B Fronti ohne Kombiinstrument fahrbereit?

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
MarkBln
Frischfleisch
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 12. Juni 2012, 08:28

B Fronti ohne Kombiinstrument fahrbereit?

Beitrag von MarkBln » Freitag 3. August 2012, 10:33

Hallo, muß mein Kombiinstrument erneut zur Reparatur schicken. Meine Frage ist jetzt, kann ich meinen B-Fronti trotzdem fahren wenn das Kombiinstrument ausgebaut ist? Brauche mein Auto eigentlich um zur Arbeit zu kommen. Die Geschwindigkeit kann ich mir ja mit meinem Navi anzeigen lassen. Wollte wissen, ob es da technische Probleme beim Fahren ohne Kombiinstrument gibt. Oder kann man dann garnicht fahren? Wer hat damit schon Erfahrung gemacht?

Mit freundlichem Gruß aus Berlin

Markus

Frontmann

AW: B Fronti ohne Kombiinstrument fahrbereit?

Beitrag von Frontmann » Freitag 3. August 2012, 10:39

Fahren ohne Instrumente ist im Breich der StVZO nicht zulässig.

Die Instrumente beschränken sich nicht nur auf den Geschwindigkeitsmesser, sondern auch auf den Wegstreckenzähler und Kontrollleuchten. Vorgeschrieben sind Kontrolleuchten für Blinker und Beleuchtung, wie Fernlicht und Nebelleuchten, ebenso wie die MIL der el. Motorsteuerung, falls vorhanden.

Darüber hinaus kann die Funktion der Lichtmaschine beeinträchtigt sein und du fährst auf Batterie und bleibst irgendwann auf der Straße liegen.

Benutzeravatar
Aka
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1257
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 12:16

AW: B Fronti ohne Kombiinstrument fahrbereit?

Beitrag von Aka » Freitag 3. August 2012, 11:04

Also bei meinem A gehts, hatte es zum Birnen wechseln draußen und wollte die Gelegenheit nutzen, das Ding am WE einmal gründlich sauber zu machen - Wattestäbchen und so... das mit der StVO bzw. StVZO stimmt natürlich - gibt bestimmt eine Mängelkarte Bußgeld oder so irgendetwas in der Richtung...

Ich würde es einfach ausprobieren und notfalls das Loch im Armaturenbrett mit Bauschaum zu machen... da könnte man beispielsweise ein Photo des Kombi-Instruments drauf kleben, dann fällts nicht so auf, dass da etwas fehlt. :lol2: :lol2: :lol2:

Frontmann

AW: B Fronti ohne Kombiinstrument fahrbereit?

Beitrag von Frontmann » Freitag 3. August 2012, 11:23

ich vermute dass der Bauschaum noch ganz wo anders eingesetzt werden könnte :lol2: .

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5528
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

AW: B Fronti ohne Kombiinstrument fahrbereit?

Beitrag von Rainer.M » Freitag 3. August 2012, 13:33

Es gibt da ein Signal aus der Tachoeinheit an die Wegfahrsperre. Keine Ahnung, was die Motorsteuerung davon hält, wenn das fehlt.

Beim Twingo sperrt die Wegfahrsperre die Motorsteuerung wieder, wenn ne Weile keine Rückmeldung kommt, das der Motor läuft. Wenn das der Frontera auch macht, dann wird er zwar angehen, aber nach ner kurzen Zeit von der Wegfahrsperre wieder abgeschaltet...

Davon ganz abgesehen, warum kaufst Du nicht einfach den 10V-Regler(Zur Not tuts auch ein 7810 von Conrad, der dann aber über Kopf eingesetzt werden muss). Dann ist die Reparatur in einer Stunde erledigt. Oder ich pack die Lötstation am Wochenende mal mit ein und wir treffen uns in Rudow in der Werkstatt.

Frontmann

Re: AW: B Fronti ohne Kombiinstrument fahrbereit?

Beitrag von Frontmann » Freitag 3. August 2012, 15:28

Rainer.M hat geschrieben:Es gibt da ein Signal aus der Tachoeinheit an die Wegfahrsperre.

.......
Interessant! Wo haste denn das her, bzw. wo kann man das nachlesen, bezogen auf den Frontera?

Benutzeravatar
MarkBln
Frischfleisch
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 12. Juni 2012, 08:28

AW: B Fronti ohne Kombiinstrument fahrbereit?

Beitrag von MarkBln » Freitag 3. August 2012, 16:14

Erstmal wieder ein herzliches Dankeschön für die schnellen Antworten.
Dann weiß ich jetzt bescheid, das ich ohne Kombiinstrument nicht fahren werde. Das mit der StVO war mir nicht ganz so klar, aber ist jetzt einleuchtend. Muß ich sehen, wie ich zur Arbeit komme. Wird mir schon was einfallen...

@ Rainer M.
Danke für dein überaus freundliches Angebot. Aber das Teil wurde schon vor einiger Zeit repariert, weil das Tachometer und der Kilometerzähler ausgefallen waren. Aber seit der Reparatur will die Temperaturanzeige nicht mehr. Das Signal scheint anzukommen. Der Zeiger versucht es zwar, gibt ein kurzes Rattern, der Zeiger zittert... bleibt aber stehen. Deswegen schicke ich es nochmal zurück, der Garantie wegen. Denn vor der Reparatur hat die Temp-Anzeige noch funktioniert.
Ansonsten hätte ich wahrscheinlich dein Angebot dankend angenommen.
Und da einen 10V-Regler kaufen und löten und so... naja, bin ich kein Fachmann drin.

Trotzdem vielen Dank für dein Angebot.

Gruß an alle
Markus

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5528
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: AW: B Fronti ohne Kombiinstrument fahrbereit?

Beitrag von Rainer.M » Freitag 3. August 2012, 16:28

Frontmann hat geschrieben:
Rainer.M hat geschrieben:Es gibt da ein Signal aus der Tachoeinheit an die Wegfahrsperre.

.......
Interessant! Wo haste denn das her, bzw. wo kann man das nachlesen, bezogen auf den Frontera?
Im Schaltplan steht das drin. Ist übrigens beim A mit elektronischem Tacho auch. Ich habe nur den Schaltplan und weiß nicht, was für ein Signal geführt wird. Ich vermute, das da einfach ab 3km/h ein Triggersignal rüber geht, was entweder die Transponderüberwachung während der Fahrt deaktiviert
(Nicht das da versehentlich während der Fahrt die Motorsteuerung abgeschaltet wird.)oder der Motor wird wieder deaktiviert, wenn Du losfahren willst(ich habe auch schon mal gehört, das der Motor ohne Wegfahrsperrentransponder angeht, aber sofort abstirbt, wenn das Fahrzeug in Bewegung gesetzt wird.)

Was genau der Frontera macht, keine Ahnung. Beim Twingo musst Du einfach die Türen nochmal kurz betätigen. Dann hast Du ein neues Zeitfenster zum Motor starten.

benny1
Kühlerfigur
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 16:43

AW: B Fronti ohne Kombiinstrument fahrbereit?

Beitrag von benny1 » Sonntag 5. August 2012, 21:04

Hallo

hatte meins auch schon mal raus. Da war dann nix mehr mit fahren, der Fronti ist nicht mehr angesprungen.

schönen Gruß

:freak:



Benjamin

Antworten