Was ist das im Differential?

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

durchgewurstelt

Was ist das im Differential?

Beitrag von durchgewurstelt » Montag 19. Februar 2018, 12:16

Hallo

aufgrund sehr starker Ölkruste/Ölverlust am Diffdeckel habe ich diesen vorhin mal geöffnet um ihn neu abzudichten.
K640_IMG-20180219-WA0000.JPG
Und was sehe ich am Magnet :-? diesen zerbrochenen Metallring. Was macht das Teil?

Hatte die letzten Tage ab 90 ein Brummen von hinten was wohl daran liegt das das Teil irgendwo fehlt.
Achso der Blöde Deckel ist natürlich vom Rost zerfressen. Habs jetzt erstmal mit Dichtmasse geflickt .

Grüße Ronny

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17831
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Frontmann » Montag 19. Februar 2018, 13:11

Das Teil macht nix, seine Berechtigung hat es dennoch im Differenzialkorb als Druckscheibe für eins der Ausgleichskegelräder.
Bild

durchgewurstelt

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von durchgewurstelt » Montag 19. Februar 2018, 13:51

Ok ich hatte schon vermutet das das eine Art Distanzring ist.

Ich gehe davon aus das das Brummen ab 90 davon kommt das der Ring fehlt. Tritt man die Kupplung wird es leiser da die Spannung aus dem Antrieb etwas genommen wird. Oder habe ich da einen Denkfehler?

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17831
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Frontmann » Montag 19. Februar 2018, 14:36

Hatte sowas noch nicht, kann also nix zum Geräusch sagen, aber ich denk, es wird sich unter Last bemerkbar machen.
Bild

durchgewurstelt

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von durchgewurstelt » Montag 19. Februar 2018, 20:30

Der Deckel hat Rostlöcher und ich habe das erstmal notdürftig von innen und außen versucht mit Loctite Flächendichtung zu beheben.
Vorhin mal drunter gesehen und leider schon tropft es :(

Eine Dichtung habe ich nirgends gefunden. Wie war das orignal abgdichtet?
Was macht ihr gegen die Rostlöcher denn wenn man die Löcher zugepunktet bekommt hast entweder ein großes Loch oder es fängt bald danach woanders herauszulaufen?

Grüße

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17831
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Frontmann » Montag 19. Februar 2018, 21:06

Löcher zuschweißen und Silikondichtmittel statt der Flächendichtung nehmen.
Bild

durchgewurstelt

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von durchgewurstelt » Montag 19. Februar 2018, 21:25

Ok alles klar.

Jetzt die Frage was mache ich mit der Achse?

Habe noch eine Blattfderachse aus dem Schlachter da mit gleicher Übersetzung. Kann man das Diff austauschen. Eigentlich nicht da ja eingemessen werden muss oder ist das hier anders.

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17831
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Frontmann » Montag 19. Februar 2018, 22:14

Bei den Banjoachsen kann man es umbauen ohne vermessen. Bei deiner nicht.
Bild

durchgewurstelt

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von durchgewurstelt » Mittwoch 21. Februar 2018, 18:27

So Ein Mist aber auch :wand:

Gibt es eine Teilenr für den Ring?

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17831
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 21. Februar 2018, 19:30

Ja, kommt aber auf die Achse an. Ob er noch lieferbar ist, erfährst beim Opel Händler
Bild

durchgewurstelt

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von durchgewurstelt » Mittwoch 21. Februar 2018, 20:34

Könnte man den Ring aus einer anderen Achse einbauen?

Ich sehe jetzt schon das Gesicht wenn ich bei Opel stehe und für den Frontera A was will und dann auch noch Heckantrieb :o

durchgewurstelt

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von durchgewurstelt » Donnerstag 1. März 2018, 12:16

Hallo

Kann man eine 96er nicht Abs Achse einbauen? Meiner hat Abs.

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17831
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 1. März 2018, 12:55

Könnte man, aber dann hat das ABS keine Funktion mehr, da das Inkrementenrad in der Achse fehlt. Evtll. fehlt auch die Aufnahmebohrung für den Sensor.
Bild

durchgewurstelt

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von durchgewurstelt » Donnerstag 1. März 2018, 16:54

Ich versuche mir es gerade vorzustellen. Wo sitzt das Abs Rad?

Könnte das man nicht aus meiner Achse übernehmen? So Bremse runter und Steckachse raus und rüber bauen?

Scheiss moderner Mist.

Fakt ist das ohne den Ring meine Achse an 90 brummt und es bei Lastwechsel knallt.

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5449
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Rainer.M » Donnerstag 1. März 2018, 17:38

Beim A sitzen die abs-ringe außen mit am Radlager.

Der Unterschied ist, das du ein Lagergehäuse hast mit der Bohrung für den Sensor und einen zusätzlichen dichtring (normal dichtet das Lager selbst, aber bei der abs-achse ist da ein weiterer dichtring, damit kein Öl über Zahnkranz und Sensor rausdrückt.)
Bild

Die Nummer 10 ist der abs-ring

durchgewurstelt

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von durchgewurstelt » Donnerstag 1. März 2018, 17:51

Danke für das Bild. Schade

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17831
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Frontmann » Donnerstag 1. März 2018, 19:52

Er hat aber kein A. Außerdem gibt es 3 unterschiedliche Achsübersetzungen.
Bild

durchgewurstelt

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von durchgewurstelt » Donnerstag 1. März 2018, 20:39

Doch ich habe einen 97er A.

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17831
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Frontmann » Freitag 2. März 2018, 01:35

Das im Bild ist der Schrumpfung fürs Radlager.
Bild

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5449
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Rainer.M » Freitag 2. März 2018, 03:08

Bei der ABS-Ausstattung ist das Bauteil 10 dieses:
91149624 530444 RING (SENSOR-DREHZAHL-ABS)

Und ohne ABS dieses:
91143417 414512 MANSCHETTE, HALTER, LAGER-ACHSWELLE


Und das Bauteil 13:
91149639 530513 DICHTRING SENSOR (IN VERB. MIT ABS)
gibt es nur, wenn die Achse ABS hat.

Und bei dem Gehäuse (Bauteil 11) gibt es auch zwei verschiedene(4 verschiedene, 2 linke und 2 rechte). Hier ist der unterschied die Bohrung um den Sensor aufzunehmen.
Andere Zeichnung, hier ist das Bauteil 13 die 10 vom vorherigen Bild und die 12 ist zuvor die 13 gewesen. Die Teilenummern sind aber identisch. Da sieht man es etwas deutlicher:

Bild

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17831
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Frontmann » Freitag 2. März 2018, 06:34

Bauteil 13 ist kein Dichtring.
Bild

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17831
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Frontmann » Freitag 2. März 2018, 06:41

Um die Achse umbauen und verwenden zu können, müssten die Steckwellen samt Deckel mit den Sensoren umgebaut werden.
Bild

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5449
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Rainer.M » Freitag 2. März 2018, 08:00

Frontmann hat geschrieben:
Freitag 2. März 2018, 06:34
Bauteil 13 ist kein Dichtring.
13 im ersten bild, 12 im zweiten. Und die Bezeichnung "Dichtring" hat opel/gm selbst gewählt.

Ist aber aber auch egal. Je nachdem, wo das Problem herkommt, macht es wenig Sinn, deine Steckachsen in eine andere Achse zu bauen und diese dann unter das Auto zu schrauben. Dann hast du 1. immer noch die alten Radlager drin, 2. du möglicherweise das Problem mit der "neuen" Achse auch bald wieder und 3. so viel an achsbauteilen abgemacht und umgebaut + an der Bremse gearbeitet usw., das der Aufwand gegenüber einer Reparatur deiner Achse wirtschaftlich wohl kaum noch einen Unterschied macht.

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5380
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1995+1997, MB W123 230CE 1983, MB W111 220Sb 1963, , Alfa 159 1.9 jtdm SW 2009
Wohnort: zw Glotter und Dreisam

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von JEOH » Freitag 2. März 2018, 08:46

Moin,

wenn ich an unser defektes Radlager denke und die 'Arie' mit dem Diffentialdeckel - nach dem Tausch der Achse war Ruhe! Das ist schneller und u.U. dann auch günstiger.
:meinung:
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!

Benutzeravatar
Wilddieb
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1221
Registriert: Freitag 24. August 2007, 22:40
Fahrzeug: Frontera A 2,5 TDS (langer Radstand, Facelift), jetzt Hyundai Terracan 2,9CRDi
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Wilddieb » Freitag 2. März 2018, 10:26

Das mit der Druckscheibe hatte ich auch, hab damals nichts gemacht und noch ca. 100000km gefahren, ohne Probleme.
Gruß,
Matthias
________________________________________

Mach nichts, was ich nicht auch machen würde ;)
________________________________________
Bild

durchgewurstelt

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von durchgewurstelt » Freitag 2. März 2018, 11:52

Ja der einfachste Gedanke war eine andere Achse zu besorgen. Natürlich kann das Problem dann wieder auftreten.

Lange weiter fahren ist bei den Geräuschen keine Option da das Lastwechsel schlagen und gebrumme dem ganzen wohl den Rest gibt.

Ich plane evtl eine Scheibe aus meiner Schlachtachse auszubauen um zu sehen wie groß der Aufwand ist und diese dann bei mir einzubauen. Möglich oder was meint ihr?

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5449
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Rainer.M » Freitag 2. März 2018, 15:01

Wenn es überhaupt daher kommt. Am Ende ist "nur" ein Kreuzgelenk im Eimer...

durchgewurstelt

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von durchgewurstelt » Freitag 2. März 2018, 15:14

Wenn man rückwärts fährt und dann den 1 einlegt und anfährt und es macht metallisch klong in der Achse kommt das sicher nicht von der Welle.
Kann man das Gelenk in eingebautem zustand prüfen?

Frontmann
Überrollkäfigtester
Beiträge: 17831
Registriert: Sonntag 22. Januar 2006, 16:18
Fahrzeug: meins
Wohnort: zu Hause

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von Frontmann » Freitag 2. März 2018, 16:39

Um die Scheibe zu tauschen, müssen zuerst die Steckwellen raus. Dann kannst gleich die Spenderachse nehmen und die Steckwellen mit neuen Radlager versehen einbauen.
Bild

durchgewurstelt

Re: Was ist das im Differential?

Beitrag von durchgewurstelt » Freitag 2. März 2018, 17:24

Geht leider nicht da die Achse von einem 94er 2.4 ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste