Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Monterey & ISUZU Trooper sowie Vehicross posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von Asconajuenger » Dienstag 29. März 2011, 17:11

Ich hab´s doch gemacht damals,also nix mit Memme Frontmann! :frech:

Aber ein Spass war´s keiner!

TomRon
Reserveradträger
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 23:28

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von TomRon » Mittwoch 30. März 2011, 13:03

So... der Starter ist seit gestern montiert und läuft einwandfrei! jetzt ist auch dieses nervige rascheln nach dem Starten weg. Das Startgeräusch ist jetzt auch schöner und hört sich wie bei einem neuen Wagen an :funny:

Die Zeit wird jetzt zeigen ob das Zündschloss auch noch Macken hat oder ob die Startprobleme rein vom Starter her sind.

Jetzt rein von eurer Erfahrung weg... was hätte mich die Reparatur beim Freundlichen gekostet??

Danke und LG
Tom

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17391
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 30. März 2011, 14:19

hab da keine Erfahrung, repariere mein Auto selbst ;-)

Im Notfall irgendeinenFOHanrufentu!
Bild

errikos
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 130
Registriert: Sonntag 30. Juni 2002, 00:25

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von errikos » Mittwoch 30. März 2011, 16:58

ca 800

Gruß Heinrich

TomRon
Reserveradträger
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 23:28

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von TomRon » Mittwoch 30. März 2011, 17:20

Naja da zahlt sich selber machen alle mal aus :funny:

Benutzeravatar
bretti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 743
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 16:54

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von bretti » Montag 30. Mai 2011, 00:52

Neues vom Anlasser:

Nachdem mein Anlasser bisher nur hin und wieder und ausschließlich beim morgendlichen "Kaltstart" zunächst nur mit einem einmaligen "Klack" reagiert hat und beim zweiten Versuch sauber durchzog kommt nun ein weiteres Symptom hinzu:
Heute morgen zog er sofort sauber durch, aber nachdem ich den Zündschlüssel losgelassen hatte lief der Anlasser doch tatsächlich weiter mit (vom Geräusch her eher passiv). Ich hab den Motor sofort abgestellt wodurch auch der Anlasser wieder zum Stillstand kam. Ein sofortiger zweiter Startversuch verlief dann völlig normal und ohne Auffälligkeiten.

@TomRon: Liest sich das so wie Dein Problem? War das nervige Geräusch bei Dir auch eventuell der mitlaufende Anlasser?

Ich bin wieder mal ratlos und habe zu viele Verdächtige, als da wären:
Zündschloß ?
Magnetschalter ?
Verkabelung ?
Irgendein Relais ?

Kann man den Fehler einkreisen oder soll ich besser gleich einen neuen Starter ordern?

Gruß
Bretti

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17391
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von Frontmann » Montag 30. Mai 2011, 06:48

am häufigsten ist es der Zünd-/Anlassschalter, zumindest bei den "echten" Opel-Modellen.
Bild

errikos
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 130
Registriert: Sonntag 30. Juni 2002, 00:25

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von errikos » Montag 30. Mai 2011, 13:55

Da kann ich nur zustimmen, habe auch schon mal Schalter und Zylinder gewechselt. Ist aber keine große Sache.

Gruß Heinrich

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 8801
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von Asconajuenger » Montag 30. Mai 2011, 18:24

Mess aber vorher mal durch!!!

TomRon
Reserveradträger
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 23:28

Re: AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von TomRon » Montag 30. Mai 2011, 19:58

Hallo Bretti

Ja das mit dem mitlaufenden Starter hatte ich auch.... siehe Seite 1

Ja ich würde auch sagen das das Geräusch nach dem anlassen vom Starterrizel kam.... im ausgebautem Zustand sah man deutliche Fressspuren am Ritzel.

Zum Thema Fehler eingrenzen:

Zündschloss überbrücken... am einfachsten geht das wenn du das Startrelais mit 12V über ein Kabel anschließt. somit kannst du mal das Zündschloss als Fehlerquelle ausschließen.

Danach kannst du Schritt für Schritt die Strecke vom Startrelais bis zum Starter die Spannung gegen Masse messen. Hast du bis zum Magnetschalter und nach dem Magnetschalter Saft würde ich jetzt mal behaupten dein Starter ist der Übeltäter. Falls dem so sei ist der Starter zum Glück nicht allzu teuer! Der Ausbau ist ein bisschen umständlich... würde ich jetzt mal salopp sagen.

