf, ggfl. vorher warm machen.
Von innen nach aussen evtl. mit einem Wagenheber gegen ein Kantholz?
Hat das irgendeine Aussicht auf Erfolg, oder lass ich das gleich?
Wäre dankbar für Eure Meinungen.
Gruß
Bernd

--------------------------------------------------
Ich hasse Blinkerfehler! Geht, geht nich, geht, geht nich....

NEIN zu: TTIP,CETA,PPP,TISA,ACTA,Gentechnik! Stopt Ramstein!

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 869
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

AW: Richten einer Hängerdeichsel - Tipps?

Beitrag von Bigwaltens » Mittwoch 12. März 2014, 13:40

Hallo, ich würde nix warm machen, ein passendes 4-Kantmaterial in das U-Profil rein mit Schraubzwingen und danach noch bissle mit nem Hammer ausrichten und gut ist das.

Viel Erfolg

ps.: so habe ich das Metallinnenleben meiner Frontstoßstange wieder gerichtet, ohne Warm machen.

Gruß
Bigwaltens


und stell künftig den Hänger andersrum hin :wand:
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Wolf 1

AW: Richten einer Hängerdeichsel - Tipps?

Beitrag von Wolf 1 » Mittwoch 12. März 2014, 14:04

Hi,
würde vorne zuerst das Zugmaul abbauen,dann die Vierkanntrohre versuchen einzeln zu biegen.Wenn das Zugmaul drann bleibt lassen sich beide Vierkanntr.auf einmal kaum bewegen.
Am Knick warm machen bis es glüht und wieder hindengeln,hier zur Verstärkung ein Eisen reinschweißen.
Um die Rohre zu drehen,innen/außen ein Vierkanntholz beilegen mit Schraubzwinge fixieren,dann mit großer Rohrzange und Verlängerung gewallten :oops:
Bevor das Zugmaul abbaust,zuerst den vorderen linken Träger w.o. drehen.

Gruß Wolf

Frontmann

AW: Richten einer Hängerdeichsel - Tipps?

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 12. März 2014, 14:08

Ruf mal beim Hersteller an, oder lass dir welche vom Metallbauer anfertigen. Gerichtete Teile knicken beim nächsten Schlag viel schneller wieder ein, als welche, die noch nicht gerichtet wurden. So teuer können die Teile nicht sein.

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7036
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

AW: Richten einer Hängerdeichsel - Tipps?

Beitrag von Der Ralf » Mittwoch 12. März 2014, 16:11

Moin Bernd,

ist der Hänger noch für die Straße oder nur Haus und Hof ?

Für die Straße tausch die U Profile aus.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
blackbird
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1181
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 18:25
Fahrzeug: noch frontera a sport 2.0i bj 1995 und landrover defender 110 td5 bj 2000

AW: Richten einer Hängerdeichsel - Tipps?

Beitrag von blackbird » Mittwoch 12. März 2014, 22:20

sofern du die deichsel unterm aufbau irgendwo abschrauben kannst ( ist bei einigen anh machbar ) besorg dir ne passende vom schrotti und tausch sie aus . dann tüv draufschauen lassen und gut ist .

mfg
frontera a sport bj 1995 ( nicht mehr )
seid 2016 Land Rover Defender 110 TD5 bj 2000

wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten !

Benutzeravatar
Mammuth
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1284
Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 20:01
Fahrzeug: Frontera A 2.2 Ecodreck
Wohnort: Vogelsberg
Kontaktdaten:

AW: Richten einer Hängerdeichsel - Tipps?

Beitrag von Mammuth » Dienstag 18. März 2014, 12:43

Danke für die Tips!
Habe mich mal an dem Hänger probiert..
Aso mit Kantholz und Mottek ohne erwärmen schon ganz gut. Problematisch sind die verdrehten Bereiche, das will
noch nicht so, wie ich will. Evtl. muss ich erwärmen. Ohne TÜV-Ziel werde ich es wohl hinbekommen.
Mit TÜV werde ich Ersatz brauchen, entweder Neuteile (Zuggabelholme) oder einen Ersatzteilspender.
Gruß
Bernd

--------------------------------------------------
Ich hasse Blinkerfehler! Geht, geht nich, geht, geht nich....

NEIN zu: TTIP,CETA,PPP,TISA,ACTA,Gentechnik! Stopt Ramstein!

Benutzeravatar
Mammuth
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1284
Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 20:01
Fahrzeug: Frontera A 2.2 Ecodreck
Wohnort: Vogelsberg
Kontaktdaten:

AW: Richten einer Hängerdeichsel - Tipps?

Beitrag von Mammuth » Sonntag 20. April 2014, 20:17

Sooo, Lammzeit ist im Groben durch und nu hab ich wieder Zeit.

Für den Stema 750kg kostet ein Zuggabelholm 89€, also für beide Seiten inkl. Transport ca. 200€....
Da würd ich dann eher einen kompletten Stema Baumarktklasse kaufen, die Holme tauschen und den
Rest verkloppen! Schrottplatz ist hier leider kaum und auf dem Land wird alles was Räder/Achse hat
bis in alle Ewigkeit weiterbenutzt...

Dank uralfuexla konnte ich bereits einen anderen Hänger wieder in Betrieb nehmen.

Nächste Baustelle: Viehanhänger

Bild

Auch wieder so eine "Aus 2 mach 1" Baustelle......
Gruß
Bernd

--------------------------------------------------
Ich hasse Blinkerfehler! Geht, geht nich, geht, geht nich....

NEIN zu: TTIP,CETA,PPP,TISA,ACTA,Gentechnik! Stopt Ramstein!

Benutzeravatar
Mammuth
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1284
Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 20:01
Fahrzeug: Frontera A 2.2 Ecodreck
Wohnort: Vogelsberg
Kontaktdaten:

AW: Richten einer Hängerdeichsel - Tipps?

Beitrag von Mammuth » Mittwoch 23. April 2014, 21:19

Habe zwei Radaufhängungen am Hänger getauscht, Tandem mit automatischer Auflaufbremse.
Die Bowdenzüge habe ich mit gewechselt und Bremsbeläge werden noch erneuert.
Kann mir jemand schon einmal etwas zu diesen Ausgleichswaagen sagen, wie und in welcher
Reihenfolge wird was eingestellt?
Werde die finale Einstellung/Prüfung der Bremse wohl beim Fachmann machen lassen, aber so im
Groben möchte ich da schon gut vorarbeiten, muss ja auch mit dem Hänger zu diesem hinfahren...
Gruß
Bernd

--------------------------------------------------
Ich hasse Blinkerfehler! Geht, geht nich, geht, geht nich....

NEIN zu: TTIP,CETA,PPP,TISA,ACTA,Gentechnik! Stopt Ramstein!

Antworten