Opel- Isuzu- oder wie auch immer Schrott

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel / ISUZU Campo / TF posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
Timo
Administrator
Beiträge: 1193
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Fahrzeug: ISUZU D-Max 3.0 TD DC
Wohnort: D-28777 Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von Timo » Donnerstag 17. August 2006, 23:38

Selbst wenn er den Wagen als Privatperson gekauft hat und er sagen wir mal als Beispiel 60.000 KM in nem Jahr zurückgelegt hat und er selbständig ist wird dir jeder Richter sagen das die KM nicht durch Privatnutzung zu Stande kommen und somit kann man die Gewährleistung auch wieder vergessen. Dazu müsste der VK aber glaub ich im Vertrag sowas stehn haben wie das die Gewährleistung nicht bei gewerblicher Nutzung gilt oder so.

Ach ja: Gewährleistung = Sachmängelhaftung
Gruß Timo
[Admin]

http://www.auto-ankauf-bremen.de
http://www.tf-automobile.de
http://www.lagoforum.de > Forum rund um den Lago Maggiore

Benutzeravatar
steinchen
Kühlerfigur
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 16. August 2006, 12:10
Kontaktdaten:

Beitrag von steinchen » Freitag 18. August 2006, 00:27

Timo hat geschrieben:Dazu müsste der VK aber glaub ich im Vertrag sowas stehn haben wie das die Gewährleistung nicht bei gewerblicher Nutzung gilt oder so.
sorry, könntest du das bitte neu formulieren?

Yankee
bekennender Jeepfahrer
Beiträge: 1345
Registriert: Freitag 28. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Yankee » Freitag 18. August 2006, 08:04

Timo hat geschrieben:.......... Dazu müsste der VK aber glaub ich im Vertrag sowas stehn haben wie das die Gewährleistung nicht bei gewerblicher Nutzung gilt oder so.
........
Das braucht eigentlich nicht extra aufgeführt werden, das das ja Bestandteil der
neuen Rechtssprechung ist.

Gruss Yankee

Kini
Buckelpistencrack
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 17:43
Kontaktdaten:

Beitrag von Kini » Freitag 18. August 2006, 10:34

Timo hat geschrieben:...
Ach ja: Gewährleistung = Sachmängelhaftung


Also gut, Du hast Recht.

Ein Sachmangel liegt bei den folgenden Voraussetzungen vor:

Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit, § 434 I BGB. Liegt eine Vereinbarung über die Beschaffenheit vor, dann liegt kein Sachmangel vor, wenn die Sache bei Gefahrenübergang die vereinbarte Beschaffenheit hat. Ohne eine solche Vereinbarung liegt dann ein Sachmangel vor, wenn sie sich nicht für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet, § 434 I Nr.1 BGB, wenn sie sich nicht für die gewöhnliche Verwendung eignet oder eine Beschaffenheit aufweist, die nicht der üblichen Beschaffenheit von Gütern der gleichen Art entspricht, § 434 I Nr.2 BGB.
Zur Beschaffenheit gehören gem. § 434 I Satz 3 BGB auch Eigenschaften, die der Käufer nach den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers oder Herstellers (insb. aus der Werbung) erwarten kann. Beispiel: Ein Auto wird in der Werbung mit einem Verbrauch von drei Liter angepriesen, während der tatsächliche Verbrauch fünf Liter beträgt.
aus: wikipedia


Kini
Der Geländewagen heißt Geländewagen, weil damit kanst dich ins Gelände wagen!

Benutzeravatar
Timo
Administrator
Beiträge: 1193
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Fahrzeug: ISUZU D-Max 3.0 TD DC
Wohnort: D-28777 Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von Timo » Freitag 18. August 2006, 10:54

@ steinchen:

Wir kommen hier am besten weiter wenn du den Vertrag einscannen und hier einstellen könntest. Ohne das genaue Vertragswerk zu kennen kann man hier schlecht näheres dazu sagen.

Und denk dran das wenn du das Fahrzeug auf deine Firma gekauft hast, du keine Rechtschutzversicherung hast!
Gruß Timo
[Admin]

http://www.auto-ankauf-bremen.de
http://www.tf-automobile.de
http://www.lagoforum.de > Forum rund um den Lago Maggiore

Kini
Buckelpistencrack
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 17:43
Kontaktdaten:

Beitrag von Kini » Freitag 18. August 2006, 11:05

Timo hat geschrieben:@ steinchen:

Wir kommen hier am besten weiter wenn du den Vertrag einscannen und hier einstellen könntest. Ohne das genaue Vertragswerk zu kennen kann man hier schlecht näheres dazu sagen.

Und denk dran das wenn du das Fahrzeug auf deine Firma gekauft hast, du keine Rechtschutzversicherung hast!
DAs bemerkte ich bereits:


Kini hat geschrieben:
Das kommt drauf an, was im Kaufvertrag steht.
solange das keiner weiß, ist alles andere wilde Spekulation.



Kini
Der Geländewagen heißt Geländewagen, weil damit kanst dich ins Gelände wagen!

Benutzeravatar
steinchen
Kühlerfigur
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 16. August 2006, 12:10
Kontaktdaten:

Beitrag von steinchen » Freitag 18. August 2006, 11:06

den vertrag hab ich noch nicht hier. sobald ich den hab, scan ich den ein.

hab mal ein bild gemacht.

Bild

dieses loch war beim kauf nicht, habs selbst nur durch zufall entdeckt.

Kini
Buckelpistencrack
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 17:43
Kontaktdaten:

Beitrag von Kini » Freitag 18. August 2006, 11:08

Wenns beim Kauf noch nicht da war, hast Du schon das nächste Problem:

Was nicht da ist, kann auch keiner sehen. auch nicht, wenns ein Händler ist.




Kini
Der Geländewagen heißt Geländewagen, weil damit kanst dich ins Gelände wagen!

Benutzeravatar
steinchen
Kühlerfigur
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 16. August 2006, 12:10
Kontaktdaten:

Beitrag von steinchen » Freitag 18. August 2006, 11:12

aber unten konnte man es sehen. nur wird sich kein verkäufer auf die straße legen und drunterschauen.

Yankee
bekennender Jeepfahrer
Beiträge: 1345
Registriert: Freitag 28. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Yankee » Freitag 18. August 2006, 11:23

steinchen hat geschrieben:den vertrag hab ich noch nicht hier. sobald ich den hab, scan ich den ein.

hab mal ein bild gemacht.

Bild

dieses loch war beim kauf nicht, habs selbst nur durch zufall entdeckt.

Aber das kann man doch schön schweissen. Eine Platte 1,5mm Blech kaufen, auf Länge schneiden,
abkanten, Aussparungen für die Stossdämpferaufnahme ausarbeiten, oben und unten noch ein
paar Winkeleisen zur Stabilisierung anschweissen, noch etwas konservieren und schon hält
das die nächsten 100 Jahre :meinung:
Kostenpunkt ca 600€

Gruss Yankee

Benutzeravatar
steinchen
Kühlerfigur
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 16. August 2006, 12:10
Kontaktdaten:

Beitrag von steinchen » Freitag 18. August 2006, 11:32

wie ich schon geschrieben habe, diese löcher sind überall. und wenn nicht, hilft ein schraubenzieher.

Kini
Buckelpistencrack
Beiträge: 407
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 17:43
Kontaktdaten:

Beitrag von Kini » Freitag 18. August 2006, 12:35

Ähm, noch was, sollte das ein Fall für den richter werden:


Ein 3.1 Campo kostet durchaus 3000 Öre durchaus auch als Schlachtfahrzeug, wenn er halbwegs sauber ist.

Ein gebrauchter Tauschmotor schlägt mit ca. 3000 € zu Buche, ein getriebe ist kaum unter 1000 zu haben. Eine Motorhaube im Zubehör kestet etwa 400 Euro.


Das wird auch ein Gutachter und ein Rechtsanwalt in Erfahrung bringen.


wieviel haste denn bezahlt?



An Deiner Stelle würd ich schauen, daß ich das Ding schadfrei ins Ausland bringe. Dort haben die weniger Probleme mit Rahmenschweißen.



Kini


PS: Ich hab damals spaßeshalber bei Opel nachgfragt, was ein neuer Rahmen kosten würde. Hab mich dann schnelll bedankt und einen schönen Tag noch gewünscht. ca. 4000 plus MwSt.!
Der Geländewagen heißt Geländewagen, weil damit kanst dich ins Gelände wagen!

Antworten