Land Rover Defender 130CC

Dieser Bereich ist für Artfremde Fahrzeuge gedacht.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9213
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von Asconajuenger » Montag 28. April 2014, 21:22

Dann viel Spass in Kreta!

Hoffe schon auf einen ersten Reisebericht mit dem Landy! :funny:

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von mecelo » Montag 28. April 2014, 21:26

Danke Richy.

Ja das hoffe ich auch, vorallem will ich noch dieses Jahr so viel machen aber mal schauen was draus wird.

Die Kabine muss auch noch gebaut werden.
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
cpthome
Abhangjäger
Beiträge: 377
Registriert: Freitag 2. November 2012, 20:16
Fahrzeug: Frontera B 2.2DTi Limited Bj. 2000 mit leichten Modifikationen
Wohnort: 26197

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von cpthome » Montag 28. April 2014, 21:26

Schönen Urlaub...


FRECHHEIT!!!! :lol2:
Beste Grüße
Christian




base camp
N 52°52'35.0" - E 8°13'58.0"



Mein Bastelthread: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=18028

Wolf 1

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von Wolf 1 » Montag 28. April 2014, 23:42

viel Spaß,Gute unfallfreie Reise und Erholung Dimi, :)

Bilder nicht vergessen :wink:

Gruß Wolf 8)

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9213
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von Asconajuenger » Freitag 2. Mai 2014, 17:49

Hier mal ne Anregung für dich Dimi! :funny:

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von mecelo » Sonntag 11. Mai 2014, 21:32

Hey Richy, die Fotos hatte ich noch nicht gesehen.

Der sieht soweit sehr stimmig aus, nur die Kabine ist etwas klein.

Gestern und heute hatte ich etwas Zeit um an den Landy weiter zu schrauben.

Da ich dann noch etwas an Dämmmatten übrig hatte, habe ich die ans Dach verlegt.

Der Himmel geht eigentlich sehr schnell ab, aber alleine alles wieder zu montieren ist nervig.

Bild

Bild

Bild


Danach wieder die ganzen Plastikkappen anbringen aber irgendwie halten die nicht mehr so wirklich nach dem demontieren.

Danach habe ich mir für die Rückfahrkamera eine provisorische Halterung gebastelt mit den Zeugs das hier rumlag. Nicht sehr professionell aber es hält, ist stabil und man kann es ruck zuck demontieren.

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich habe das ganze noch per Schalter verkabelt um den Monitor Nachts auch mal ausschalten zu können um nicht geblendet zu werden.

So und heute haben wir uns an den Snorkel ran gemacht. Furchtbare arbeit, würde ich nicht mal so eben nochmal machen wollen. Und gleich im Vorfeld der ist nach momentan Stand nur Eisdielentauglich wird aber noch erweitert .

Wir haben am Anfang versucht alles was im Weg war zu entfernen, aber es hat sich schnell gezeigt das da ein Haufen Zeugs im weg ist.
-Standheizung ab
-Heizkanal ab
-div Halterungen ab

Sind aber nicht wirklich weiter dadurch gekommen, außer das ich den Heizkanal in den Händen hatte und den gleich mal mit einem Beipass versehen habe um die Heizleistung zu steigern.

Danach haben wir mal einen Blick ins Internet geworfen, Kotflügel ab und es sollte dann gehen. Wir haben es versucht aber nach ein paar Schrauben die wir entfernt hatten haben wir gemerkt das dauert zu lange.

Also haben wir den Verstand ausgeblendet und uns die Finger und Hände zerschrubbt und verstaucht und irgendwie die Muttern an den Snorkel im Inneren des Kotflügels angebracht. Ja irgendwie gehts immer und zu zweit macht man sich dann doch mehr Mut.

Normalerweise muss man erst alles markieren und anbohren und am Schluss den Snorkel montieren da wir aber schon den unteren Teil dran hatten konnten wir den Stutzen nicht mehr am Scheibenrahmen anbohren da der Stutzen im weg ist, also besorge ich morgen Blechschrauben und schraub/bohr den Stutzen einfach an.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Vorhin noch ne Testrunde gefahren.

Dämmung am Himmel bring noch zusätzlich etwas Ruhe, langsam wird auch wirklich ruhig im Innenraum.

Der Schnorkel und Ram halt auch bei 100Kmh obwohl alles noch nicht 100 fest ist, das ist schon mal gut.

Der Monitor ist noch etwas wackelig aber das wird schon.

Muss aber echt Gas geben damit ich bis in Bad Kissingen fertig werde.

Und eine schwarzes Riffelblech für die Motorhaube muss auch noch her.

Gruß Dimi
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
Loeti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 900
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von Loeti » Sonntag 11. Mai 2014, 22:53

Hab auch mal einen mit Kabine "erwischt":

Bild
Gruß Dieter

\\\\\\"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!\\\\\\"

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von mecelo » Samstag 17. Mai 2014, 22:34

Zur Zeit komme ich echt nicht weiter am Dicken zu arbeiten.

Heute habe ich allerdings mal den Kabelbaum des Schneeschiebers oder was daran hing ausgebaut. Das war eine wirklich schmutzige arbeit. Das Kable war von vorne an der Stoßstange bis hinten an der Anhängerkupplung und im Batteriekasten unter dem Fahrersitz verlegt.

Bild

Jetzt kann ich morgen zumindestens schon mal die zweite Batterie anschließen und mich so langsam auch an die Elektronik ran machen.
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
4x4 driver
WüstenFuchs
Beiträge: 4117
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von 4x4 driver » Samstag 24. Mai 2014, 09:28

Hallo Dimi,

es geht ja immer schön weiter bei dir, deine Arbeiten gefallen mir sehr! und mit System,
Ich habe 2002 bei Därr mal eine Takla Makan Kabine auf einem Defender gesehen, die passt perfekt, ist weder zu breit und zu hoch da schaukelt sich nichts auf und der Platz ist ausreichend, ich hatte den mal als Anhänger, aber leider sind die immer noch sehr teuer und fast nicht zu bekommen.

Bild

Ach wegen der Farbe, Nato oliv würde ich nicht nehmen WEIL es Länder gibt die Fahrzeuge mit militärischem aussehen nicht reinlassen, wenn schon grün, dann nehme doch das britisch orginal Grün.
In heissen Gegenden ist weiss allerdings perfekt. Freunde von mir hatten im grünen Toyota Temperaturen über 60°C während ich im weißen Fronti Innen und Aussentemperatur gleich hatte. (42°C)
Gruß Walter


der, der eigentlich Elektronik im Geländewagen hasst!

Wolf 1

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von Wolf 1 » Samstag 24. Mai 2014, 09:49

was mich mal inter.,ist bei dem 130er auch vorne das Dach zum rausnehmen und gibts solche Softtopkids regulär ?

Der grüne BR 110 mit Ersatzrad auf der Haube und den zwei Kanistern ist gemeint :)

Bild


http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... MEBEK0DMCE

Ist der 130er auf der gleichen Basis wie der 110er,oder was ist der grüne für einer?

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von mecelo » Samstag 24. Mai 2014, 22:39

Nabend ihr zwei,

@ Walter, der Landy bleibt weiß wenn überhaupt würde ich ihn mal gerne Sand Matt haben wollen aber das weiß gefällt mir sehr sehr gut.

@Wolfgang, in der Regel kann man bei den Landys wenn ich mich nicht irre alles zerlegen und individuell gestellten die kantige Form hilft dabei. Das Dach würde man schon irgendwie demontieren können da die Scheibe ja nen Rahmen und ein Träger hat. Ersatzteile also ein Softtop wird sich auch irgendwo auftreiben lassen müssen, dann hast du dein Cabrio feeling.

Angefügt nach 50 Minuten:

Na dann will ich mal berichten was ich die letzten Tage noch alles gemacht habe.

Erstmal zum Thema Kabine und dieses Jahr noch vor dem Urlaub, den Gedanken habe ich jetzt verworfen da ich letzten ein nettes Gespräch mit einem Kumpel hatte. Der meinte lieber alles in Ruhe bauen und vernünftig aus Sandwichplatten, da hätte ich mehr von und vorallem wäre das ganze schon isoliert, leicht und 100% Dicht bei Regen. Der Bau wird wahrscheinlich im Herbst/Winter starten.

