Seite 1 von 1

Meine Dieselversuchsreihe

Verfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 12:35
von mbl240
Hallo,

im Netz gibt es viele, auch gegenläufige, Informationen zu unterschiedlichen Dieseln und den verfügbaren Zusätzen. Da ich mir selbst ein Bild machen wollte habe ich eine Versuchsreihe gestartet und über 12tKm dokumentiert. Getestet habe ich Normal- und Superdiesel, Systemreiniger (LM) und 2-Taktöl (LM).

Fazit: Ich tanke nur noch normalen Diesel, am liebsten an der LKW Säule da er dort i.A. 1 Cent billiger ist.


Im einzelnen:

Systemreiniger: solange er im Tank ist läuft der Motor etwas leiser, ansonsten ist während und nach der Anwendung keine Änderung vorhanden (Verbrauch, Rußverhalten, Leistungsentfaltung)

2-Taktöl: dito. Der subjektiv positive Effekt des reduzierten Motorgeräusches verfliegt nach ca. 2 Tagen da man sich dann an das neue Geräusch gewöhnt hat.

Superdiesel: Gefühlt etwas leisere Verbrennung, ca. 5% weniger Verbrauch, dafür ca. 10% teurer.


Langzeitwirkung:

Es ist mit nur einem Motor nicht zu ermitteln ob die alternativen Flüssigkeiten die Lebensdauer steigern oder nicht.


Auffällig:
Im Alltag bewege ich meinen Wagen mit ca. 7,5L/100Km. Auf der Autobahn (viel Vollgas oder mit 100Km/h mit Autotransportanhänger) steigt der Verbrauch dann aber auf 9-10 Liter. Gefühlt ist dies zwar selten der Fall weil es zeitlich sehr begrenzt ist, im Jahresmittel steigt der Verbrauch dadurch aber auf 8,5 L/100Km an.


mfg
mb

Re: Meine Dieselversuchsreihe

Verfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 21:30
von Asconajuenger
Vorsicht bei den Premium Dieseln, da ist meist kein Pflanzenölanteil drin und deshalb schmiert er weniger gut.
Besonders neue Dieselmotoren sind aber auf diese Schmierreserve im Diesel für die Hochdruckpumpe angewiesen, weil so berechnet und ausgelegt.