neues Fahrwerk

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel / ISUZU Campo / TF posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Dirk NRW
Kühlerfigur
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 23. September 2001, 02:00

Beitrag von Dirk NRW » Dienstag 5. Februar 2002, 00:48

Hi, ich überlege mir, meinem Fronti ein neues Fahrwerk zu verpassen, und zwar denke ich da an ein OME Fahrwerk, hat da eventuell jemand schon Erfahrungen mit? Gerade wegen der unterschiedlichen Dämpferabstufungen.
Der Gedanke daran ist mir eigentlich gekommen, da zum einem mein Fronti im beladenem Zustand mit Hänger am Haken, schon immer etwas zum durchhängen neigte, und zum anderen ein hinterer Stoßdämpfer nach nun knapp 60tkm wohl nicht mehr so ganz möchte, zumindest scheint ihn seine harte Arbeit arg ins schwitzen zu bringen.
Würde mich freuen, hier jemanden zu finden, der da schon Erfahrungen mit hat.
Bis dann ciao Dirk.

ralph
Kühlerfigur
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2002, 01:00

Beitrag von ralph » Dienstag 5. Februar 2002, 22:51

hallo,
habe keine erfahrung mit einem OME Fehrwerk aber mit Luftfedern. Luftfedern sind ideal für Fahrzeuge mit unterschiedlicher Beladung.
Ich fahre einen campo mit und ohne Wohnkabine da ist das system super. Hatte mal verstärkte Blatfedern hinte ist aber echt schlecht.

4x4
Kühlerfigur
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2001, 02:00

Beitrag von 4x4 » Dienstag 5. Februar 2002, 23:00

Hi Dirk,
habe kein OME-Fahrwerk, kenne aber eine ganze Reihe Leute die mit ihren OME-Fahrwerken sehr zufrieden sind. Leider sind das alle keine Fronteras.
Gruß vom 4x4Freak

cypress
Reserveradträger
Beiträge: 37
Registriert: Montag 7. Januar 2002, 01:00

Beitrag von cypress » Mittwoch 6. Februar 2002, 00:20

Also meine Meinung ist dass man mit einem OME Fahrwerk nichts falsches machen kann. Ich selbst habe eins (nicht im Frontera) und bin sehr zufrieden damit.
Es ist aber nicht besonders günstig...Es gibt noch eine Möglichkeit das er hinten nicht so durchhängen soll - eine zusätzliche Blattfeder (falls du den "Alten" noch hast)
Bei Extreme gibts das Teil. Zusätzlich würde ich hinten Gasdruckstossdämpfer reinmachen, das hebt auch den Heck ein wenig - das sollte dann reichen.
Wäre echt einfacher eigentlich wenn ich wüsste um welchen Fronti es sich handelt. Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Gruss Andy

Dirk NRW
Kühlerfigur
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 23. September 2001, 02:00

Beitrag von Dirk NRW » Mittwoch 6. Februar 2002, 01:53

Hallo, und danke erst einmal.
Ich habe einen 98er Frontera A Sport, also einer der letzten Alten.
Mit der Luftfederung würde mich auch interessieren, habe aber leider noch nichts passendes gefunden, habe mich aber bereits mit der Firma Taubenreuther bezüglich des OME Fahrwerks unterhalten. Das Fahrwerk kostet komplett für meinen Fronti 667Euro, wobei ich ja, zumindest in absehbarer Zeit, die hinteren Dämpfer sowieso erneuern müßte (wegen Schweißausbrüche). Sicher wäre ich auch an einer preiswerteren Lösung interessiert, aber muß auch gestehen, das mich einwenig mehr an Höhe, aus optischen Gründen auch reizen würde.
Also bis dann, ciao Dirk.

igh5555
Reserveradträger
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 20. März 2003, 23:04

Beitrag von igh5555 » Mittwoch 26. März 2003, 20:02

hallo habe gerade ungerüstet und zwar campo 3,1td 1993 von originaldämpfer auf rancho 5000 - die zusatzfeder habe ich noch nicht montiert - ergebnis : liegt wesentlich straffer -hoppelt nicht mehr-kurvenneigung geringer
fazit empfehlung !!!
gruss aus ö.
georg

ob
Kühlerfigur
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2001, 01:00
Kontaktdaten:

OME ist ok

Beitrag von ob » Montag 31. März 2003, 18:59

Hallo,

OME Fahrwerk ist ok und haltbarer als original.

zu klären wäre, wie alt der Frontera ist bzw. ob er noch Blattfedern hinten hat?

Sollen auch hinten OME Federn verbaut werden (verschiedene Abstimmungen je nach Einsatz (weich-mittel-hart) möglich oder sollen nur die Dämpfer ern. werden). Neue Federn bewirken eine Höherlegung um ca. 40-50mm.

Soll der Einbau Eigenregie oder in der Werkstatt erfolgen?

OME Stoßdämpfer sind Gasdruckdämpfer mit guten Reserven. Ich habe aber den Eindruck, daß die Qualität früher besser war. Wir hatten Fälle, wo diese schlagartig ausgefallen sind. Trotzdem gibt es kaum Alternativen, schon garnicht Rancho o.ä. . Es gibt noch preiswerte von Monroe die wir in einem unserer Patrol eingebaut haben. Bisher können wir nichts negatives sagen. Auskunft über die Reserven und Vertrauenswürdigkeit eines Stoßdämpfers geben auch Kolbenstangen- und Rohrdurchmessser.

Ein Stoßdämpfer von OME kostet i.dR. 108.- EUR

Bisherige Beiträge waren ja leider nicht so "prall" oder falsch.
(Nichts für ungut liebe Opel und/oder Off-Road Fans.)

Gern kann ich weiter beraten, bestellen und einbauen.
Der Einbau läßt sich idealerweise mit der Teilnahme an einer unseren Off-Road-Touren verbinden.


Mit freundlichen 4x4 Grüssen
MfG
Oliver Bothe
Tel: (03573) 6699-13
Fax:(03573) 6699-20
mobil: 0172 66 02 607
Email:oliver.bothe@bothe-team.de
www.bothe-team.de

Tagebausafaris & Off-Road Training
www.offroadtouren.info

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste