Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
coolrunner
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 29. März 2008, 18:24
Kontaktdaten:

Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von coolrunner » Sonntag 1. Juni 2008, 13:54

hallo leute, hab ne frage zum öldruckanzeiger, fronti a sport 2.0i..
habe ölwechsel und ölfilter gewechselt, auch das rohr wo der ölmessstab drin ist wurde gesäubert. war total zugesyfft. die dichtung von dem "ölmessstab-rohr" (zum motor hin) wurde auch erneuert.
nun meine frage, wie soll die öldruckanzeige sein? hmm
also vorher war wie bei bild 4
nachher wie bei bild 1 / 2 / 3
meistens jedoch wie bei bild 1 / 2
(versuche mal hier ein bild reinzustellen)
...sonst ist der text ja "total sinnlos".....
Dateianhänge
oeldruck.jpg
oeldruck.jpg (27.45 KiB) 3477 mal betrachtet
... weiterfahren, wo andere gar nicht erst hinkommen ...

Benutzeravatar
pannbiff
Buckelpistencrack
Beiträge: 453
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 17:34
Fahrzeug: A-Sport X20SE, Calibra, Saab 9-5
Wohnort: Schweden

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von pannbiff » Sonntag 1. Juni 2008, 15:07

Bild 4 sieht gut aus. Zumindest meine Anzeige während der Fahrt ist so.
Bild 3 wäre bei mir Leerlauf und heisser Motor.

Benutzeravatar
coolrunner
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 29. März 2008, 18:24
Kontaktdaten:

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von coolrunner » Sonntag 1. Juni 2008, 16:00

hallo,
bild 4 war mit altem öl und altem ölfilter, sowie mit versyfftem ölmessstabrohr.
AKTUELL ist bild 1 / 2.
im leerlauf und heissem motor, fast unten.
... weiterfahren, wo andere gar nicht erst hinkommen ...

Benutzeravatar
rallyelady
Lady Powerhouse
Beiträge: 1049
Registriert: Freitag 6. April 2007, 16:36
Kontaktdaten:

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von rallyelady » Sonntag 1. Juni 2008, 18:24

Also, Hallo zusammen,

nach meiner Testfahrt eben, so wie immer:

* im Leerlauf: Bild 4: immer auch im kalten Zustand des Motors
* kleine Abfälle beim Schalten: minimal
* 1.+2.+ 3.+4. Gang bei 2500 bis 3000 Umdrehungen optimal: ebenfalls Bild 4
* 3.+4.+5. Gang: über 3000- 5000 Umdrehungen voller Druck bis Ende Anzeige
* beim Dünenfahren hab ich teilweise gar keine Oeldruckanzeige, weil die Anzeige gar nicht hinterher
kommt.

Aslo kurz gesagt, so wie bei mir sollte es immer sein.

Was habt Ihr für Oel benutzt und mit was habt Ihr das Rohr des Stabes gereingt??

Liebe Grüße, die Rallyelady

Benutzeravatar
coolrunner
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 29. März 2008, 18:24
Kontaktdaten:

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von coolrunner » Sonntag 1. Juni 2008, 19:06

hallo,
öl ist 15 w40
und das messstabrohr haben wir mit nitro-verdünner und einem
halb-zoll-schlauch sauber gemacht. war alles trocken, keine rückstände
von der verdünnung mehr da.
aber der fronti schnurrt besser als zuvor...
... weiterfahren, wo andere gar nicht erst hinkommen ...

Benutzeravatar
pannbiff
Buckelpistencrack
Beiträge: 453
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 17:34
Fahrzeug: A-Sport X20SE, Calibra, Saab 9-5
Wohnort: Schweden

Re: AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein

Beitrag von pannbiff » Sonntag 1. Juni 2008, 19:59

rallyelady hat geschrieben:...Aslo kurz gesagt, so wie bei mir sollte es immer sein...
Warum ? :smoke:

Die absolute Höhe des Öldrucks ist nicht so kritisch. Hauptsache, er ist immer immer vorhanden :funny:

Frontmann

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von Frontmann » Sonntag 1. Juni 2008, 20:06

Richtig und deshalb leigt der Schaltpunkt der Kontrolllampe bei 0,8 bar.

Benutzeravatar
coolrunner
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 29. März 2008, 18:24
Kontaktdaten:

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von coolrunner » Sonntag 1. Juni 2008, 20:11

hallo,
soll / muss ich nun unruhig werden? hmm
oder ist es gut so wie es ist? hmm
... weiterfahren, wo andere gar nicht erst hinkommen ...

Benutzeravatar
Coolmaennchen
Phoenix
Beiträge: 1484
Registriert: Samstag 21. August 2004, 13:01
Kontaktdaten:

Re: AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein

Beitrag von Coolmaennchen » Sonntag 1. Juni 2008, 22:31

pannbiff hat geschrieben: Die absolute Höhe des Öldrucks ist nicht so kritisch.
Das sehe ich anders, denn wenn er zu hoch ist ist es auch nicht wirklich gut vonwegen Dichtungen usw. oder bin ich da falsch informiert worden ? hmm
Gruß Robert, Steffi & Jessika
Achtung, da wo Opel drauf steht ist nicht immer wirklich Opel drinn Bild

Benutzeravatar
coolrunner
Kühlerfigur
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 29. März 2008, 18:24
Kontaktdaten:

Re: AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein

Beitrag von coolrunner » Sonntag 1. Juni 2008, 22:57

Coolmaennchen hat geschrieben:
pannbiff hat geschrieben: Die absolute Höhe des Öldrucks ist nicht so kritisch.
Das sehe ich anders, denn wenn er zu hoch ist ist es auch nicht wirklich gut vonwegen Dichtungen usw. oder bin ich da falsch informiert worden ? hmm


hallo, was ist nun gut??
bild 1 hmm
bild 2 hmm
bild 3 hmm
bild 4 hmm

Hallo "IHR SPEZI'S" idee wo seit ihr......
... weiterfahren, wo andere gar nicht erst hinkommen ...

Frontmann

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von Frontmann » Montag 2. Juni 2008, 06:34

je nach Motoröltemperatur, Pumpenzustand und Lagerspaltmaßen ist der Öldruck unterschiedlich. Kritisch wird es erst untehalb von 0,8 bar. Beim Erhöhen der Leerlaufdrehzahl kann man schön das "Eingreifen" des Druckregelventils beobachten, dabei sackt der Druck ein Stückchen ab.

Hasenscharte
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 127
Registriert: Mittwoch 5. September 2007, 21:47

Re: AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein

Beitrag von Hasenscharte » Montag 2. Juni 2008, 06:46

Frontmann hat geschrieben:je nach Motoröltemperatur, Pumpenzustand und Lagerspaltmaßen ist der Öldruck unterschiedlich. Kritisch wird es erst untehalb von 0,8 bar. Beim Erhöhen der Leerlaufdrehzahl kann man schön das "Eingreifen" des Druckregelventils beobachten, dabei sackt der Druck ein Stückchen ab.
dito!

Solange das Ölkontrollicht nicht leuchtet iss alles ok!

Der Öldruckanzeiger beim Fronti ist ein reines SCHÄTZINSTRUMENT...
bei meinem verändert sich der Öldruck je nach lust und laune/drehzahl und wenn gerade mal das Druckregelventil aufmacht.....


Also keine Panik!

Hasenscharte

Benutzeravatar
pannbiff
Buckelpistencrack
Beiträge: 453
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 17:34
Fahrzeug: A-Sport X20SE, Calibra, Saab 9-5
Wohnort: Schweden

Re: AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein

Beitrag von pannbiff » Montag 2. Juni 2008, 07:01

coolrunner hat geschrieben:...hallo, was ist nun gut??.........
Wieso ?
Ist doch alles Wichtige schon gesagt worden:
Kontrolllampe brennt nicht = ok !

Also Bilder 1 bis 4 kein Problem.

Solange bei heissem Motor und Leerlaufdrehzahl der Druck nicht an die rote Markierung unten kommt gibts keinen Grund zur Sorge.

Angefügt nach 2 Minuten:
Coolmaennchen hat geschrieben:...Das sehe ich anders, denn wenn er zu hoch ist ist es auch nicht wirklich gut vonwegen Dichtungen usw. oder bin ich da falsch informiert worden ? hmm
Schon richtig: Zweistelliger Öldruck konnte schaden. Dichtungen, Ölfilter etc.
Aber da greift vorher das Überdruckventil recht sicher ein.

sedonia
Reserveradträger
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2011, 17:53

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von sedonia » Dienstag 3. Januar 2012, 16:21

Hallo

Ist ja schön das sich bei euch die Anzeige verändert ich mach die Zündung an und das Teil ist auf oberen Endanschlag und da bleibt es auch.


Kann mir zufällig einer sagen welches beim 2,0 Benziner der Druckgeber am Motor ist

damit ich das mal gegen checken kann denn ich glaub da ist was manipuliert worden

man kann einfach niemandem mehr vertrauen. :(

MfG

Mike
So Sei Es

Frontmann

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von Frontmann » Dienstag 3. Januar 2012, 16:28

der Geber befindet sich oberhalb des Ölfilters beim 2.0 und 2.2

Benutzeravatar
Aka
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1257
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 12:16

Re: AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein

Beitrag von Aka » Dienstag 3. Januar 2012, 17:09

sedonia hat geschrieben: Ist ja schön das sich bei euch die Anzeige verändert ich mach die Zündung an und das Teil ist auf oberen Endanschlag und da bleibt es auch.
...
Rein von der Logik muß da was falsch sein - Öldruck ohne, dass der Motor und damit die Ölpumpe läuft ... wo soll der herkommen? -> Problem in der Elektrik

sedonia hat geschrieben: ...
damit ich das mal gegen checken kann denn ich glaub da ist was manipuliert worden
...
Kann sein muß aber nicht,... voller Ausschlag bei Zündung an -> hmm wenn ich mich recht erinnere ... da is nur ein Kabel ab. Vermutlich der Stecker am Geber...


Zum Öldruck...
Von meiner Betriebsanleitung (allerdings Fronera lang, 2,2 16V, X22XE) hab ich vor einiger Zeit folgende Auskunft erhalten,
also 500 kPa (5 bar) is Vollausschlag und bei Betriebstemperatur und erhöhter Drehzahl solls nicht unter 200 kPa (2 bar, entspricht also der untersten Skalaeinteilung) gehen. Umkehrschluß, wenns im Standgas mal knapp drunter geht sollte es auch kein Problem sein.
Öldruckmesser
Die Skala reicht von 0 bis 500 kPa.
...
Nachdem der Motor Betriebstemperatur erreicht hat, darf der Öldruck bei hoher Drehzahl nicht unter 200 kPa abfallen. Bei niedrigerem Öldruck sofort die Hilfe einer autorisierten
.... usw. usw. der übliche Spruch halt

(Betriebsanleitung Opel Frontera, Stand September 1993, Seite 25)

Benutzeravatar
Naquada
Chefmechaniker
Beiträge: 160
Registriert: Samstag 20. November 2010, 19:11

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von Naquada » Dienstag 3. Januar 2012, 17:26

Als ich meinen A Fronti 2.5TDS hatte, war die Öldruckanzeige auch immer über der letzten Markierung oben drüber.
Er veränderte sich auch nicht wenn ich geschaltet habe. Die Motortemperatur war auch egal. Immer voll auf Anschlag.
Zündung an, und der Zeiger war schon fast bei der ISS oben :lol2:

Benutzeravatar
defries
Reserveradträger
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2010, 22:15
Kontaktdaten:

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von defries » Dienstag 3. Januar 2012, 20:37

Hallo ... Als ich meine Frontera bekam hatte der einen Öldruck wie Bild 3 im Leerlauf und Bild 1 unter Last über 2000 upm hab mir nichts dabei gedacht hab dann etwa 20000 Km gefahren und der Öldruck wurde immer schlechter bei 2000 upm und höher und im Leerlauf blieb er gleich gut wie Bild 3 hab dann mal eine Öl-Schlamm-Spülung gemacht und der Öldruck war wieder wie auf Bild 4 der Motor lief viel ruhiger und das geklacker der Hydrostößel war fast weg ( Laufleistung heute 198000 Km).

Ob das nu bei jedem klappt weiss ich nicht . ;-)

Benutzeravatar
MasterX
Luftdruckprüfer
Beiträge: 96
Registriert: Sonntag 6. April 2008, 22:09

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von MasterX » Dienstag 3. Januar 2012, 21:45

Hmm, bei mir ist der Öldruck bei gestartetem Motor immer auf Maximum.
Fragt sich nun ob meine Ölpumpe so gut ist, oder ob die Anzeige spinnt hmm

Grüße

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9202
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von Asconajuenger » Mittwoch 4. Januar 2012, 18:34

Wie gesagt,is doch nur ne Schätzinstrument.
Bei allen die einen Öldruckausschlag haben der ohne laufenden Motor zustandekommt:
da passt was mit der elektrik nicht.Eventuell Öldruckschalter ausgebaut und kabel gebrückt??? :frech:

Benutzeravatar
Timber
Luftdruckprüfer
Beiträge: 67
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 19:51

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von Timber » Donnerstag 5. Januar 2012, 21:23

Nicht nur die Öldruckanzeige ist ein Witz! Alle Instrumente spinnen bei meinem Fronti ein wenig.
Wenn ich das Licht einschalte geht der Öldruck, die Temperatur und natürlich die Ladeanzeige runter.
Scheint ein Masseproblem zu sein, habs aber noch nicht gefunden.
Ist mir derweil aber auch wurscht, habe Ladestrom und Öldruck "extern" gemessen und da passt es!

sedonia
Reserveradträger
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2011, 17:53

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von sedonia » Samstag 7. Januar 2012, 10:54

Hallo

Ich habe nun den Geber gefunden und mal Abgezogen ergebnis ist das die Anzeige immernoch oben auf Endanschlag geht.

Ich dachte eigentlich die sollte jetzt null anzeigen??

MfG
So Sei Es

Frontmann

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von Frontmann » Samstag 7. Januar 2012, 10:58

dann hast du ein Masseschluss auf der Signalleitung.

sedonia
Reserveradträger
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2011, 17:53

AW: Öldruckanzeige Fronti A Sport 2.0i wie soll die sein??

Beitrag von sedonia » Samstag 7. Januar 2012, 11:06

Ok Danke

dann werde ich mal auf die Suche gehen.

MFg

Mike
So Sei Es

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste