Schnelle Hilfe ist gefragt, bezüglich Bremsbeläge

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Moorhuhnsuppe
Kühlerfigur
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 12. Juni 2016, 15:41
Fahrzeug: Opel Frontera B Sport 2,2 Benzin
Wohnort: 82256 Fürstenfeldbruck

Schnelle Hilfe ist gefragt, bezüglich Bremsbeläge

Beitrag von Moorhuhnsuppe » Dienstag 21. August 2018, 17:13

Brauch man unbedingt die scheiß Klammern im Bremssattel ich krieg die ums verdecken nicht rein. :(

Hab schon etliche Beläge erneuert aber nie solch Teile gehabt.

Schnelle Antwort wäre cool bin grad unterm Auto.
Dateianhänge
B8E512A9-0152-4FC8-8FA4-5D035136308C.jpeg
A44FD876-5C9A-4C2B-8C2E-449E18A0145A.jpeg
Ein bisschen Durchgeknallt aber immer im Grünen Bereich :smoke:

Denn ein Tag hat 24 Stunden hmm und ein Kasten Bier 24 Flaschen :wink: Das Kann kein Zufall sein :anim:

Ich sag immer Leben und Leben lassen so lange keiner anderer Schaden nimmt respekt

Haschek
Reserveradträger
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 18:50
Fahrzeug: Frontera B Sport 2.2i
Wohnort: Essen

Re: Schnelle Hilfe ist gefragt, bezüglich Bremsbeläge

Beitrag von Haschek » Dienstag 21. August 2018, 17:18

Ja, sicher.
Don't grow up, it's a trap!

Benutzeravatar
Bumble
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 137
Registriert: Dienstag 25. Juli 2017, 15:28
Fahrzeug: Frontera B Limited 3.2 V6 LPG
Wohnort: Bad Dürkheim

Re: Schnelle Hilfe ist gefragt, bezüglich Bremsbeläge

Beitrag von Bumble » Dienstag 21. August 2018, 19:18

Den alten Schmodder wegschleifen/wegbürsten und neue Bleche rein, dann passt das auch :)

Benutzeravatar
mundl
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1343
Registriert: Montag 2. April 2007, 11:14

Re: Schnelle Hilfe ist gefragt, bezüglich Bremsbeläge

Beitrag von mundl » Mittwoch 22. August 2018, 11:29

für so was habe ich eine Bremssattelfeile.........das ist eine sehr grobe Feile.....eine feine Feile würde sich sofort mit dem ganzen Dreck verstopfen.....schön den ganzen Rost und Schmodder runter bis das Metall sichtbar ist....dann die Bleche draufdrücken, notfalls ganz leicht mit dem Hammer (die springen bei mir sonst ab und zu vieder runter)....dann die Beläge drauf (die müssen aber trotz der Bleche hin und her gleiten können und sollen nichtzwicken)
lG Peter

ein echter Wiener geht nicht unter

hier geht es zum Österreicher Stammtisch
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=17687 Bild

und da geht es zu meiner Bastelstube
http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?t=15485

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9213
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Schnelle Hilfe ist gefragt, bezüglich Bremsbeläge

Beitrag von Asconajuenger » Mittwoch 22. August 2018, 11:34

Genau, Stahlbürste und Feile sind hier gefragt.
Macht jede Werkstatt auch so.

Antworten