Somit kommt dieses Jahr wohl das altbewährte Dachzelt auf die Pritsche, dafür will ich mir noch einen kleinen Aufbau machen damit ich die Pritsche auch vernünftig nutzen kann mit doppelten Boden usw.

Nun zu den Taten:
War nicht wirklich viel aber das nächste Wochenende geht es hoffentlich ein gutes Stück weiter.

Als erstes habe ich das Batterie Relai eingebaut und nun muss ich mir noch eine ordentliche Batteriehalterung biegen und die Batterien festzurren und überprüfen ob das Relai auch richtig arbeitet. Danach alles noch ordentlich verlegen.

Bild

Dann habe ich mir die Cooper Discoverer ST 255/85 aufziehen lassen

vorher, vorne 90cm hinten 100cm

Bild

Bild

jetzt, vorne 92cm hinten 102cm

Bild

(Bilder habe ich noch keine gemacht, folgen aber morgen :frech: )

Sieht aber schon besser aus

Dann sind gestern noch ein paar Pakete aus UK eingetroffen

Kotflügelverbreiterung und Spurplatten 30mm

Die 255/85 schauen jetzt minimal aus dem Heck und mit den Spurplatten wird das dann etwas zu breit deswegen die Verbreiterungen von Terrafirma.

Bild

Der Rest ist mehr oder weniger Service Teile für die nächste bevorstehende Reise

Riffelblech für die Motorhaube :frech:

Dachscheinwerferhalterung für das Dach (noch kein Bild gemacht)

Vier Xenon Fernscheinwerfer fürs Dach, zwei für die A-Bar und noch zwei LED Arbeitsscheinwerfer auf die A-Bar, da wird die Nacht zum Tag, ideal für lange Reisen und Müden Augen.

Lautsprecher für die Rückseite ( keine Bild gemacht)

OT-Geber, Öldruck-Sensor, Luftmassenmesser, Dieselfilter, Luftfilter, Thermostat, Radlager und Radmuttern, Dichtungen, Wippschalter usw

Bild

Der Rest ist Spielerei

Bild

Bild
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von mecelo » Montag 26. Mai 2014, 19:49

Hier noch die 255/85 auf dem Landy

Bild

Bild

Bild

Bild


Sieht gleich mal besser aus das ganze.
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Wolf 1

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von Wolf 1 » Montag 26. Mai 2014, 20:11

wiso hast du nicht gleich richtige Reifen mit Felgen aufgezogen und nicht diese Schallplatten :oops:

:oops:,sorry konnte nicht anderst als ich die gesehen hab :oops:

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von mecelo » Montag 26. Mai 2014, 21:53

Weil die fürs reisen am ehesten geeignet sind. Gute Bodenfreiheit, nicht zu breit und dadurch hält sich der Verbrauch auch in grenzen und die Leistung leidet auch nicht arg darunter.

Und die liegen gerade parat und haben noch gut 14mm Profil.
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
bretti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 754
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 16:54

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von bretti » Montag 26. Mai 2014, 22:58

Und da wo er hinfährt bekommt er für die Größe überall Ersatz.

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von aldi_7 » Donnerstag 29. Mai 2014, 11:16

Hi Dimi,
bis auf die Schalplatten eine wirklich schöne Arbeit, aber wenn ich sehe was es für Deinen Autowagen so alles an Zubehörsachen gibt, da könnte ich schon weinen! Glaube irgendwann muß ich auch mal einen Schritt in Deine Richtung gehen!

Gruß Aldi

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von mecelo » Sonntag 1. Juni 2014, 17:17

Zu den Sachen die es zu kaufen gibt, ich hoffe ich kann mich auf der Abenteuer Allrad zurückhalten.

Hier schon mal die Bilder der letzten Tage, wie versprochen habe ich das lange WE ausgenutzt:

Als erstes haben wir mal das Riffelblech auf die Motorhaube genietet

Bild

Bild

Bild

Bild


Danach die Wesem Scheinwerfer, sieht etwas überstehend aus aber das wird sich ändern sobald der Dachträger fertig ist. Mir gefällt es so schon sehr gut, sehr auffallend.

Bild

Bild

Bild


Ein paar Kleinigkeiten

Bild

Bild

Bild

Bild


Und heute noch schnell das Hard-Top entfernt


Bild

Bild

Bild

Jetzt kann ich mich die nächsten Tage auf den Bau des Dachzeltträgers vorbereiten, es wird wieder eine Art Hardtop allerdings eckig damit das Dachzelt bündig mit dem Fahrerhaus abschließt. Dann mal ordentlich den Landy putzen um den ganzen moder zu entfernen. Da ich die Scheinwerfer auf Xenon umgebaut habe muss ich die tage noch die Elektronik für die Dachscheinwerfer und Zusatzsteckdosen verlegen und alles wieder montieren.

Gruß Dimi
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9213
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von Asconajuenger » Montag 2. Juni 2014, 21:38

Kürz doch dein altes Cab einfach unten ein und verstärke es, soweit nötig.
Du sparst dir Material und es reicht bestimmt bis du die Kabine bauen kannst!

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von mecelo » Dienstag 3. Juni 2014, 08:46

Hey Richy,

ich hätte gestern Abend deinen Vorschlag nicht mehr lesen sollen. Das hat mich so beschäftigt das ich nicht ruhig schlafen konnte.

Ist ne gute Idee von dir, darauf bin ich nicht gekommen. Leider ist das aber nicht machbar, da die Füsse der Spriegel an den unteren Stellen so geformt sind damit sie an der Pritsch ezu montieren sind. Also würde ich das ganze kürzen könnte ich es nicht mehr vernünftig montieren.

Aber ich wollte immer das Dachzelt so anpassen damit es bündig mit dem Fahrerhaus abschließt. Ich denke mir gerade, eigentlich ist es egal ob es bündig ist oder nicht. So spar ich mir noch ein paar Euros und habe genug Platz im Hardtop den ich ausnutzen kann.

Vielleicht ein Notschlafplatz einbauen um unauffällig mal übernachten zu können.

Ich werde wohl das Dachzelt aufs Hardtop schrauben und das Hardtop dementsprechend untenrum verstärken und noch zwei oder vier Lucken einflexen, sehr gute Idee.

Danke für den Denkanstoß.

Gruß Dimi
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9213
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von Asconajuenger » Dienstag 3. Juni 2014, 12:28

Kein Thema! :funny:

Dü hättest ja auch die Füsse abnehmen können und dann einkürzen, und dann die Füsse wieder anschweissen.

Aber was ganze so zu lassen bringt dir natürlich mehr Stauraum, und eine Wasserdichte Notküche! :wink:

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von mecelo » Dienstag 3. Juni 2014, 12:46

Richy, du bist mein Genie.

Da ich aber nicht schweißen kann könnte ich das ganze wie eine Art Rohrstecksystem zum zusammenstecken gestallten.

Ich werde es mir anschauen und Abwegen ob sich die Mühe lohnt oder ob ich es so lassen soll.

Gruß Dimi
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9660
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: dodge ram 5,7
Wohnort: berlin

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von karman911 » Dienstag 3. Juni 2014, 19:02

wenn du damit zu einer metallbude fährst, schweißen die dir das in 10 min. für nen kaffekassenobolus :wink:

wenn das rohr? gestell dick genug ist, könntest du auch ein gewinde schneiden und die füße für einen alternativaufbau verwenden :wink:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von mecelo » Montag 9. Juni 2014, 22:28

Vielen Dank für die Blumen.

Ich habe zwar die Tage etwas weiter gemacht aber bei der Hitze schlaucht das ganze dann schon und mir ist gestern das Material ausgegangen.

Was wurde gemacht:

Ich habe an die 30m Kabel verlegt, für die Versorgung der Dachscheinwerfer und für ein paar Zusatzsteckdosen.

Als erstes war wieder mal Chaos angesagt.

Für das betätigen der Schalter habe ich erst mal das Signal vom Blinkschalter abgezapft. Ich will die ganze Zusatzbeleuchtung vom Fernlichtschalter aus betätigen und ggf abschalten anhand der Schalter.

Hier wird das Signal vom Standlicht für die Positions-LED's angezapft

Bild

Der Stecker hat den Vorteil das ein kleiner Kabelschuh direkt angeschlossen werden kann, das habe ich gleich ausgenutzt.

Also wenn ich jetzt das Standlicht anschalte kann ich zusätzlich noch die Positionsbeleuchtung aktivieren.

Bild

Bild


Und hier zapfe ich das Signal für das Fernlich an, also kann ich anhand der Zusatzschalter beim betätigen des Fernlichtschalters noch zusätzlich oben die Zusatzbeleuchtung aktivieren. Angesteuert werden separat die zwei äußeren und die zwei inneren Scheinwerfer oder alle vier zusammen.

Bild

Bild


Danach habe ich vom Batteriekasten Plus und Minus in den Sicherungskasten unter dem Beifahrersitz verlegt um die Relais zu versorgen. Ein paar Kabelpanzer mit verlegt damit die Leitungen geschützt sind wobei das wirklich eine sau blöde Arbeit ist und sehr mühsam ist die Kabel da durch zu fummeln. Eine Leitung mit Plus und Minus von der Zusatzbatterie nach hinten in die Pritsche und eine unter der chubby box verlegt um die Kühlbox im Innenraum zu versorgen und auf der Pritsche die Wasserversorgung zu betreiben. Morgen benötige ich noch mehr Kabelschuhe und noch ein paar Zusatzsteckdosen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


So sieht das jetzt unter dem Dicken aus

Bild

Bild

Und hier werden vom Zusatzsicherungskasten die Leitungen mit den Relais verbunden. Die Leitung vom Sicherungskasten werden von den Zusatzschalter im Armaturenbrett bedient und sind mit einer 15A Sicherung abgesichert.

Bild


Ich hoffe ich komme morgen dazu alles abzuschließen um dann noch mit dem montieren des Dachzeltes auf dem Hardtop zu beginnen.

Gruß Dimi
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

corsamanni
Geröllchampion
Beiträge: 210
Registriert: Dienstag 22. Juli 2008, 20:32

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von corsamanni » Montag 9. Juni 2014, 22:57

Gibst dir richtig Mühe respekt. :wink:
Wer nicht liebt Wein, Weib, Gesang und fremde Weiber,
wird niemals Jäger bleibt immer Treiber:-)

Benutzeravatar
HEMI
Geröllchampion
Beiträge: 233
Registriert: Sonntag 17. März 2013, 21:13

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von HEMI » Montag 9. Juni 2014, 23:13

Schickes Gefährt. :freak:

Aber nimm nächstes Mal doch bitte ordentliche Fahrzeugleitung für dein Fahrzeug.
Von Siemens oder Lappkabel werden öfters Kartons bei ebay vertikkert.
Das macht dann gleich einen Professionelleren Eindruck und einfacher verarbeiten, tut es sich auch.

Die Stromabzapfung an der Batterie hätt ich folgendermaßen gemacht:
Mit 16mm2 Kabel (H07VK) von der Batterie, nach max. 30cm auf nen ANL oder Mini-Anl (50A/80A) Sicherungshalter und dann mit den 16mm2 auf deinen Sicherungsverteiler.
Mit der möglichkeit auf 80A oder mehr zu gehen, haste dann auch Luft, je nachdem was du noch anschließen willst.

Just my 2Cents :meinung:

Ansonsten Weitermachen :freak: :freak:

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von mecelo » Freitag 13. Juni 2014, 10:18

Hey Hemi,

das hätte man mir früher sagen können. Dennoch danke für den Tipp das merke ich mir für nächstes mal.

Hier mal das Ergebnis von den Arbeiten der letzten Tage

Bild

Bild

Bild


Jetzt muss ich noch die Scheinwerfer einstellen, das geht wie ich finde nur nachts am besten.

Muss aber noch sehr viel am Dicken machen, ich glaube ich habe zu viel mir vorgenommen.

:lol2: :lol2:

Gruß Dimi
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
karman911
Moderator
Beiträge: 9660
Registriert: Montag 18. Juli 2005, 00:01
Fahrzeug: dodge ram 5,7
Wohnort: berlin

Re: AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von karman911 » Freitag 13. Juni 2014, 21:08

mecelo hat geschrieben:....... ich glaube ich habe zu viel mir vorgenommen.
i
nur wer sich hohe ziele steckt, wird großes erreichen :funny:

du hast doch schon viel geschafft, der rest klappt auch noch :freak:
nur wer sich hohe ziele setzt, kann auch großes erreichen
suche; blaugetönte frontscheibe mit blaukeil für frontera a
wer viele fragen stellt, bekommt viele antworten.......auch die, die er nicht hören wollte

Benutzeravatar
mecelo
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2413
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 20:21
Kontaktdaten:

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von mecelo » Samstag 26. Juli 2014, 23:18

Lang ist es her das ich hier mal was hochgeladen habe, aber ich habe die Zeit genutzt und weiter am Dicken gemacht.

Die letzten Tage waren die Radmitnehmer an der Reihe da ich die schon rumliegen hatte und in der Werkstatt damals als ich die Bremsen hab machen lassen haben die schon gesagt das die Mitnehmer spiel haben.

Also vorne gleich verstärkte eingebaut und hinten die Werkseitigen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Dann etwas für die Belüftung des Motorraumes, um Stauhitze zu vermeiden und im Winter gegen den Schnee.

Bild

Bild

Bild

Bild

Verstärkter Lenkungsdämpfer, der hat mich ne Woche gekostet da der Alte einfach nicht runter wollte. Was habe ich an Rostlöser, Wärme und Bohrer für gebraucht um ihn abzubekommen und im Endeffekt habe ich den Bolzen abgesägt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Ein gebrauchter Rammbügel kamm auch noch drauf um Halter für die Scheinwerfer zu dienen

Bild

Bild

Bild

Dann habe ich noch ein Paar LED Flood Scheinwerfer von Nordic montier und ich muss echt zugeben die machen mit 23W echt gut hell.

Bild

Bild

Bild

Bild

Es kam noch eine neue AGM Batterie von Winner mit 85Ah und eine Automatiksicherung die Woche die ich auch gleich verbaut habe, das Relai habe ich dann noch vervollständigt und mit Maase versorgt. Jetzt muss eigentlich alles passen.

Ein paar Land Rover Stoff Patches habe ich noch an die Sitze aufgebügelt und wie man sieht ist das Dachzelt auch schon montier. Das Dachzelt habe ich gleich nach BK montiert und hält bis jetzt bombenfest. An der Seite sind die Dachträger noch gut frei und da habe ich endlich Platz um das Heckzelt ordentlich draufzupacken und muss es nicht mehr aufs Dachzelt stapeln.

Ein paar Tage bleiben noch bis zum Urlaub und ich werde noch weiter Berichten.

Ich habe mir auch überlegt ein Paar Bilder immer gleich offline zu stellen, dazu habe ich bei Facebook eine Seite erstellt. Also wer will kann da auch mal reinschauen und den aktuellen Status beobachten unter anderem auch Urlaubsbilder die ich dann glich hochlade.

https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095

Gruß Dimi
https://www.facebook.com/pages/Defender ... 6442410095
http://fronti4x4.npage.de/
http://www.facebook.com/pages/Opel-Isuz ... 3870682045

Land Rover Defender 130CC / TD5
Frontera B 3,2L V6 BJ 98, G80 weiteres folgt
† Frontera A 2.2L, BJ 12.96, Klima, ABS, General Grabber At 2 + Cooper Discoverer 255/85R16 S/T, WESEM XENON 12000K, BL 20mm

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9213
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von Asconajuenger » Sonntag 27. Juli 2014, 19:15

Klasse Dimi!

Dein Landy gefällt mir immer besser! respekt

Benutzeravatar
aldi_7
Überrollkäfigtester
Beiträge: 711
Registriert: Sonntag 3. Juni 2012, 19:39
Fahrzeug: Manta B GT/E, "Gehobene Mittelklasse" DTI
Wohnort: Hinterland

AW: Land Rover Defender 130CC

Beitrag von aldi_7 » Dienstag 29. Juli 2014, 17:58

Mensch Dimi,
ich werde als neidischer auf Dein Fahrzeug, also gefällt mir das was Du tust, also wieter so!!!

Gruß Aldi

Antworten