Halt uns am laufenden wie sich dein Fehlerbild abzeichnet

Grüße Tom
bretti hat geschrieben:Neues vom Anlasser:

Nachdem mein Anlasser bisher nur hin und wieder und ausschließlich beim morgendlichen "Kaltstart" zunächst nur mit einem einmaligen "Klack" reagiert hat und beim zweiten Versuch sauber durchzog kommt nun ein weiteres Symptom hinzu:
Heute morgen zog er sofort sauber durch, aber nachdem ich den Zündschlüssel losgelassen hatte lief der Anlasser doch tatsächlich weiter mit (vom Geräusch her eher passiv). Ich hab den Motor sofort abgestellt wodurch auch der Anlasser wieder zum Stillstand kam. Ein sofortiger zweiter Startversuch verlief dann völlig normal und ohne Auffälligkeiten.

@TomRon: Liest sich das so wie Dein Problem? War das nervige Geräusch bei Dir auch eventuell der mitlaufende Anlasser?

Ich bin wieder mal ratlos und habe zu viele Verdächtige, als da wären:
Zündschloß ?
Magnetschalter ?
Verkabelung ?
Irgendein Relais ?

Kann man den Fehler einkreisen oder soll ich besser gleich einen neuen Starter ordern?

Gruß
Bretti

Benutzeravatar
bretti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 743
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 16:54

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von bretti » Dienstag 31. Mai 2011, 10:35

Danke meine Herren,

Ihr seid Euch ja ziemlich einig. Und Eure Meinung passt auch zu dem neuen Fehlerbild von heute morgen. Glaube ich jedenfalls.

Beim ersten Schlüsseldreh kam der Anlasser sofort und zog auch 1-2mal kräftig durch, dann allerdings starb er mit einem kurzen Würgen ab. So ähnlich wie bei der letzten Drehung bei einem Startversuch mit leerer Batterie (die ist aber neu und voll). Der nächste Startversuch klappte dann völlig problemlos.

Was ich mir trotzdem nicht erklären kann: Das Problem taucht immer nur morgens auf (Kaltstart), oder wenn der Monty mehrere Stunden (also ca 6-7) gestanden hat und auch dann nicht jedes Mal.

Hilft alles nix, ich werde den Monty nächste Woche in die Werkstatt geben. Leider kann ich selbst mit einem Meßgerät wenig anfangen. Ich würde wohl umgehend dafür sorgen, daß es in Rauch aufgeht. Zumindest kann ich den Jungs jetzt sagen, was sie prüfen sollen. Ich könnte nämlich wetten, daß das Problem nicht auftritt, solange der Wagen im Werkstattbereich ist (Vorführeffekt).

Übrigens: Hurra !! Ich habe heute Nacht meinen Zweitschlüssel wiedergefunden. Der war mir bei der ganzen Umsiedelei irgendwann abhanden gekommen. Vielleicht hilft`s.

Danke und Gruß

Bretti

TomRon
Reserveradträger
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 23:28

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von TomRon » Dienstag 31. Mai 2011, 17:45

Hallo Bretti

Nixda Messgerät! Prüflampe reicht hierbei völlig aus... und die schrottest du garantiert nicht.

Aber wie du meinst.... ein sporadischer Fehler ist auch weit aus schwieriger zu finden als ein permanenter.

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17391
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 1. Juni 2011, 11:00

Mit einem Ampere- und Voltmessgerät kann man bequem feststellen ob es am Anlasser liegt oder an der Spannungsversorgung. Würde der Anlasser blockieren, bzw. schwer laufen, wäre ein starker Stromanstieg fest zu stellen. Bei einem Defekt der Batterie oder einem Überganswiderstand ein Spannungseinbruch. Da man mit der Prüflampe vermutlich nur Sauerkrautsaft messen kann, ist das Ergebnis dann doch ein wenig unzuverlässig :ironie:
Bild

TomRon
Reserveradträger
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 23:28

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von TomRon » Mittwoch 1. Juni 2011, 19:28

:ironie:

Mit einem
Ampere- und Voltmessgerät
meinst du sicher ein handelsübliches Multimeter.
Dieses würde ich dann doch gerne sehen welches einen Messbereich hat welches den Startstorm von 200A-300A ohne abzurauchen messen kann. Mit einem Shunt oder Hallsensor wäre dies natürlich möglich aber ich denke nicht das du diesen Weg gemeint hast.

Zu deiner These Stromanstieg und Spannungseinbruch.

Wenn man den Starter betätigt fließt sinngemäß ein gewaltiger Strom da der Starter ja eine Leistung von ca 2kW verschluckt. Die Batterie hat eine Leerlaufspannung zwischen 11,9V (ziemlich leer) und 12,8V (voll). Diese Spannung hat die Batterie aber nur im Leerlauf! Bei Belastung bricht natürlich die Spannung der Batterie in Abhängigkeit der Belastung (Stromentnahme) ein. Dies kann bei einer neuen Batterie bei 8V sein und bei einer alten schlechten kurz vor dem Ende stehenden Batterie 2V sein.

Glaubst du immer noch das ich mit einer primitiven Glühbirne einen Spannungseinbruch auf 8V geschweige denn auf 2V nicht sehen kann...

Falls dich das noch immer nicht überzeugt hat starte dein Fahrzeug mal mit eingeschalteter Fzg Beleuchtung!

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17391
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 2. Juni 2011, 07:38

Selten so gelacht!

Erstens benutze ich ein Zangenamperemeter (MOT250), oder eins von Conrad, welches gar nicht abrauchen kann und zweitens empfehle ich dir mal ein Praktikum beim Bosch-Dienst, (habe selber dort gearbeitet und weiß wie man Starter testet).

Die Spannung am Frontera 2.0 sinkt grade mal auf 10 Volt beim Starten ab, wenn man keine Mopedbatterie verbaut hat.

Der Test mit den Scheinwerferlampen hinkt ein wenig, da diese ja bekanntlich 55 Watt pro Hauptscheinwerfer haben und nochmals ca 40 Watt dazu kommen für die Stand- und Heck- und Instrumentenleuchten, deine Prüffunzel aber nur etwa 1 - 2 Watt verbraucht.

Wie du deine Prüflampe während dem Starten an den Anlasseranschluss des 3.1 DT hältst, würd ich auch gern mal sehen.
Bild

TomRon
Reserveradträger
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 23:28

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von TomRon » Donnerstag 2. Juni 2011, 09:05

Hallo Frontmann!

Das mit dem Zangenampermeter hast du vorher nicht erwähnt, du sprachst von einem Strom-Spannungsmessgerät ... da geht jeder von aus das du von einem handelsüblichem Multimeter sprichst. Ein Zangenampermeter wird beim Großteil der Schrauber in der Werkzeugkiste nicht zu finden sein, darum habe ich auch geschrieben, dass ich nicht glaube das du diese Messmethode meinst (Stichwort Hallsensor) MOT250 kenne ich nur von Bosch und das ist ein Abgastester/Motortester hmm

Der vergleich der Starter und Startströme zwischen 2.0 4 Zylinder und 3,2 V6 hinkt aber auch ein wenig
:schimpf:


Sei es wie es sei, aber um dass ist es mir bei meinem Beitrag nicht gegangen. Ich dürfte mich da ein weinig falsch ausgedrückt haben.

In meinem Fall hat sich ja der Starter nicht mehr bewegt. Um aber in meinen Fall den Fehler aufzudecken bedurfte es nicht mehr als eine Prüflampe um den Spannungspfad zwischen Starterrelais (Zündschloss) und Magnetschalter (Starter) zu überprüfen. Die Spannung lag bis zum Magnetschalter und nach dem Magnetschalter an, somit war klar, dass der Starter einen Defekt hatte.

Gruß Tom

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17391
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 2. Juni 2011, 09:57

Der MOT250 ist kein Abgastester, sondern ein multifunktionaler Tester für KFZ. Mit ihm kann man sogar auch den Anlasser per Oszi prüfen und so einen Defekt an einer einzelnen Ankerwicklung diagnostizieren. Er kann neben einem Zündungstest auch als Multimeter, Temperaturmessgerät uvm. eingesetzt und sämtliche Messungen können per Skop betrachtet und analysiert werden.

Viel handlicher ist da hingegen eine Stromzange, die man an ein herkömmliches Multimeter anschließt. Ich habe mir so ein Gerät bereits 1988 von Conrad angeschafft, um schnell und ohne lösen von Leitungen z.B. Glühkerzen, Anlasser- und Generatorströme zu prüfen.

Übrigens hinkt der Vergleich vom 2.0 - Vierzylinder zum 3.2 - 6er keinesfalls, da je weniger Zylinder ein Motor hat, umso robuster/kräftiger der Anlasser sein muss. Probier doch mal ein 600er Einzylinder von KTM mal per Kickstarter anzuwerfen und dann eine alte 750er Honda four. Da ja lediglich ein Zylinder gerade im Kompressionstakt ist und die Abfolge zum nächsten Zylinder kürzer ist, hats der Starter wesentlich leichter.

Sicher kann mit einer Prüflampe vieles getestet werden, aber ein Messgerät hat sicher auch seine Berechtigung und liefert eine bessere Diagnosetiefe.
Bild

Benutzeravatar
bretti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 743
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 16:54

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von bretti » Freitag 3. Juni 2011, 00:30

Sagt mal Ihr zwei, habt Ihr nicht noch ein bißchen Urlaub? Wir könnten doch zu dem Thema in 2-3 Wochen hier mal einen kleinen Workshop abhalten. Oder nicht? :funny:

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17391
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von Frontmann » Freitag 3. Juni 2011, 08:40

ok, du übernimmst Spesen und Reisekosten und ich bin dabei. Als Grundnahrungsmittel benötige ich Elzacher Weißer Löwe.
Bild

Benutzeravatar
iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4426
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

Re: AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von iomegale » Freitag 3. Juni 2011, 22:05

Frontmann hat geschrieben:ok, du übernimmst Spesen und Reisekosten und ich bin dabei. Als Grundnahrungsmittel benötige ich Elzacher Weißer Löwe.
hmm hmm hmm
Sag mal Frontmann, bist Du das, oder ist der Account gehackt???

Erst Werzeug verleihen und jetzt auf große Reise gehen. Hab' ich da was verpasst???? (War 2 Tage schwer beruflich eingespannt)
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17391
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von Frontmann » Samstag 4. Juni 2011, 07:07

Ja da hab ich mich mit dem Werkzeug etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt, denn ich mag es gar nicht, wenn man einen Finger anbietet und nach der Hand gegriffen wird.
Bild

Benutzeravatar
bretti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 743
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 16:54

Re: AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von bretti » Sonntag 5. Juni 2011, 01:02

Frontmann hat geschrieben:ok, du übernimmst Spesen und Reisekosten und ich bin dabei. Als Grundnahrungsmittel benötige ich Elzacher Weißer Löwe.
Och Mensch, so`n Mist. Elzacher Weißer Löwe gibt`s hier leider nicht. Naja, hätte ja klappen können. :smoke:

Sodele, am Schlüssel liegt`s nicht. Mit dem "neuen" Reserveschlüssel schließen jetzt zwar wieder alle Türschlösser einwandfrei, aber am unzuverlässigen Startverhalten hat sich nichts geändert. Ganz im Gegenteil!

Gestern lief nach dem Anlassen plötzlich wieder der Starter mit. Dem wollte ich ein Ende machen und zog daher den Schlüssel ab. Aber nix war`s. Das Ding lief weiter wahh . Auch beherztes Nachstarten half nicht. Da bin ich dann einfach losgefahren und kurz danach war Ruhe.

Da der Monty am Dienstag ohnehin in die Werkstatt kommt (neue Traggelenke) hab ich mal fix einen neuen Starter bestellt. Von Millner in GB. Mal sehen, wie lange das wieder dauert.

Ich danke für Eure Anteilnahme und werde nach erfolgtem Einbau berichten, ob der Fall damit erledigt ist.

Gruß
Brett

Benutzeravatar
bretti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 743
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 16:54

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von bretti » Mittwoch 15. Juni 2011, 17:27

Edit 15.06.2011: Ich war jetzt mal ne Woche weg und als ich gestern wiederkam hatte ich eine Email von FedEx. Mit denen hat nämlich Millner den Starter verschickt. Leider! Denn FedEx möchte jetzt von mir neben meinen persönlichen Daten auch noch meine Kontodaten und meine Steuernummer. Außerdem wollen sie eine Vorauszahlung von 19% Mehrzwecksteuer und 20.-€ für die Zollabwicklung, obwohl ich darum nicht gebeten habe. Ich lasse das jetzt einfach mal ruhen, denn die Teile liegen noch in GB. Millner hatte ich ja bei der Bestellung schon geschrieben, daß Paketdienste hier nicht funktionieren und sie die Teile mit Royal Mail schicken sollen. Dann kann ich nämlich die Zollabwicklung selber machen.

Läuft nicht gut, dafür läuft der alte Anlasser bisher ohne Probleme.

Benutzeravatar
bretti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 743
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 16:54

AW: Monterey 3.1 will nur manchmal starten

Beitrag von bretti » Mittwoch 27. Juli 2011, 19:45

Zum Abschluß (hoffentlich):

Nachdem es in den letzten Tagen immer mühsamer wurde, den Monty zum Starten zu bewegen, hat mein SMV "Hector" heute den neuen Anlasser eingebaut. Er hat ein bißchen rumgemault, weil er ein Stück vom Auspuff abschrauben musste, aber es hat geklappt (Ich muß dafür dringend neue Dichtungen besorgen). Der Starter funktioniert (erstmal)wieder einwandfrei.

Daß der Starter nicht original ist bemerkte man daran, daß die Kabel plötzlich zu kurz waren, weil die Anschlüsse anders sitzen. Außerdem ist der neue Starter etwas länger (ca.8mm) als der alte. Das macht den ohnehin pfriemeligen Einbau nicht leichter.

Hector hat dann nochmal den alten Starter geprüft und den Magnetschalter als Missetäter entlarvt.

Allzeit guten Start

Bretti

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste