Kommunikationsfehler zum Motorsteuergerät - Kein Auslesen möglich

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
spoin
Chefmechaniker
Beiträge: 174
Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 17:44

Re: Kommunikationsfehler zum Motorsteuergerät - Kein Auslesen möglich

Beitrag von spoin » Samstag 24. Februar 2018, 17:09

Pferdewirt hat geschrieben:
Samstag 24. Februar 2018, 11:25
Wundern tut mich die Tatsache das vor 3 Jahren bei Dieter eine neue Pumpe verbaut wurde und die ihren Dienst quittiert hat, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe
Dann ist dir vermutlich entgangen dass er inzwischen einen ganz anderen Frontera hat.
Opel Omega B Limousine, Executive Edition (2003), 3.0 DTI 24V
Honda Civic IX (2017), Executive, 1.8 i-VTEC 16V
---------------------------------------------------------------------------------------
Diagnose / Softwareanpassung für Opel DTI- und BMW M57-Motoren
Motoröl - Datenblatt-Tabelle: http://workupload.com/file/RRjtaIQ3
Blog: http://www.motor-talk.de/blogs/tommys-blog
Youtube: https://www.youtube.com/user/spoin0815/videos
Web: www.edc15.de

Benutzeravatar
Pferdewirt
Geröllchampion
Beiträge: 251
Registriert: Montag 3. Januar 2011, 19:59
Fahrzeug: 2x Frontera 2.2dti 88kw lang
Wohnort: Eifel

Re: Kommunikationsfehler zum Motorsteuergerät - Kein Auslesen möglich

Beitrag von Pferdewirt » Samstag 24. Februar 2018, 17:38

Nee ist mir nicht entgangen, das schrieb er ja ziemlich zu Beginn.

Nur hatte ich es so verstanden das die Pumpe bei seinem jetzigen Frontie vor 3 Jahren gewechselt wurde.

Frontmann

Re: Kommunikationsfehler zum Motorsteuergerät - Kein Auslesen möglich

Beitrag von Frontmann » Samstag 24. Februar 2018, 19:10

Nee, ich meine Leute, die sich mit Opel besser auskennen, Als jene Leute, die bei Opel jahrelang schon malochen un jeglichen Zugriff auf Infos, Hotline und Equipment haben.

Dieter_64
Buckelpistencrack
Beiträge: 453
Registriert: Mittwoch 23. Mai 2012, 09:31
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI, BJ 2004
Wohnort: 67354

Re: Kommunikationsfehler zum Motorsteuergerät - Kein Auslesen möglich

Beitrag von Dieter_64 » Samstag 24. Februar 2018, 21:29

Pferdewirt hat geschrieben:
Samstag 24. Februar 2018, 17:38
Nee ist mir nicht entgangen, das schrieb er ja ziemlich zu Beginn.

Nur hatte ich es so verstanden das die Pumpe bei seinem jetzigen Frontie vor 3 Jahren gewechselt wurde.
Jepp....
Wurde vor 3 Jahren durch einen FOH getauscht...
Weiß aber auch dass der Vorbesitzer das Ultra plus getankt hat.... zwar mit 2 Taktöl....
Keine Ahnung ob das was macht...

Dieter_64
Buckelpistencrack
Beiträge: 453
Registriert: Mittwoch 23. Mai 2012, 09:31
Fahrzeug: Frontera B 2,2 DTI, BJ 2004
Wohnort: 67354

Kommunikationsfehler zum Motorsteuergerät - Kein Auslesen möglich

Beitrag von Dieter_64 » Montag 5. März 2018, 10:07

Hallo zusammen,

hier das Update:

Dank des Spendermotors von Joachim läuft mein Dicker wieder.
Hipp Hipp Hurra…..

Ich hatte ja gleich mehrere Fehler:

Aktuell:
• Ruckeln ab 80km/h (da lief er noch)
• Auto springt nach Reinigung der Drallklappen nicht mehr an
• Letzter Fehlercode Auslesung: Fehlercode verwies auf Pumpendefekt)
• Danach konnte ich nicht mehr auslesen hmm
• Keine Kommunikation zur Motorsteuerung möglich
Altes Probblem:
• ZV ging irgendwann nicht mehr (Problem konnte nicht gelöst werden)


Nachdem mein FOH die Pumpe aus dem Spendermotor verbaut hatte, konnte das Auto wieder gestartet werden. :P

Nach Probefahrt, war das Ruckeln aber immer noch vorhanden. ;-(
Ruckeln, ab ca. 80 km/h …
Vermutung des FOH: Dieselfilter
Nach Austausch des Filters war das ruckeln weg.
Kann mir jetzt die Frage stellen, ob der Spritmangel die Pumpe geschrottet hat.


Problem Kommunikationsfehler:
Lt. FOH war auf der ODB Leitung kein Dauerplus und Zündungsplus verfügbar.

Ursache war das Ziehen der Hupensicherung im Sicherungskasten Motorraum:
Bildquelle: jj.77 - http://trooperwelt.de/viewtopic.php?f=1 ... 343f1a0680

Bild

Der Grund für das Ziehen der Sicherung war, dass irgendwann die Hupe anging und nicht mehr aufhören wollte zu hupen...
Da hab ich die Sicherung gezogen.

Anscheinend ist die Sicherung aber nicht nur für die Hupe, sondern für die ODB Leitung.
Erst nach stecken der Sicherung konnte die Verbindung wieder hergestellt werden... warum auch immer.... und der Motor lief….

Komisch ist nur, dass die Sicherung bestimmt schon 3 Monate gezogen war….
das Fahrzeug bisher immer ausgelesen werden konnte… ...


Kann es tatsächlich sein, dass an der Sicherung noch mehr hängt?

Ein erfreulicher Nebeneffekt:

Die o.g. Sicherung legt wohl auch die Zentralverriegelung lahm.... ....
Meine ZV lässt sich wieder schalten…. zumindest über die Konsole in der Fahertür… und der Schlüssel schließt alle Schlösser…..
Jetzt noch Batterie der Fernsteuerung wechseln und anlernen... dann wär alles gut...
Ist doch zum Verrückt werden.....


Untern Strich:
Alles wieder gut….
Der FOH hat einen guten Job gemacht….
Den Transponder hat er auch umgebaut…. … somit kann ich meine alten Schlüssel weiter verwenden....

Die Hupe hat der FOH jetzt an der Hupe direkt abgeklemmt....
hab sie damals nicht gleich gefunden… ;-)
… muss jetzt noch das Lenkrad abbauen... irgendwo ist da die Verbindung zur Hupe aktiv.....
Ich hab ja noch meinen alten Schleifring..., oder wars der von Dir?.... egal, werd ihn nächste Woche einbauen.... dann sollte alles wieder so seins, wies sein soll...

.... nochmal vielen herzlichen Dank an Joachim und für Eure Kommentare und Hilfeversuche…

Hoffe nur, dass mich mein Dicker jetzt noch ein paar 100T km, ohne größere Probleme, erhalten bleibt..... (Wunschgedanke)... ;-)...

Gruß
Dieter

Benutzeravatar
spoin
Chefmechaniker
Beiträge: 174
Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 17:44

Re: Kommunikationsfehler zum Motorsteuergerät - Kein Auslesen möglich

Beitrag von spoin » Montag 5. März 2018, 11:22

Ohje Dieter.. da hast ja was durch. Das mit dem Strom für die OBD-Buchse ist mir auch aufgefallen, dass da auch Spannung anliegt wenn die Zündung aus ist. Nur die K-Line (Pin 7) wird erst durchgeschalten wenn die Zündung an ist, da ja dann auch erst das Motorsteuergerät Saft bekommt. Trotzdem kurios. Aber es gibt ja mehrere 12 Volt Eingänge am Motorsteuergerät selber, evtl. hat man bei nur Zündung an dann keinen Zugriff mehr wenn die 12 V vom OBD fehlen, bei laufendem Motor aber dafür wo anders noch Strom der die ECU selber speist. Wobei, du hast ja kein separates Motorsteuergerät.. PSG16/EDC16 hab ich die Belegung nicht, was weiß ich.. :D

Freu mich auf jeden Fall dass er wieder läuft! 8)

Viele Grüße,
Thomas
Opel Omega B Limousine, Executive Edition (2003), 3.0 DTI 24V
Honda Civic IX (2017), Executive, 1.8 i-VTEC 16V
---------------------------------------------------------------------------------------
Diagnose / Softwareanpassung für Opel DTI- und BMW M57-Motoren
Motoröl - Datenblatt-Tabelle: http://workupload.com/file/RRjtaIQ3
Blog: http://www.motor-talk.de/blogs/tommys-blog
Youtube: https://www.youtube.com/user/spoin0815/videos
Web: www.edc15.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste