China Dreck oder nicht ?

Hier kommen alle Fragen zum Thema Reifen, Felgen und Räder rein.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7022
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

China Dreck oder nicht ?

Beitrag von Der Ralf » Donnerstag 10. April 2014, 09:26

Moin alle miteinander,

da ja Gestern das Thema war ob lieber olle Gebrauchte oder lieber China Reifen wollte ich mal Herausfinden wer wo produziert.

Alle wo ein ja hinter steht produzieren auch in China. Die meisten großen Firmen produzieren Weltweit in oft über 20 Ländern.

AVON (nur England)
CONTINENTAL (ja
GENERAL TIRE (ja)
KUMHO (ja)
SILVERSTONE (Japan + Malasiya)
BARUM (ja)
COOPER (ja)
GOODYEAR (ja)
NAN KANG (ja)
TOYO (Japan + Malaisya)
BF GOODRICH (ja)
DUNLOP (ja)
GT-RADIAL (ja)
NEXEN (ja)
YOKOHAMA (ja)
BRIDGESTONE (ja)
FALKEN (Japan)
HANKOOK (ja)
NOKIAN (Finnland)
Michelin (ja)
Fulda ( ja)
Maxxis (ja)
Goodride (nur China)
Uniroyal (ja)
Semperit (ja)
Matador (Slowakei)
Sava (Slowakei)
Kenda (ja)
Roadstone (ja)

Wie ihr also sehen könnt produzieren die meisten Hersteller in China.

Dann möchte ich auch nochmal das Thema neue Nexen oder alte europäsiche Reifen aufgreifen.
Ich hatte auf den weißen Sporti 11 Jahre alte Michelin xch4 in 255 75 15 drauf, eigentlich ja kein schlechter Reifen. Obwohl diese noch über 9 mm Profil hatten habe ich sie runter geschmissen und mir die Nexen AT2 drauf gemacht. Die Michelins waren hart wie nix gutes, sobald es feucht wurde brach der Sport hinten aus und das Bremsverhalten war katastrophal, dazu waren sie noch unangenehm laut und hoppelten wie ein Karnickel. Was hatte Lothar geschreiben ... "warum so viel Geld investieren .. könnte ja die letzte fahrt mit den Fronti sein" ja und genau die Angst hatte ich mit den alten Reifen ständig das es die letzte fahrt sein könnte.

Übrings die Firma Nexen gibt es schon seit 1940 und ist nicht chinesisch sondern koreanisch. Nexen hat fast 20 Jahre für Michelin produziert und ganz wichtig für die die keine runderneuerten Reifen mögen ( ich hatte noch nie Probleme mit runderneuerten)...
Nexen macht nur Neureifen und keine Runderneuerten.
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Frontmann

AW: China Dreck oder nicht ?

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 10. April 2014, 09:40

hallo Ralf,

früher nannte man Leute die übers Dorf zogen und Abfälle einsammelten Lumpensammler. Heute werden von Organisatoren Leute der sozialen Unterschicht losgeschickt um alte Reifen abzugreifen.

Keiner von denen weiß, was mit den Reifen vorher passierte und nimmt fahrlässig in kauf, dass andere damit gefährdet werden.

Zum Chinaschrott sage ich nur soviel, dass kaum einer weiß, wie viele Dinge des täglichen Lebens er benutzt, die aus China sind. Es sei gesagt, es sind sehr viele und wenn alles Schrott wäre, hätten diese Waren gar keine Chance am Markt zu bestehen.

Ich für meinen Teil erwäge seit gestern, die Altreifen aus meinem Betrieb für weiteren Gebrauch unbrauchbar zu machen. Sicher ist sicher.

P.S.
Die Firma Siam Tyre gehört zu Michelin, wie viele andere auch.

Wie schon mal erwähnt fahre ich Nankang Reifen auf Frontera und Vectra und habe nicht annähernd so viel ärger mit ihnen, als dass ich schon mit Dunlop und Conti hatte. Die Dunlop glänzten durch Unrundheit und die Conti auf dem Calibra durch Abrollgeräusche.

Benutzeravatar
Landylothar
Luftdruckprüfer
Beiträge: 61
Registriert: Montag 3. März 2014, 00:06
Fahrzeug: Land Rover Defender 90
Wohnort: Berlin

AW: China Dreck oder nicht ?

Beitrag von Landylothar » Donnerstag 10. April 2014, 10:46

Vielen Dank für die Beschreibung "Lumpensammler".

Frontmann

AW: China Dreck oder nicht ?

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 10. April 2014, 10:50

Der Ausdruck ist nicht meine Kreation, sondern die des Volksmundes und ich erinnere mich noch genau and das was sie mit einer bimmelnden Glocke in der Hand ausriefen: "Lumpen, alt Eisen!" Die Zunft der einstiegen Lumpensammler hat sich auf ein anderes Produkt verlagert. Altmetall ist aber neben Altreifen nach wie vor gefragt und just war gerade eben wieder ein extrempigmentierter Mann auf dem Hof, der nach Altreifen Ausschau hielt.

corsamanni
Geröllchampion
Beiträge: 210
Registriert: Dienstag 22. Juli 2008, 20:32

AW: China Dreck oder nicht ?

Beitrag von corsamanni » Donnerstag 10. April 2014, 11:08

Hey Frontmann wirst mir immer sympathischer!!! :lol:

Ich werd meine alten Reifen auch zerstechen und somit unbrauchbar machen.
Wer nicht liebt Wein, Weib, Gesang und fremde Weiber,
wird niemals Jäger bleibt immer Treiber:-)

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7022
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 TD 3/98 , FRONTERA A Sport 96
Wohnort: 31632 Schessinghausen

AW: China Dreck oder nicht ?

Beitrag von Der Ralf » Donnerstag 10. April 2014, 11:15

Moin Andrè,

schöne Signatur ... gefällt mir :funny:
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5487
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1997 & 1998, MB W123 230CE 1983, MB W111 220Sb 1963, , Alfa 159 1.9 jtdm SW 2009
Wohnort: Süddeutsche Toskana

Re: China Dreck oder nicht ?

Beitrag von JEOH » Donnerstag 10. April 2014, 12:45

Der Ralf hat geschrieben:...11 Jahre alte Michelin xch4 ...noch über 9 mm Profil ... hart ...brachen aus...Bremsverhalten...hoppelten
Hallo Ralf,

genau diese Erfahrung hatte ich ja auch 2010 mit meinen Fulda Tramp aus 2001...
Bei Alltags- oder Reisefahrzeug sollte man keine (faulen) Kompromisse eingehen, finde ich.
Anders schaut es aus, wenn man nur abseits öffentlicher Straßen unterwegs ist - doch auch alte MT taugen nicht mehr viel im Vergleich zu Nagelneuen - gesehen in England letztes Jahr.

Und es gibt Dinge, die muss man bei einem Gebrauchtwagenkauf kalkulieren:
Neue "Schuhe" gehören für mich dazu.
Weitere Aufmerksamkeit sollten wir der Altreifenverhöckerei nicht schenken... :meinung:

Nur soviel noch:
@Landylothar: Du hast gestern als Argument Deine Vergangeheit im "Blaulichtmillieu" (oder so) angesprochen. Das könntest Du präzisieren, finde ich. Gerade wenn Du das zur Untermauerung Deines Standpunktes als Zeichen für "Kompetenz in Sachen Verkehrssicherheit" verwendest.
Warst Du nur Schlauchhalter in einer Freiwilligen Wehr als Ersatzdienst oder gar Passagier hinten in der "grünen Minna"? :ironie: :ironie: :ironie:
Das Spektrum ist ja sehr breit in diesem "Millieu"...
Bin selbst "Notfallwagenbelademeister" und sammel die ein, die es mit Reifen nicht so genau nehmen...
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Wolf 1

AW: China Dreck oder nicht ?

Beitrag von Wolf 1 » Donnerstag 10. April 2014, 12:54

die Altreifen die angeboten wurden, sind irgendwie verschwunden :freak: :freak: :funny:

Frontmann

AW: China Dreck oder nicht ?

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 10. April 2014, 12:56

Sozusagen entsorgt :freak:

Benutzeravatar
MV
Schlammlochbezwinger
Beiträge: 536
Registriert: Dienstag 24. Januar 2006, 11:13

AW: China Dreck oder nicht ?

Beitrag von MV » Donnerstag 10. April 2014, 16:01

zum Thema:
"China Dreck oder nicht ?"

Vermutlich habe ich im Januar 2013 auch China-Reifen gekauft, EVENT ML698.

Der Reifen ist ganzährig drauf und hat mich bis heute ca. 20 tkm an jedes Ziel gebracht, sogar besser als ich es erwartet hätte.
Ich werde ihn noch bis in den Spätherbst fahren, dann kauf ich mir mal Winterreifen von Cooper für den Ganzjahreseinsatz um weitere Erfahrungen zu sammeln.

elkawe
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 147
Registriert: Montag 23. September 2013, 15:40
Fahrzeug: Frontera A Spocht 2.0 Bj.96
Wohnort: Erzgebirge

AW: China Dreck oder nicht ?

Beitrag von elkawe » Donnerstag 10. April 2014, 19:11

Mir ist es eigentlich egal, wer wo wann welche Reifen produziert. Für mein vorheriges Waldauto habe ich nur gebrauchte Reifen zum abfahren bei meinem Cousin geholt. Dafür haben die gereicht.
Was aber gar nicht ging, waren Reifen, welche den Anschein hatten, die wären von einer Pferdedroschke und mit einem Eisen beschlagen, egal wieviel Profil noch drauf war.

Bei aller Sparsamkeit: Geht so eine Kiste ab und es liegt letztendlich an den Reifen von annodazumal - na dann gute Nacht. :-?

PS.: Hab noch einen Satz 165/13 65 da, da gabs noch kein DOT, sondern da hieß das noch DDR :funny:
Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal von elkawe editiert, zuletzt vor 8 Minuten. Grund: Hab mirs anders überlegt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste