Frontera A & B - Vorn höher schrauben...

Hier gibt es wichtige Berichte und Anleitungen von und für Euch.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Berndte
Ex-Admin
Beiträge: 2742
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Frontera A & B - Vorn höher schrauben...

Beitrag von Berndte » Montag 27. März 2006, 22:50

Vielen Dank an 4x4 driver für seine Anleitung:

Siehe Skizze, das ist die Schraube vom Drehstab (sitzt in der Verzahnung) die Schraube befindet sich in der Mitte der Türen von unten leicht erreichbar. VOR DEM VERSTELLEN unbedingt die Stellung der Schraube markieren und die Umdrehungen genau gleich ausführen und ZÄHLEN meist genügen 3 Umdrehungen wenn vorher noch nichts verstellt war, ansonsten merkst du das der Wagen nicht mehr federt sondern nur noch hüpft - dann hättest du zuviel Vorspannung. Messe vorher die Höhe vom Boden bis zur Kotflügelkante, dieses Maß muss nachher auch gleich sein, falls nicht kannst du eine Seite etwas mehr oder weniger andrehn.

4x4 driver

Bild

Bild

Originalbeitrag: Fronti vorne höher schrauben

Asconajuenger Edit:Thema angepasst

Online
Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8990
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Frontera A - Vorn höher schrauben...

Beitrag von Asconajuenger » Montag 2. Januar 2012, 20:24

Hier noch ein kleiner zusatz vom Ahnungslosen:

http://up.picr.de/9139247uqv.pdf

Und noch was,das mir mitgeteilt wurde zu diesem Thema:

Mann kann das Fahrzeug am Boden stehen lassen und dann mit erhöhtem Kraftaufwand drehen,oder man etntlastet es und dreht dann einfacher.
Man sollte auf jedenfall das Fahrzeug vor dem Ausmessen der Höhe ein paar Meter vor und zurück bewegen,damit sich das Fahrwerk ausrichten kann und die richtige höhe ermittelt wird!

Diese Angaben gelten auch für´s B Modell!

Benutzeravatar
Dorfi
Luftdruckprüfer
Beiträge: 68
Registriert: Freitag 30. Dezember 2016, 10:58
Fahrzeug: Opel Frontera B
Wohnort: 15741 Bestensee
Kontaktdaten:

Re: Frontera A & B - Vorn höher schrauben...

Beitrag von Dorfi » Sonntag 26. November 2017, 10:47

Hallo,

Bin noch relativ neu was den Fronti angeht habe aber das problem das er vorne viel viel zu weich ist meiner Meinung nach aber die schraube schon bis anschlag rann gedreht ist (wenn ich das letztens richtig erkannt habe) und das überhaupt möglich ist. nach Zeichnung ja schon.

Jetzt die Frage ist es möglich das die Verdrehstäbe ausleiern und ich einfach mal neue bräuchte oder is dann was anderes faul?
Oder gibt es sogar die möglichkeit die Stäbe in der verzahnung um einen zahn zu versetzten?
Ein Kollege und ich hatten schon die vermutung das das Fahrzeug versucht wurde tiefer zu legen (wieso auch immer) deswegen hat er hinten schon neue und verstärkte federn bekommen jetzt fährt er sich schon mal hinten wieder recht angenehm und schlägt nicht mehr beim gasgeben durch mit 4 mann wahh

Falls jemand welche von den Anschlaggummis hat wäre ich sehr dankbar meine sind nicht mehr vorhanden :wand:

MfG Dorfi
Wer später Bremst ist länger Schnell :funny:

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5380
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997, MB W123 230CE 1983, MB W111 220Sb 1963, , Alfa 159 1.9 jtdm SW 2009
Wohnort: zw Glotter und Dreisam

Re: Frontera A & B - Vorn höher schrauben...

Beitrag von JEOH » Montag 27. November 2017, 08:20

Anschlaggummi Hinterachse gibt es bei Milner-offraod in England. Habe dort meine bestellt - auf der Packung stand dann Isuzu D-Max, also sollt auch der Isuzu Händler helfen können.

Es gibt auch Fahrwerke mit anderen Drehstäben. Da sollten jedoch die Spezis was zu schreiben :meinung:
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
Dorfi
Luftdruckprüfer
Beiträge: 68
Registriert: Freitag 30. Dezember 2016, 10:58
Fahrzeug: Opel Frontera B
Wohnort: 15741 Bestensee
Kontaktdaten:

Re: Frontera A & B - Vorn höher schrauben...

Beitrag von Dorfi » Montag 27. November 2017, 17:55

Super danke direkt auch welche bestellt :freak:

auch wenn man sich mit diversen anschlaggummis aus amazon sicher selber was basteln könnte is original doch immer noch am schönsten.
und ca 45€ für 2 neue inklu. Versand sind ja immer noch besser als 75€ für ein gebrauchtes paar, sind die dinger aus Gold das die alle nen vermögen dafür haben wollen oder einfach nur weil es die nicht mehr gibt? wahh
Wer später Bremst ist länger Schnell :funny:

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17832
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Frontera A & B - Vorn höher schrauben...

Beitrag von Frontmann » Dienstag 28. November 2017, 09:11

Bares für Rares idee
Bild

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 6877
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Frontera A & B - Vorn höher schrauben...

Beitrag von Der Ralf » Dienstag 28. November 2017, 10:00

Moin Dorfi,

wenn du die Drehstäbe ausbaust kannst du das gegenlager abnehmen und die Stange auf der Verzahnung anders aufsetzen . Nur drauf achten das du es auf beiden Seiten gleich machst.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Dorfi
Luftdruckprüfer
Beiträge: 68
Registriert: Freitag 30. Dezember 2016, 10:58
Fahrzeug: Opel Frontera B
Wohnort: 15741 Bestensee
Kontaktdaten:

Re: Frontera A & B - Vorn höher schrauben...

Beitrag von Dorfi » Dienstag 28. November 2017, 16:13

Alles klar danke werde ich dann mal gucken sobald ich dazu komme.

is nur die frage wenn man das abschraubt und einen zahn versetzt ob man es dann auch wieder rann bekommt weil ja dann das gewinde relativ weit weg sein dürfte von der schraube !?

Oder muss ich dann vorne den querlenker abbauen und runter hängen lassen mit ich erstmal die schraube wieder ansetzten kann?
Hat das eventuell schon mal jemand gemacht? hmm

MfG Dorfi
Wer später Bremst ist länger Schnell :funny:

Benutzeravatar
OpelRambo
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 134
Registriert: Mittwoch 17. November 2010, 20:54

Re: Frontera A & B - Vorn höher schrauben...

Beitrag von OpelRambo » Dienstag 6. März 2018, 15:41

Ja funktioniert problemlos! Schrauben sind lang genug.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste